Anzeigensonderveröffentlichung

Leo - Kinder & Jugend

Urzeitliche Giganten

Leo Unterwegs: auf »Eiszeit-Safari« in Mannheim

Auf Du und Du mit dem Wollnashorn: In der „Eiszeit-Safari“ werden Tiere der letzten Kaltzeit erlebbar. Foto:©rem

6.08.2021

   

Riesige Wollnashörner, Hirsche, Büffel und natürlich das Mammut: Auf Exkursion durch die Eiszeit-Safari in den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim hört man vor allem von kleineren Kindern immer wieder beeindruckte „Ahs“ und „Ohs“. Einige Tiere der letzten Kaltzeit vor 40.000 bis 15.000 Jahren waren wirklich gigantisch – in der aktuellen Schau werden sie durch Skelettmontagen und zahlreiche lebensechte Tierrekonstruktionen erlebbar.

Extras: Die kostenlose „Eiszeit-Safari-App“ bietet Multimedia-Infos sowie Spiele, die auch nach dem Besuch noch gespielt werden können. Foto:©rem
Extras: Die kostenlose „Eiszeit-Safari-App“ bietet Multimedia-Infos sowie Spiele, die auch nach dem Besuch noch gespielt werden können. Foto:©rem

Doch nicht nur die Fauna der Eiszeit in Europa wird im wahrsten Wortsinn anschaulich dargestellt: Auch das Alltagsleben der Menschen im fruchtbaren Grasland zwischen den riesigen Gletschern, die im Norden bis Hamburg und Berlin und im Süden bis auf die Höhe von München reichten, wird dargestellt. In aufwendig hergerichteten Szenen sehen große und kleine Besucher, wie und was man jagte und kochte und wie man sich kleidete.

Besonders für Kinder eignet sich die umfangreiche, aber auch datenmäßig voluminöse Eiszeit-Safari-App mit extra Film- und Audiomaterial, die sowohl im Google Play Store als auch im Apple App Store kostenlos heruntergeladen werden kann. In kurzen Einspielern schildern zwei Kinder der Eiszeit, wie sie ihren Alltag erleben: mit Angst vor Höhlenbären, Vorfreude auf getrocknete Heidelbeeren – ein seltener süßer Genuss – sowie Szenen der Jagd. Der Kontrast zum heutigen Kinder- und Jugenddasein könnte kaum größer sein! Allerdings gelingt die Konzentration auf die im kleinen Handy-Display gezeigten Videos und die gesprochenen Infos nur dann richtig gut, wenn gerade wenige Besucher in den Räumen unterwegs sind.

Ein paar Mitmachstationen laden zum fühlbaren Entdecken ein: darunter Ratespiele zu den verschiedenen Gebissen der Tiere sowie zu den Fellvarianten. Den Abschluss der kurzweiligen Eiszeit-Safari, für die man je nach Nutzung der App-Funktionen und der interaktiven Eiszeit-Rallye ein bis zwei Stunden einplanen sollte, markiert das Thema Erderwärmung und Klimakrise mit Einspielern, Darstellungen und großformatigen Bildern. Kinder und Erwachsene sind hier aufgefordert nachzudenken, wie das eigene Handeln klimaneutraler und ökologischer gestaltet werden kann. Insgesamt eine informative Schau, deren Rekonstruktionen auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen, die Lust macht auf die Beschäftigung mit der Vergangenheit und die dennoch die Brücke in die Zukunft schlägt. Ute Scherzinger

Info

»Eiszeit-Safari« bis 13.2.22, Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, Museum Weltkulturen D5
Infos zur Ausstellung und zum Begleitprogramm für Kinder in den Sommerferien unter www.rem-mannheim.de; weitere Ausflugstipps in der Region zum Thema unter www.eiszeitsafari.de

Weitere Themen

Südliche Stadtteile

Vom Kleinkind bis zum Senior

Südliche Stadtteile

„Es braucht den Kontakt“