Anzeigensonderveröffentlichung

Ausbildung und Beruf - Speyer

"Komm doch zur Rente!"

Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz

Junge Menschen starten bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz in ihre berufliche Zukunft. FOTO: DEUTSCHE RENTENVERSICHERUNG/FREI

13.05.2021


Ein Bachelor-Studium oder eine Ausbildung mit guten Übernahmechancen auch in Zeiten von Corona – das bietet die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. Sie ist einer der größten öffentlichen Arbeitgeber in der Rhein-Neckar-Region und bildet auch in der Krise aus. Circa 50 junge Menschen können hier in ihre berufliche Zukunft starten. Ob Abitur, Fachhochschulreife oder Mittlere Reife – für junge Menschen gibt es vielfältige Studien- und Ausbildungsgänge: „Bachelor of Arts – Verwaltung“, Bachelor of Arts – Öffentliche Wirtschaft“, „Sozialversicherungsfachangestellte“ oder „Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik – Fachrichtung Software-Engineering“. Viele Wege führen zu verantwortungsvollen Aufgaben in der Rentenversicherung.

Ob duales Studium oder klassische Ausbildung: Der rheinland-pfälzische Rentenversicherungsträger ist ein starker Ausbilder. Stark deshalb, weil es hier eine erstklassige Ausbildung und individuelle Förderung gibt, mit einem Abschluss, der gute Zukunftsperspektiven eröffnet.

Dazu kommt eine faire Bezahlung, ein moderner, krisensicherer Arbeitsplatz mit allen Vorteilen des öffentlichen Dienstes und gute Aufstiegschancen. Es gibt mindestens 30 Tage Urlaub im Jahr, gleitende Arbeitszeiten und betriebliche Altersvorsorge. Das betriebliche Gesundheitsmanagement hat viel zu bieten für Fitness und Gesundheit. Teilzeitarbeit, Homeoffice und Eltern-Kind-Arbeitszimmer machen es einfacher, später Familie und Beruf gut miteinander zu vereinbaren.

Markus Bucher ist Ausbildungsleiter bei der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz. Er sagt: „Wir suchen junge Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen. Bei uns geht es nicht nur um Rente und Reha. Wir machen die Rente fit für die digitale Zukunft. Gerade in diesen Projekten können junge Menschen etwas bewegen.“

INFO

Interessierte wenden sich gerne an Markus Bucher. Er ist telefonisch unter 06232 172031 oder per E-Mail an markus.bucher@drv-rlp.de zu erreichen.

Mehr Informationen zur Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz gibt es im Internet unter www.komm-doch-zur-rente.de.