Anzeigensonderveröffentlichung

Oktobermarkt Kirchheimbolanden

Verkaufsoffener Sonntag lockt in die Kleine Residenz

Oktobermarkt mit „Suppenlative“ wird trotz Corona vom Verkehrsverein Pro Kibo auf die Beine gestellt – Schausteller bauen in der Innenstadt ihre Buden auf

In der Neuen Allee werden zahlreiche Aussteller und Schausteller wieder ihre Buden aufstellen. FOTO: SCHIFFERSTEIN

9.10.2020

Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Geschäfte in Kirchheimbolanden am Sonntag ihre Pforten. Trotz Corona gibt es auch die beliebte „Suppenlative“, in diesem Jahr allerdings wegen des Virus in einer Light-Version. Schon im Lauf des Samstags öffnen die Schausteller ihre Buden und Fahrgeschäfte, die zum Oktobermarkt dieses Mal in der Innenstadt zu finden sind.

„Die Schausteller bauen auf dem Schlossplatz auf, einige werden auch in der Neuen Allee anzutreffen sein. Sie öffnen ihre Fahrgeschäfte und Buden schon am morgigen Samstag, was das Einkaufswochenende in der Kleinen Residenz besonders attraktiv machen dürfte“, sagt Paul Langer, einer der Hauptorganisatoren des Oktobermarkts und der „Suppenlative“.

Unterstützung beim Zubereiten der Suppen erfährt er vom Art-Hotel Braun, vom Brauhaus am Turm, vom Café Amadeus im Brand, von Colibri Catering, vom Inner Wheel Club Kirchheimbolanden, vom Parkhotel Schillerhain, vom Ristorante Da Toni, vom Wolffstift Seniorenheim und vom Restaurant Zum Chefche vom Weierhof.

Die „Suppenlative“ wird in diesem Jahr unter anderen Voraussetzungen ablaufen (siehe gegenüberliegende Seite. Doch selbst Suppe to go für Zuhause ist zu bekommen. „Natürlich sollten die Gäste dafür die passenden Gefäße mitbringen“, empfiehlt Langer.

Anstehen muss diesmal niemand, die leckeren Suppen bekommen die Gäste an den Tisch gebracht. FOTO: SCHIFFERSTEIN
Anstehen muss diesmal niemand, die leckeren Suppen bekommen die Gäste an den Tisch gebracht. FOTO: SCHIFFERSTEIN

Er hofft, dass das Wetter mitspielen wird. „Der Wetterbericht sagt, es soll trocken bleiben, und auch die Sonne soll sich zeigen“, zeigt er sich optimistisch. Auf dem Römerplatz gibt es neben Suppen auch Kaffee und Kuchen. Beides werde ebenfalls am Tisch serviert. Das übernehme der Tanzclub Grün-Weiß.

Im Irish Pup Connemara wird ein Flohmarkt aufgebaut, der Laden der Tierhilfe in der Schlossstraße baut auch einen Stand auf. Dazu kommen die 16 Aussteller und Schausteller, die dazu beitragen, dass die gesamte Kirchheimbolander Innenstadt belebt wird. jös
                      

Weitere Themen

Wir bauen ein Haus - Kirchheimbolanden

Saubere Behaglichkeit

Wir bauen ein Haus - Kirchheimbolanden

Wärme zum Spartarif

Wir bauen ein Haus - Kirchheimbolanden

Genuss beginnt mit der Tischkultur