Anzeigensonderveröffentlichung

Domspitzen

Unsichtbare Helfer

Schienentherapie: Schnelle Korrektur schiefer Zähne

Mit transparenten Kunststoffschienen können Zahnfehlstellungen sehr unauffällig korrigiert werden. FOTO: STOCK.ADOBE.COM/STEFANO GARAU

4.06.2021

Bei schiefen Zähnen ist eine Zahnspange für die meisten Kinder und Jugendlichen eine ganz normale Sache. Viele Erwachsene nehmen davon jedoch Abstand, obwohl sie mit der Stellung ihrer Zähne unzufrieden sind und deshalb häufig das Lächeln vermeiden. Eine Zahnspange ist ihnen zu auffällig. Die Alternative: nahezu unsichtbare Schienen, so genannte Aligner.

Das moderne Korrektursystem kann Zahnlücken, gedrehte oder schiefe Zähne und Engstände der Frontzähne diskret beheben. Kernstück der Behandlung sind durchsichtige, flexible Korrekturschienen zum Herausnehmen. „Patienten tragen bei der Schienentherapie mehrere Schienen, die nacheinander zum Einsatz kommen“, erklärt Dr. Dorothee Fontana, Zahnärztin der Zahnarztpraxis im Cura Center in Speyer.

Die Anzahl der Schienen hängt vom Ausmaß der Fehlstellung ab. „Für eine möglichst sanfte Korrektur ändert jede einzelne Schiene die Zahnposition nur ein wenig“, führt sie aus. Ist die neue Zahnstellung erreicht, geht die Behandlung mit der nächsten Schiene weiter – bis zur Wunschposition.

Prüft Fortschritt der Zahnkorrektur: Dr. Dorothee Fontana. FOTO: ZAHNARZTPRAXIS
Prüft Fortschritt der Zahnkorrektur: Dr. Dorothee Fontana. FOTO: ZAHNARZTPRAXIS

„Im ersten Schritt klären wir mit dem Patienten ab, was er sich wünscht und machen Abdrücke der Ausgangsstellung. Daraus wird ein Modell des Gebisses erstellt, um zu prüfen, welches Ergebnis erreicht werden kann und wie lange die Behandlung voraussichtlich dauert“, erläutert Dr. Fontana. Bei regelmäßigen Terminen überwacht der betreuende Zahnarzt mit dem Sitz der Schienen den Fortschritt der Therapie und kontrolliert gleichzeitig die Zahn- und Mundgesundheit.

Neben ihrer Unauffälligkeit punktet die Schienentherapie mit schnellen Ergebnissen. „Im Durchschnitt erreichen wir die Wunschstellung schon in einigen Monaten.“ Voraussetzung dafür ist, dass die Aligner rund um die Uhr getragen werden. Dabei ist der Patient in seiner Mundhygiene nicht eingeschränkt, da die Schienen zum Essen und Zähneputzen herausgenommen werden.

INFO

Zahnarztpraxis Dr. Barbara KrekelWilk
Eva Hofmann im Cura Center
Iggelheimer Str. 26
67346 Speyer
Tel.: 06232 10012420
www.krekel.de