Anzeigensonderveröffentlichung

Alles rund ums Auto - Speyer

Gesetzte Klimaschutzziele erreichen

Stadt und Stadtwerke Speyer arbeiten gemeinsam an der elektro-mobilen Zukunft

In Domnähe: die E-CarSharing-Station Edith-Stein-Platz. FOTO: SWS

17.11.2021

Die Stadt Speyer war nach eigenen Angaben in Rheinland-Pfalz die erste Stadt, die schon 2008 im Stadtrat einstimmig eine Klimaschutz- und Energieleitlinie beschlossen hat. Die Elektromobilität sei als wesentlicher Baustein darin verankert.

„Das Potenzial der Elektromobilität ist groß und die Nutzung dieses Potenzials wichtig, um die politisch gesetzten Klimaschutzziele erreichen zu können“, sagt Sonja Daum von den Stadtwerken Speyer. „Stadt und Stadtwerke Speyer bauen eine einheitliche Ladeinfrastruktur in der Domstadt auf und schaffen dadurch eine wichtige Voraussetzung für die Weiterentwicklung der elektro-mobilen Zukunft.“

In kaumeiner anderen rheinland-pfälzischen Stadt sei ein so dichtes E-Ladenetz vorhanden. Darüber hinaus würden Stadt und Stadtwerke Speyer ihren Fuhrpark sukzessive mit Elektrofahrzeugen erweitern. „Aktuell betreiben wir 51 Normalladepunkte und elf Schnellladepunkte für Elektrofahrzeuge und an all unseren Ladestationen fließen 100 Prozent Naturstromins Fahrzeug, denn nur so macht E-Mobilität Sinn“, erklärt Daum.

Die SWS haben sich an das Verbundnetz von innogy eMobility mit über 7000 Ladepunkten in Deutschland und dem Ausland angeschlossen und bieten Kunden mit dem SWS Stromlieferungsvertrag einen Autostromvertrag an, mit dem sie an allen Ladestationen im Verbund zu einer günstigen Pauschale von 19,99 Euro brutto pro Monat tanken können. In der Pauschale sind monatlich 125 Kilowattstunden enthalten. Jede weitere kWh wird mit 24,99 Cent abgerechnet. Nicht-Kunden können ebenfalls einen Autostromvertrag zu höheren Konditionen abschließen oder im Direkt-Payment mit Kreditkarte, PayPal oder Gutschein laden. Das Angebot der SWS „Ladestationen für zuhause“ werde gut angenommen und habe eine sehr hohe Nachfrage, so Sonja Daum weiter. „Auch die Dienstleistung, die Ladestationen zu installieren, sowie Konzeptionen in Verbindung mit einer PV-Anlage sind für unsere Kundinnen und Kunden sehr interessant.“ In der Zeit, in der die private Anschaffung der Wallbox von der KfW mit 900 Euro bezuschusst wurde, sei ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen gewesen. (Derzeit sind die Fördermittel erschöpft, über die weitere Förderung muss die nächste Bundesregierung entscheiden, Anm. d. Red.). „Darüber hinaus bieten wir Ladekonzepte und Lösungsvorschläge für Mehrfamilienhäuser an. Auch zum Beispiel bei Hotels und Unternehmen mit Fahrzeugflotte gibt es Bedarf an Ladeinfrastruktur, für die wir entsprechende Angebote entwickeln.“ Die SWS bieten in Kooperation mit stadtmobil Rhein-Neckar, dem regionalen CarSharing-Anbieter, drei E-Autos zum Verleih in Speyer an. Im Juli ist die dritte Elektro-Car-Sharing-Station direkt an der Südseite des Berliner Platzes eröffnet worden. uln

Kontakt

Stadtwerke Speyer GmbH
Georg- Peter-Süß-Straße 2, 67346 Speyer
Tel. 06232 6251900
E-Mail: vertrieb@ stadtwerke-speyer.de
Web: stadtwerke-speyer.de/e-mobil  

Weitere Themen

Eröffnung der Salierbruecke

„Wir haben diesen Tag herbeigesehnt“

Geschenktipps zu Weihnachten

Lecker-gesunde Gewürzkollektion

Geschenktipps zu Weihnachten

Schöne Stunden, feine Gerichte