Anzeigensonderveröffentlichung

Urlaubszeitung Pfalz

Ein ganz besonderer Genuss: Original Nürnberger Lebkuchen

Glanzlichter


14.10.2021

Dass Lebkuchen köstlich schmecken, weiß jedes Kind. Warum das so ist, wie sie entstanden sind und was alles drinsteckt, erzählen wir hier:

„LEBKUCHEN-KUNDE“ FÜR FEINSCHMECKER

Die genaue Zusammensetzung des Lebkuchenteiges ist heute wie früher natürlich ein sorgsam gehütetes Geheimnis der Lebküchner. Aber die Grundzutaten sind seit jeher traditionell die gleichen: Eier, Mehl und Honig. Haselnüsse, Mandeln und Walnüsse. Orangeat, Zitronat, Marzipan und – entscheidend für den Geschmack der Lebkuchen – die Gewürze: Sternanis, Ingwer, Koriander, Nelken, Piment, Macisblüten, Kardamom und Zimt. Diese Gewürze waren es auch, die Nürnberg zum Zentrum der Lebkuchenherstellung werden ließen: Im 14. Jahrhundert war Nürnberg ein wichtiger Knotenpunkt verschiedener Handelsrouten. So gelangten die Gewürze in die Stadt. Außerdem existierte im Lorenzer Reichswald ein gut funktionierendes Zeidlerwesen, so dass auch die Versorgung mit Honig, einem weiteren wichtigen Bestandteil der Lebkuchen, gesichert war.

Lebkuchen-Schmidt GmbH & Co. KG

OBLATEN-LEBKUCHEN SIND EINE GANZ BESONDERE SPEZIALITÄT

Um ihren unverwechselbaren Geschmack, ihre hohe Qualität und ihre Naturreinheit zu wahren, unterziehen sich die Lebküchner einer freiwilligen, aber strengen Selbstkontrolle. Zugunsten des Geschmacks halten sie sich dabei an die althergebrachten Normen, die die Zusammensetzung der verschiedenen Oblaten-Lebkuchen genau festlegen.

TIPPS ZUR LAGERUNG

Oblaten-Lebkuchen schmecken frisch am besten. Sie sind, im Gegensatz zu den braunen Lebkuchen, kein Gebäck, das man unbegrenzt aufbewahren kann. Da sie ohne chemische Konservierungsmittel zubereitet werden, müssen Oblaten-Lebkuchen immer in der schützenden Verpackung aufbewahrt und kühl bei ca. 16-18 Grad Celsius und bei ca. 65% Luftfeuchtigkeit gelagert werden. Angebrochene Packungen sollten wieder sorgfältig verschlossen werden.

Ermer

ERNÄHRUNGSPHYSIOLOGISCHE ASPEKTE

Für die meisten Menschen gilt noch immer das Vorurteil: Was gesund ist, schmeckt nicht – was schmeckt, ist jedoch nicht gesund. Oblaten-Lebkuchen fallen hierbei angenehm aus der Rolle: Sie schmecken und sind dennoch der Gesundheit zuträglich: Oblaten-Lebkuchen enthalten keine Fremdfette, sondern nur den natürlichen Fettanteil ihrer Zutaten (Nüsse und Kerne). Diese sind leicht verdaulich und nicht belastend. Das enthaltene Hühnereiweiß ist ein hochwertiger Aufbaustoff. Der Kohlehydratbedarf wird langanhaltend gedeckt. Die exotischen Gewürze sind appetitanregend und wirken positiv auf den gesamten Magen-Darm-Bereich. Die enthaltenen Ballaststoffe wirken zusätzlich verdauungsfördernd.

LEBKUCHEN-SCHMIDT IN NÜRNBERG: SEIT ÜBER 90 JAHREN MIT DEM HERZEN DABEI

Im Jahr 1927 startete die Erfolgsgeschichte des mittlerweile weltweit bekannten und geschätzten Unternehmens. Was damals in einer kleinen Backstube begonnen hat, ist jetzt ein Unternehmen, in dem bis zu 800 Mitarbeiter am modernen Standort in Nürnberg-Langwasser hochwertige Produkte herstellen. Tausende Pakete verlassen dann pro Tag das hauseigene Versandzentrum und gehen auf die Reise in aller Herren Länder. Zusätzlich werden die süßen Nürnberger Köstlichkeiten ab Oktober in ca. 150 eigenen Filialen in ganz Deutschland angeboten.

Weitere Themen

Geschenktipps zu Weihnachten

Weihnachtliches für alle Sinne

Geschenktipps zu Weihnachten

Klassischer Bildhauerworkshop

Geschenktipps zu Weihnachten

Tierisch gute Angebote zum Fest