Anzeigensonderveröffentlichung

Pflege Kompass

Jetzt auch mit Akku

Hörakustik H.-J. Kost

Praktisch: Hans-Josef Kost zeigt In-Ohr-Hörgeräte mit Akku in der Ladebox, die sich mit dem TV verbinden lassen. FOTO: LMO

20.10.2020


Ökumenisches Gemeinschaftswerk Pfalz GmbH

Besseres Hören und Verstehen ist das Fachgebiet von Hörakustikermeister Hans-Josef Kost. Dabei setzt er auf zunehmend ausgefeiltere Technologien.  

Ein Beispiel ist die Sensortechnik, die immer weiter entwickelt wird, sodass sie besser an verschiedene Hörumgebungen angepasst werden kann. Aber auch Akkus ersetzen immer mehr Batterien. Für Hörgeräteträger ist das eine komfortable Sache, schließlich ersparen sie sich so den Wechsel. Die Akkus sind jetzt auch für In-Ohr-Hörgeräte zu haben. Das Ladegerät gleicht einer kleinen Box, in die sie zum Aufladen einfach nur eingesetzt werden müssen.  

Auch auf digitalem Gebiet hat sich in der Vergangenheit einiges getan. „Die Hörgeräte lassen sich immer einfacher mit dem Smartphone, Bluetooth und weiteren Geräten verbinden“, berichtet Kost. „So kann man auch den Fernsehton besser hören.“ Verbesserungen sind auch beim Übertragen von Vorträgen möglich und Telefonate können direkt über die Hörgeräte angenommen werden.

Insgesamt seien diese modernen Geräte immer mehr selbst in der Lage, die Umgebung zu erkennen und sich vollautomatisch darauf einzustellen, weist Kost hin. Weniger anfällig seien sie zudem.

Kost, der über mehr als 40 Jahre Berufserfahrung verfügt, entwickelt für Kunden Hörkonzepte. Sie enthalten die Versorgung und Anpassung, Handhabung, Bedienung und bei Bedarf weiteres Zubehör. Zum Service gehören Beratung, Prüfung, Reinigung und kleine Reparaturen. lmo

Info

Hörakustik H.-J. Kost
Von-Richthofen-Straße 12, 66849 Landstuhl
Telefon 06371 619535
www.hoerakustik-kost.de
              

Weitere Themen

Wir bauen ein Haus - Kaiserslautern

Saubere Behaglichkeit

Wir bauen ein Haus - Kaiserslautern

Durchdachte Mischung aus Nähe und Distanz

Wir bauen ein Haus - Kaiserslautern

Wärme zum Spartarif