Anzeigensonderveröffentlichung

75 Jahre DIE RHEINPFALZ

A wie… ASZ-Sportblatt

Rheinpfalz-ABC

ASZ-Sportblatt vom 6. August 1951.
Foto: Verlag

8.10.2020

Sonntags herrschte schon damals in der Sportredaktion der RHEINPFALZ Hochbetrieb, erinnert sich Wolfgang Kauer, Redakteur im Ruhestand. Denn da wurde das ASZ-Sportblatt produziert. Zehn Seiten Sport, den größten Teil bestimmte der Fußball. Es gab Rubriken wie „Blitzlichter aus aller Welt“, und Fußball aus Baden, dem Saarland und England hatte jeweils seinen eigenen Platz. 

Besonders hektisch war es in der Sportredaktion aber auch deshalb, weil neben dem ASZ-Sportblatt noch das sogenannte ASZ-Telegramm produziert wurde, eine verkürzte Form mit aktuellen Ergebnissen und Spielberichten vom Fußball-Wochenende. Direkt nach Abpfiff des letzten Amateur-Sonntagsspiels wurden die Texte dafür geschrieben und sofort gedruckt. Noch am frühen Sonntagabend konnte man die Zeitung dann kaufen und sich über die Ergebnisse im Amateursport informieren. 

Heute gibt es Sportergebnisse in der RHEINPFALZ-App, Spielberichte kann man auf rheinpfalz.de oder in der Vorabendausgabe lesen. Und auch das ASZ-Sportblatt ist gewissermaßen erhalten geblieben – als Sportteil in der Montagsausgabe der RHEINPFALZ. Dort gibt es neben vielen Ergebnissen auch noch aktuelle Hintergründe zum Sport aus aller Welt und zum Amateursport in der Pfalz. Zwar ist im heutigen Sportteil der Fußball-Anteil immer noch relativ hoch, aber andere Sportarten haben inzwischen definitiv mehr Platz als früher. tbss