Anzeigensonderveröffentlichung

Waldsee und Otterstadt

„Riding Santas“ in Waldsee

Motorradfahrer in Nikolauskostümen sammeln Spenden

Transportieren auf ihren Maschinen auch Säcke voller Geschenke für Kinder: die „Riding Santas“. FOTO: HARLEY DAVIDSON RIDING SANTAS/FREI

26.11.2021

Männer im Nikolauskostüm auf schweren Motorrädern – das ist schon ein außergewöhnlicher Anblick. Überall wo die „Harley Davidson riding Santas“ mit Säcken voller Geschenke in Schulen, Kinder oder Seniorenheimen einen Stopp einlegen, werden sie begeistert empfangen. Am Montag, 6. Dezember, streifen sie erstmals auch Waldsee.

Beim Vorgespräch zum Stopp in Waldsee wird schnell klar, die von manchen als harte Männer gesehenen Biker haben einen weichen Kern: Ihr Herzensanliegen ist es, nicht nur Geschenke an Kinder und Senioren zu verteilen, sondern gleichzeitig Spenden für das Kinderhospiz Sterntaler in Dudenhofen zu sammeln und über die wertvolle Arbeit dort zu informieren, die ohne Spenden nicht möglich wäre. Schließlich sind die „Santas“ seit 2018 Botschafter des Kinderhospizes.

Begonnen hat alles 2014. Damals hat sich Patrick Kuntz aus Knöringen bei Landau seinen Traum erfüllt und eine Harley Davidson gekauft. „In einer Facebookgruppe habe ich einen Biker im Nikolauskostüm gesehen und spontan gedacht, das mache ich auch“, berichtet er. Gedacht, getan. Das Kostüm war schnell bestellt, seine Mutter nähte ihm eine Mütze, die über den Helm passt. Am Nikolaustag fuhr Kuntz so verkleidet an der Weinstraße entlang. An einer roten Ampel hielt er neben einem Auto, aus dem ihm Kinder zuwinkten. „Ich habe ans Fenster geklopft. Die Gesichter der Kinder werde ich nie vergessen. Das war ein Schlüsselerlebnis für mich.“

Seiner Familie sei das Ganze unglaublich peinlich gewesen, erinnert er sich, aber für Kuntz war klar, nächstes Jahr wieder loszufahren. Inzwischen hatte er die „Harley Driver Südpfalz“ gegründet. Am Nikolaustag 2015 waren dann 15 Santas auf ihren Motorrädern unterwegs und haben mit zehn großen Säcken voller Geschenke Kinder- und Seniorenheime besucht. „Die Kinder waren außer Rand und Band und die Senioren haben sich gefreut, dass wir mit ihnen gesungen haben“, sagt Kuntz.

Immer häufiger wurde er gefragt: „Wofür macht ihr das eigentlich?“ So hat sich Kuntz auf die Suche gemacht und ist auf das Kinderhospiz Sterntaler gestoßen, die „tolle pädagogische Arbeit für Geschwister, Eltern und Großeltern der Kinder machen.“ 2016 waren die Santas mit Spendendosen unterwegs und haben 2500 Euro gesammelt. Von Jahr zu Jahr wurde es mehr, die Zahl der Fahrer ist auf 25 Teilnehmer begrenzt.

Die Touren sind jedes Jahr anders, enden aber immer in Speyer mit Übergabe der Spenden an das Kinderhospiz. Die Tourdaten werden kurzfristig entsprechend der aktuell geltenden Coronaregeln auf der Facebookseite der Harley Davidson riding Santas (https://www.facebook.com/hds.paedde) bekanntgegeben. Spenden für das Kinderhospiz kann man aber schon jetzt: Die Santas haben Spendendosen in der Esso-Tankstelle und der Blumenboutique in Waldsee aufgestellt. krx
  

Weitere Themen

Geschenktipps zu Weihnachten

Weihnachtliches für alle Sinne

Geschenktipps zu Weihnachten

Klassischer Bildhauerworkshop

Geschenktipps zu Weihnachten

Tierisch gute Angebote zum Fest