Anzeigensonderveröffentlichung

Innovativ-Nachhaltig-Zukunftsorientier-Umbau Hotel Heymann Kaiserslautern

Nachhaltigkeit wird hier groß geschrieben

Durch energetische Sanierung und Digitalisierung erhält das Drei-Sterne-Hotel Heymann den Zusatz „Superior“

Mit neuer Beleuchtung und Raumluftfilter: der neu gestaltete Frühstücksraum. FOTO:MARTINA BENKEL

27.09.2021

Das Hotel Heymann hat in den vergangenen Monaten ein regelrechtes Facelifting bekommen. Die Inhaber Boris und Patrizia Boßert haben das Haus speziell im Bezug auf Nachhaltigkeit auf den Prüfstand gestellt.

Dabei hat das Ehepaar Entscheidungen getroffen, die nicht immer wirtschaftlich, aber auf jeden Fall nachhaltig sind. „Das Dach haben wir energetisch saniert“, erzählt Patrizia Boßert von den Bauarbeiten. Eine Photovoltaikanlage wurde angebracht, die nun die Klimaanlage betreibt. „Alle Räume sind klimatisiert, denn die Stadt heizt sich im Sommer sehr auf“, erinnert die Hotelbetreiberin an die vergangenen extrem heißen Sommer. Da die Klimaanlage die Raumluft verändert und trockene Luft die Folge ist, sorgten die Boßerts mit einem Luftbefeuchter für Abhilfe.

Die Raumluft war überhaupt ein großes Thema,mit dem sich die Hotelbesitzer auseinandersetzten. Gerade das Lüften und der Luftaustausch gewannen in der Coronapandemie ja immer mehr an Bedeutung, berichtet Patrizia Boßert und zeigt auf ein kleines Gerät, das an der Wand im Frühstücksraum hängt. Das ist ein vollautomatisches System, das die Raumluft in der Höhe von zwei Metern ansaugt und reinigt. Danach werde die Luft zusätzlich noch gefiltert und dann wieder in den Raum abgegeben. „Damit werden nicht nur Coronaviren, sondern auch alle anderen Viren abgetötet.“ Das Gerät misst permanent den Verbrauchswert der Luft „und falls wirklich einmal die Luft zu schlecht ist, meldet das Gerät, dass man lüften muss“.

Damit sich das Haus nicht zu sehr aufheizt, wurden sämtliche Fenster an der Südseite des Hotels mit einer Reflexionsfolie auf den Fensterscheiben versehen. Das sei trotz Klimaanlage notwendig und wichtig: „Denn wenn die Hitze gar nicht erst in das Haus kommt, dann brauche ich auch die Klimaanlage nicht auf voller Leistung zu fahren“, begründet Boßert, die gleichzeitig auch die Kreisvorsitzende vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) ist. „Wenn ich schon nachhaltig bin, dann muss ich konsequent sein und an solche Punkte denken.“

Caption
Caption

Die Heizung und die Temperatur in den Zimmern kann nun mit einer zentralen Raumsteuerung bedient werden. Die Heizkörper wurden quasi mit der Hotelsoftware verbunden, erklärt Boßert das System: „So kann ich eine Stunde vor der Anreise der Gäste in den jeweiligen Zimmern die Raumtemperatur erhöhen.“ Damit ist man wiederum nachhaltiger: „Es ist erwiesen, dass selbst ein Temperaturunterschied von einem Grad bei der Raumtemperatur eine Energieeinsparung für die Umwelt bedeutet.“ Für die energetische Sanierung wurden auch die Eingangstür und die Nebeneingangstür ausgetauscht. Die Fassade wurde ebenso energetisch saniert. Neben der frischen und befeuchteten Raumluft wurde der Frühstücksraum auch optisch verändert. Die Decke wurde abgehängt, damit die Beleuchtung über ein Schienensystem erfolgen kann. So können nun die Tische coronakonform auf Abstand oder aber für eine Reisegruppe zusammengestellt werden, ohne dass ein Tisch weniger Licht abbekommt oder ein Gast geblendet wird. „Wir sind nun ganz flexibel in der Bestuhlung.“ Völlig neu ist auch das schlüssellose System im Hotel Heymann. Wenn der Gast möchte, darauf legt Boßert Wert, kann er mit dem Mobiltelefon die Eingangstür, Zimmertür oder den Zugang zum Parken öffnen. Ein besonderes Highlight ist die digitale Gästemappe des Hauses. Schon gleich nach der Buchung kann der Gast diese digitale Gästemappe nutzen und sich weiter über das gebuchte Haus informieren. Neben dem Anmeldeschein findet er hier auch Ratschläge für den Restaurantbesuch in Kaiserslautern und Freizeitmöglichkeiten sowie Veranstaltungshinweise. „Da ist alles drin, was der Gast in seiner Freizeit machen kann“, fasst die Hotelbetreiberin zusammen und erzählt, dass diese Mappe von ihr und ihrem Mann persönlich angelegt und gepflegt wird. Mit der digitalen Gästemappe schlagen die Boßerts auch Corona ein Schnippchen.

„Da jeder Gast die Mappe auf seinem Handy hat, entfällt das Desinfizieren der Mappen, die früher auf den Zimmern waren.“ Auch in puncto Nachhaltigkeit ist das älteste Hotel im Stadtkern von Kaiserslautern damit wieder gut aufgestellt: „Es entfällt eine Menge Papier für die Mappen und die Anmeldungen.“

Falls im Haus doch einmal Papier oder Briefpapier gebraucht wird, steht zertifiziertes, mit dem blauen Umweltengel ausgezeichnetes Papier zur Verfügung. Auf den blauen Umweltengel wurde auch bei den Bodenbelägen geachtet. Boßert meint schmunzelnd: „Heute gibt es umweltfreundlich auch in chic.“ In den Zimmern selbst habe sich – außer dem Austausch der Bodenbeläge – tatsächlich am wenigsten geändert. Hier sorgen große Boxspringbetten mit übergroßen Decken dafür, dass die Gäste gut schlafen können: „You sleep – we care“ ist die Passion der Boßerts. Durch sämtliche Maßnahmen wurde dem Drei-Sterne-Hotel der Zusatz Superior vom Dehoga verliehen. rnk

Info

Hotel Heymann
Mühlstraße 6, 67659 Kaiserslautern
Telefon: 063170267
www.hotel-heymann.de

Weitere Themen

S&E Lokal einkaufen auf dem Pfalzboulevard - Kaiserslautern

Der Anspruch ist entscheidend

S&E Lokal einkaufen auf dem Pfalzboulevard - Kaiserslautern

Individuell abgestimmt

S&E Lokal einkaufen auf dem Pfalzboulevard - Kaiserslautern

Moderne Techniken und Materialien