Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Donnerstag, 11.04.2019 Drucken

Ludwigshafen

Blumige Drucke, Streifen und Karos

Elvira Mack präsentiert farbenfrohe Frühlings- und Sommermode – Trend-Comeback: 7/8-Hose

Elvira Mack, Modeexpertin aus Oggersheim, präsentiert die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode. Diese zeige sich farbenfroh und mit einigen Überraschungen.

Farbige Muster sind gefragt, weiß Elvira Mack. FOTO: RIBIC
Farbige Muster sind gefragt, weiß Elvira Mack. 
FOTO: RIBIC

Neben den dominanten Farben Erika, Zinnober und Kornblume dominierten Veilchen, Blattgrün, Marine und Gelb den Modesommer 2019. Daneben lägen Pastellfarben wie Mint und Rouge weiter im Trend, auch Streifen seien angesagt: Bei Kleidern, T-Shirts und Pullis setzen Designer auf einen Streifen-Mix.

Ein weiteres Print-Highlight seien „dark botanicals“, also Blumen, die allerdings nicht auf Weiß gedruckt werden, sondern auf dunklen Basisfarben blühen. Für alle, die sich bislang nicht an Kombinationen mit zwei oder mehreren Mustern gewagt haben, besteht dazu jetzt Gelegenheit: Ganz gleich, ob Karo zu Punkten, Punkte zu Blumen oder Blumen zu Blockstreifen – es wird wild gemixt.

Einer der wohl größten Modetrends im Frühling/Sommer 2019 laute Denim – egal ob bei Kleidern, Jacken oder Hosen: Frauen sollten nicht vor dem robusten Jeans-Material zurückschrecken, sagt Mack. Ein unerwartetes Trend-Comeback werde allerdings eine besondere Hosenform feiern – die 7/8-Caprihose, gerne aus fließenden, sommerlichen Stoffen. Richtig lässig getragen werde die Hose in Kombination mit T-Shirts mit überschnittenem Arm. Außerdem seien die Hosen in neuen Schnittführungen mit Gallonstreifen und Farbmixen „in.“ „Sommerlich gut gekleidet sind Frauen mit Kleidern in Maxi-Länge oder knieumspielend, die unglaublich tolle Beine machen“, erläutert Mack. Die Einzelhändlerin führt modische Freizeitkleider, bürotaugliche Etuikleider und Roben für die nächste große Feier.

Für ausgedehnte Spaziergänge und Shoppingtouren biete die Marke Fuchs Schmitt hochwertige Jacken und Mäntel an. Die Bandbreite der Styles und Qualitäten sei auch in dieser Saison groß, so Mack. So gebe es längere und kürzere Jacken, sportive und feminine Modelle. Fuchs Schmitt punkte durch das neuartige Füllmaterial Solarball, dieses könne Sonnenenergie in Wärme umsetzen und Körperwärme aktiv speichern. So genannte Vegan-Down-Jacken seien leicht, wärmeisolierend, einfach zu pflegen, hypoallergen und kämen ohne tierische Produkte aus. Der Oberstoff der Rainwear-Funktionsjacken mache dieses Kleidungsstück zuverlässig wind- und wasserdicht und sorge gleichzeitig für Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsregulierung. Beim Kauf einer Übergangsjacke gibt’s bei Mack-Moden aktuell einen Loopschal gratis dazu. jbö

INFO
Elvira Mack-Moden: Schillerstraße 9a, 67071 Ludwigshafen-Oggersheim, Telefon: 0621 682377, Internet: www.mack-moden.de


Sportangler laden wieder ein

Zu ihrem 15. Karfreitag-Fischessen laden die Vereinigten Sportangler 1924 Oggersheim am 19. April, ab 11 Uhr an die Backsteinweiher ein. Bei dieser Gelegenheit wollen sie auch über Veränderungen beim Fischerfest informieren.

Am Karfreitag gibt’s bei den Sportanglern wieder ganze Merlane und Seelachs-Filets mit Kartoffelsalat. Auch Alternativen zum Fisch werden angeboten. Etwa 25 bis 30 ehrenamtliche Helfer organisieren die Veranstaltung. Da der Karfreitag in diesem Jahr Mitte April ist, hoffen die Sportangler auf wärmeres Wetter als im vergangenen Jahr. Sollte das wider Erwarten nicht klappen, stehen Sitzgelegenheiten in Zelten und im Vereinsheim zur Verfügung. Der Erlös wird für den Erhalt der Vereinsgewässer an der Backsteinhütte und der Melm verwendet.

