Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Neuhofen

Aktionssonntag in der Ortsmitte

Planwagen-Shuttle vom Kerweplatz zu den Betrieben – Bücherei und Museumsscheune ebenfalls geöffnet

Traditionell präsentieren sich die Neuhofener Einzelhändler zum Kerwesonntag mit Vorführungen, Angeboten und Aktionen. Im Jubiläumsjahr beteiligen sich Raumgestaltung und Lederwaren Kraushaar, Elektro Oberst sowie Augenoptik Best am 29. September von 13 bis 18 Uhr am verkaufsoffenen Sonntag. Zudem haben die Gemeindebücherei und die Museumsscheune geöffnet.

Ziehen den Planwagen am Sonntag durch Neuhofen: die Kaltblüter Nelly und Zaphyr. FOTO: TRANSPORTE UND KUTSCHFAHRTEN JOOSS/FREI
Ziehen den Planwagen am Sonntag durch Neuhofen: die Kaltblüter Nelly und Zaphyr. FOTO: TRANSPORTE UND KUTSCHFAHRTEN JOOSS/FREI

Inge Engel von Raumgestaltung und Lederwaren Kraushaar in der Speyerer Straße 6 zeigt am verkaufsoffenen Sonntag bei einem kleinen Umtrunk unter anderem die neuen Herbstkollektionen der von ihr vertriebenen Fensterdekorationen, Polsterstoffe, Taschen und Lederwaren. Zudem gewährt sie auf das gesamte vorrätige Warensortiment 20 Prozent Kerwerabatt, ausgenommen Schulgepäck. „Von der Firma Vaude aus Baden-Württemberg haben wir ganz neu die Lignum-Serie im Programm: Die Taschen werden aus den nachwachsenden Rohstoffen Hanf und Bio-Baumwolle gefertigt, die Schnallen aus biobasiertem Kunststoff aus Rizinusöl“, erläutert Engel.

Im Traditionsgeschäft Elektro Oberst in der Hauptstraße 1, das in diesem Jahr zur Kerwe sein 46-jähriges Bestehen mit Sekt und Häppchen feiert, werden Neuheiten von der Internationalen Funkausstellung in Berlin Anfang September präsentiert: Martina Oberst-Kick hat in diesem Spektrum Produkte aus der Unterhaltungselektronik und Smart Home angekündigt. „Selbstverständlich haben wir auch Kerwesonderaktionen und spezielle Kerwepreise.“ Eine Mitarbeiterin von Laurastar Bügelsystemen wird zudem Bügelvorführungen durchführen. Bei einer Verkaufsaktion der Firma Metz aus Deutschland können am 29. September bis zu 500 Euro Gutschrift auf einen Oled-Fernseher gewonnen werden.

Dritter Einzelhändler, der sich am verkaufsoffenen Sonntag beteiligt, ist Augenoptik Best in der Hauptstraße 9. Das Geschäft ist seit November 2018 in Neuhofen vertreten. Der Spezialist für individuelle Seh-Lösungen im Bereich Brillen und Kontaktlinsen nutzt den verkaufsoffenen Sonntag als Aktionstag: „Wir informieren Kunden und Besucher unter anderem über die Themen UV-Schutz und schlechtes Sehen in der Dämmerung“, informiert Augenoptikermeister Georgios Krontiras, gemeinsam mit Klaus Best Geschäftsführer der drei Augenoptik Best-Geschäfte in Neuhofen, Altrip und Waldsee. Zudem werden an diesem Tag kostenlose Augenmessungen durchgeführt. „Wir arbeiten mit der neuesten Technik. Gerade in den vergangenen Jahrzehnten haben sich die Anforderungen an die Augen durch die Digitalisierung und das häufige Nah-Sehen extrem erhöht, hier bieten wir individuelle Lösungen wie Arbeitsplatz- und Bildschirmbrillen an.“

Seit 27. September 1984 in der Hauptstraße 1 in Neuhofen: Begonnen hat die Firmengeschichte von Elektro Oberst 1972 in der Hauptstraße 13 – auf einer Verkaufsfläche von 50 Quadratmetern. FOTO: HKKMEDIENGRUPPE /FREI
Seit 27. September 1984 in der Hauptstraße 1 in Neuhofen: Begonnen hat die Firmengeschichte von Elektro Oberst 1972 in der Hauptstraße 13 – auf einer Verkaufsfläche von 50 Quadratmetern.
FOTO: HKKMEDIENGRUPPE /FREI

Außerdem öffnet die Gemeindebücherei von 14.30 Uhr bis 17 Uhr im Otto-Ditscher-Haus ihre Türen. Bei Kaffee und selbst gebackenem Kuchen dürfen Besucher Bücher ausleihen und abgeben, außerdem werden an einem Flohmarktstand Sachbücher und Romane gegen Spende angeboten. „Wir haben gerade den Bestand an Sachbüchern aktualisiert, da kam uns die Idee mit dem Flohmarktstand“, erklärt Büchereileiterin Daniela Rößler.

In der Museumsscheune findet am Kerwesonntag von 11 bis 18 Uhr erstmals eine gemeinsame Schau mit Werken von Otto Ditscher und Helmut Hirmer statt. Die kostenlose Ausstellung wird organisiert vom Heimat- und Kulturkreis (HKK).

Die Distanz zwischen Kerweplatz und Betrieben, Bücherei und Museumsscheune in der Ortsmitte können Besuchermit einem Spaziergang bewältigen. Wer möchte, darf sich aber auch kostenlos im Planwagen von den beiden Kaltblutpferden Nelly und Zaphyr der Familie Jooß aus Waldsee herumkutschieren lassen. hah
   

Zurück