Anzeigensonderveröffentlichung

BASF Kulturprogramm

100 Jahre Grund zum Feiern

Festwoche der Jubiläumssaison: Fünf Veranstaltungen vom 23. bis zum 30. Mai

Vom Jazz berauscht: die Jazzrausch Bigband. Foto: Florian Mondl/frei

28.04.2022

Schon im November vergangenen Jahres stand die „Festwoche“ im Zentrum der Feierlichkeiten, mit denen die BASF „100 Jahre Kulturmanagement“ feiern wollte. Fand doch am 30. November 1921 das erste Sinfoniekonzert des damaligen Pfalzorchesters im heutigen Feierabendhaus der BASF statt. Aufgrund der Corona-Situation musste die Geburtstagsfeier im Herbst allerdings abgesagt werden. Doch nun wird das Jubiläum mit ausgewählten Höhepunkten nachgefeiert.

Zwischen dem 23. und dem 30. Mai stehen fünf Veranstaltungen auf dem Programm. Den Reigen eröffnet die „Gebieterin über Soul und Hip-Hop“ („Hamburger Abendblatt“) und „Queen of German Soul“ („Focus“), wie Joy Denalane aufgrund ihrer warmen, kraftvollen Stimme und ihrer Mischung aus Soul, R&B sowie afrikanischen Stil-Elementen und deutschen Texten gern betitelt wird. Im Gepäck hat sie ihr 2020er Album „Let Yourself Be Loved“ mit englischsprachigen Songs im Stil klassisch-amerikanischer Soulmusik der 60er- und 70er-Jahre.

100 & Festwoche - 100 Jahre BASF-Kulturengagement

Zwei Tage später begibt sich Armin Chodzinski, der „Artist in Residence“ (also Werkskünstler) der BASF 2021, auf den Weg durch den Feierabend. Mit seinem Ensemble sucht er in einer Lecture-Performance Antworten auf offene Fragen. Denn wie klingt, riecht oder schmeckt eigentlich Feierabend?

Für Partystimmung sorgt anschließend die bis zu 20-köpfige Münchner Jazzrausch Bigband mit ihrer elektrisierenden Mischung aus mächtigen Bläsersätzen und dem Groove von Techno, Hip-Hop und Soul.

Beim Abend mit der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz (in den vergangenen 100 Jahren vielfach Gast im Feierabendhaus) unter der Leitung von Miguel Pérez Iñesta und Iñigo Giner Miranda (Dramaturgie und Regie) steht das Überraschungsmoment mit einer musikalischdramaturgischen Zeitreise im Mittelpunkt.

Schon 1919 rief der Bildungsausschuss die BASF-Belegschaft auf, ihre künstlerisch Aktiven ins (Rampen-)Licht zu rücken: Die Fire Evening House Band, eine Combo aus Anilinerinnen und Anilinern, verspricht jetzt die Bühne des Festsaals so richtig zum Beben zu bringen. cro

Klassik...

100 Jahre Grund zum Feiern Image 2

...und mehr

Festkonzertzum Abschluss der Jubiläumssaison:

Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini, Isabelle Faust, Sol Gabetta und Kristian Bezuidenhout mit dem Triplekonzert und der 5. Sinfonie von Ludwig van Beethoven, Mi 4.5., 20 Uhr, BASF-Feierabendhaus

Joy Denalane

„Let Yourself Be Loved“, Mo 23.5., 20 Uhr, BASF-Feierabendhaus

F wie Feierabend oder: Wer repariert die 5-Uhr-Sirene?

Eine Lecture-Performance-Revue von Armin Chodzinski und den #drccallstars: Mi 25.5., 20 Uhr, BASF-Feierabendhaus

Jazzrausch Bigband mit „Emergenz“:

Fr 27.5., 20 Uhr, Kulturzentrum Das Haus (Bahnhofstr. 30)

Festkonzert der Staatsphilharmonie:

u.a. mit Miguel Pérez Iñesta und Iñigo Giner Miranda, So 29.5., 18 Uhr, BASF-Feierabendhaus

Fireevening Houseband

Anilinerinnen und Aniliner sorgen für einen Abend voller Überraschungen: Mo 30.5., 19 Uhr, BASF-Feierabendhaus

Karten: Telefon 0621 6099911
Fax: 06341 91775-50
E-Mail: basf@fishnjam.de
das komplette Kulturprogramm mit allen Infos und Bestellmöglichkeit: www.basf.de/kultur

Weitere Themen

Urlaubszeitung Pfalz Frühling/Sommer 2022

Wie gut kennen Sie die Pfalz?

Urlaubszeitung Pfalz Frühling/Sommer 2022

Es geht endlich wieder rund!

Urlaubszeitung Pfalz Frühling/Sommer 2022

Sagenumwobene Felsen und Tempel der Ruhe