Die Veranstaltung soll auch dazu genutzt werden, die Gäste über Veränderungen beim Fischerfest zu informieren. Dieses findet von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August, statt. „Der Montag fällt in diesem Jahr weg, weil es immer schwieriger wird, Helfer zu finden. Das Fest endet am Sonntag mit dem traditionellen Höhenfeuerwerk. Im Gegensatz zu den Vorjahren beginnt das Fischerfest bereits mit dem Mittagstisch am Freitag“, erklären Vorsitzender Ramon Holweck und sein Vorstandskollege Richard Knapp. jbö


„Inseln der Stille“

Vorbereitung auf Ostern mit Gebeten

In der Kapelle der Christ-König-Kirche finden die Abendmeditationen in der Karwoche statt. ARCHIVFOTO: KUNZ
In der Kapelle der Christ-König-Kirche finden die Abendmeditationen in der Karwoche statt. ARCHIVFOTO: KUNZ

Zu Besinnung und Gebet laden die Pfarrei Hl. Franz von Assisi und die protestantische Kirchengemeinde Oggersheim von Montag, 15. April, bis Mittwoch, 17. April auf die „Inseln der Stille“ ein.

Die Andachten bieten die Möglichkeit, sich vorzubereiten auf dem Weg hin zu Ostern. Vor 20 Jahren wurden die „Inseln der Stille“ in der gesamten Pfalz ins Leben gerufen – damals mit einem anderen Konzept. Die Oggersheimer „Inseln der Stille“ gibt es ebenso lange. Seit etwa zwölf Jahren finden sie in der Karwoche statt.

Die Andachten bieten die Möglichkeit, sich Zeit zu nehmen für die Begegnung mit Gott und innezuhalten – jeweils zum Beginn und am Ende des Alltags. Die Morgenmeditation findet von Montag bis Mittwoch, 15. bis 17. April, jeweils um 6 Uhr in der Jakobuskirche, Karl-Kreuter-Straße 7, mit anschließendem Frühstück statt, die Abendmeditation, ebenfalls von Montag bis Mittwoch, jeweils um 18 Uhr in der Kapelle der Christ-König-Kirche, Raiffeisenstraße 47. jbö


Veränderungen beim Gartenfest geplant

Neben Bewährtem auch Neues geplant hat das Vorbereitungsteam für das Gartenfest am Freitag, 3. Mai, im interkulturellen Mitmachgarten hinter dem Comeniuszentrum. Mit einer Cover-Band soll das Fest ab 18 Uhr in den Abend hinein ausgedehnt werden.

Geboten wird beim Gartenfest aber nicht nur musikalische Unterhaltung, sondern auch eine Street-Food-Meile. So soll es neben den bisherigen Spezialitäten vom Grill ein internationales Salatbuffet, Kaffee und Kuchen, vietnamesisch-asiatisches, syrisches, ungarisches und eventuell auch italienisches Essen geben.

Vor allem von und für Kinder und Jugendliche ist wieder ein buntes Programm vorgesehen. Mit von der Partie sind der Comeniuskindergarten und der Elternausschuss, die Adolf-Diesterweg-Realschule plus, das Kinderzentrum, das Team der Verbraucherzentrale, Polizei, Feuerwehr und die Kinderhilfe, die mit zwei Therapiepferden auf das Gelände kommt. jbö


Lebendige Geschichte

Bernhard Werst gibt illustrierte Chronik heraus

Eine Familie verschreibt sich den Spielwaren: Ausschnitt aus dem Deckblatt der Chronik von Werst. FOTO:WERST/FREI
Eine Familie verschreibt sich den Spielwaren: Ausschnitt aus dem Deckblatt der Chronik von Werst. FOTO:WERST/FREI

Spielwaren Werst wird 2019 100 Jahre alt. Ausführliche Berichte über die Entwicklung „vom Werschteberschtl zum Spielwaren Werst “ waren in der RHEINPFALZ zu lesen. Nachzutragen bleibt, dass Bernhard Werst, Enkel des Gründers Sebastian Werst, die Geschichte des Familienunternehmens in einer Chronik festgehalten hat, die im Fachgeschäft in der Schillerstraße 3 erhältlich ist.

Die enge Verzahnung von Familie und Firma beschreibt Werst unter anderem so: „Ab dem Gründungsjahr 1919 sind Firmen- und Familiengeschichte der Wersts nicht mehr zu trennen. Zu sehr greifen die Ereignisse ineinander – und so sehr geht die Familie in der Firma auf. Man macht keinen Job, sondern man empfindet eine Berufung über drei Generationen hinweg.“

Als Dank an Kunden und Freunde des Hauses plant Inhaber Werst verschiedene Aktionen. Als nächstes steht der Oldtimertag am Samstag, 15. Juni, auf dem Programm. Im November gibt es wieder die beliebten Modelleisenbahntage – beide Ereignisse stehen im Zeichen des Firmenjubiläums. jbö

Zurück