Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

LEO Saison Herbst

Spielen und shoppen

Ausflug: Hinterweidenthal und Hauenstein

Noch keine zehn Kilometer liegt der „Erlebnispark Teufelstisch“ in Hinterweidenthal von der Schuhmeile Hauenstein entfernt. Da sandige Socken beim Anprobieren in den Geschäften ein „No- Go“ sind, steht zunächst Einkaufen auf dem Programm. Wer von der Bundesstraße 10 Richtung Hauenstein abbiegt, kann die Shopping-Möglichkeiten nicht verfehlen. Vom Wander- und Kinderschuh bis zu den Pumps für feierliche Anlässe: Hier gibt es alles.
  

Mit Riesenrutsche: der Spielpark in Hinterweidenthal. Foto: Buchholz
Mit Riesenrutsche: der Spielpark in Hinterweidenthal. 
Foto: Buchholz

Um Kinder fürs Geduldsspiel „Schuhekaufen“ zu belohnen, bietet sich danach ein Besuch des kleinen Spielplatzes am nahegelegenen Paddelweiher (siehe Info unten) oder eben der des weitläufigen „Erlebnisparks“ in Hinterweidenthal an. Die dortige Riesenrutsche ist bei Nässe gesperrt und ab 6 Jahren freigegeben. Gut zu wissen: Toiletten- und Sitzmöglichkeiten sind vorhanden; Hunde sind nicht erlaubt. Der Eintritt zu dieser naturnahen und gepflegten Anlage ist kostenfrei (außer Minigolf; Öffnungszeiten siehe Info unten). Ein schönes „Zusatzprogramm“: Wer auch einige Naturstufen bewältigen kann, hat es vom Einstieg der Rutsche nicht weit hinauf zum Teufelstisch. ms
   

Naturnah. Foto: ms 
Naturnah. Foto: ms 
Ungeküsst. Foto: ms 
Ungeküsst. Foto: ms 
Einladend. Foto:ms
Einladend. Foto:ms

INFO

Hinterweidenthal und „Erlebnispark Teufelstisch“: Die Gemeinde liegt unterhalb der eindrucksvollen Buntsandsteinformation Teufelstisch. Der Spielplatz, unter anderem mit Kleinkinderbereich, ist laut Ortsbürgermeisterin Schenk bis Ende Oktober geöffnet, Öffnungszeiten täglich 10-18 Uhr. Die Gestalter des Parks haben Wert darauf gelegt, die Einrichtungen möglichst auch für Gehbehinderte, Rollstuhlfahrer und Sehbehinderte erlebbar zu machen, wie es auf der Homepage heißt. Infos zum „Erlebnispark“ sowie zu den touristischen Angeboten in Hinterweidenthal: www.hinterweidenthal.de.

Hauenstein: www.hauenstein.de, www.urlaubsregion-hauenstein.de, Tourist-Info: 06392 9233380. Öffnungszeiten der Schuhmeile: Mo-Sa 9.30-18.30 Uhr, So und Feiertag: 13-18 Uhr (Feiertags- und Sonntagsöffnung bis Ende Oktober).

Paddelweiher (Hauenstein): Am hübsch gelegenen Paddelweiher steht die Paddelweiher-Hütte, eine Gaststätte mit Spielplatz und Biergarten. Info: 06392 994518, www.paddelweiher.de. ms

Genuss auf Etappen

Hotels & Wege: »Wandern ohne Grenzen«

Familien, die gemeinsam begeistert wandern, zählen zu den Zielgruppen des Projektes „Wandern ohne Grenzen“ in der Grenzregion Pfalz/Elsass. In mehreren Etappen kann eine längere Strecke „er wandert“ werden, übernachtet wird unterwegs in unterschiedlichen Häusern.

Die teilnehmenden Hotels aus der Südwestpfalz (unter anderem in Hauenstein und Dahn), aus der Südpfalz und dem Elsass sind auf Wanderer eingerichtet. Sie halten Wanderunterlagen bereit und organisieren auf Wunsch auch Lunchpaket und Gepäcktransfer, sodass die Gäste sich im Wortsinn recht unbeschwert auf den Wegmachen können.

Alle Hotels seien, so die Information, einzeln buchbar. Dauer, Start und Ziel ihrer Tour bestimmen die Urlauber selber. Bei der Reservierung solle der Hinweis „Wandern ohne Grenzen“ benutzt werden, bei der Planung die ebenfalls im Internet aufgeführten Ruhetage berücksichtigt werden. Empfohlene Touren sind etwa eine „Elsass-Pfalz-Tour“, die unter anderem nach Wissembourg führt, und eine „Genuss-Tour“. Einige der Unterkünfte verfügen über eigene Restaurants.

Je nach Tour liegen unterschiedliche touristische Sehenswürdigkeiten am Weg, etwa die Burgruine Wasigenstein, Burg Fleckenstein (gerade bei Familien mit Kindern beliebt) oder das Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Broschüre zum Download und weitere Infos: www.wandernohnegrenzen.com, www.elsass-pfalz-tour.de leo
  

Zurück