Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Weihnachtsmärkte in Römerberg, Harthausen und Hanhofen

Kreatives an drei Standorten

Feuerschein am Malerwinkel: der Weihnachtsmarkt in Harthausen. ARCHIVFOTO: LENZ

Lichterschein und Glühweinduft, Selbstgebackenes und Handgefertigtes – die Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen ist für die Vorweihnachtszeit bestens gerüstet. In Römerberg, Harthausen und Hanhofen laden Vertreter von Vereinen und private Aussteller auf gemütlichen Weihnachtsmärkten zum Verweilen und Bummeln ein.

Eine gute Planung ist erforderlich, wollen Besucher die Heimeligkeit der drei Märkte genießen. Denn alle finden am ersten Adventswochenende statt. Ausrichter ist jeweils das Ortskartell.

Bereits um 15 Uhr öffnen die Stände am Samstag, 30.November, in Berghausens Ortsmitte und das im 27. Jahr. Am Samstag, 17 Uhr, unterhält Drehorgelspieler Richard Lechnauer (Lingenfeld). Um 18 Uhr spielt die Stadtjugendkapelle auf. Am Sonntag, 1. Dezember, 17 Uhr, beginnt die Nacht der Lichter in der Pfarrkirche St. Pankratius. Der Markt ist bis 20 Uhr geöffnet. An beiden Tagen wird der Nikolaus die Kinder mit kleinen Geschenken erfreuen.


Gemeindewerke Dudenhofen

Kreative Geschenkartikel

In Harthausen wird der Weihnachtsmarkt nach der Vorabendmesse am 30. November, 17.30 Uhr, am Malerwinkel eröffnet. Blechbläser der Swing Band Harthausen und Zweitklässler der Georg-Hufnagel-Grundschule gestalten den Auftakt mit. Die Verkaufsstände öffnen sonntags um 14 Uhr. Der Nikolaus hat sich an diesem Tag um 16.30 Uhr angesagt.

Um 17.30 Uhr wird auch der Weihnachtsmarkt in Hanhofen nach dem Gottesdienst an der Kirche eröffnet. Zum Liedersingen sind alle um 19 Uhr eingeladen. Am Sonntag beginnt das adventliche Treiben um 15.30 Uhr. Höhepunkt des Tages wird eine Theateraufführung der Grundschüler sein, die den Titel „Du bist wunderbar beschenkt“ trägt. Im Anschluss wird der Nikolaus einziehen. Bei einer Tombola können die Besucher ihr Glück testen.

Eine Vielzahl an Weihnachts- und Geschenkartikeln – gefertigt von kreativen Menschen aus den Gemeinden – wartet auf allen drei Weihnachtsmärkten darauf, entdeckt zu werden. Kulinarisch versorgt werden die Gäste an allen drei Standorten von Helferteams aus verschiedenen Vereinen.  xsm
   

Zurück