Anzeigensonderveröffentlichung

Altrip

Sicher in den Urlaub fahren

Thomas Keßler von Auto Hartmann gibt Tipps für den Check-Up

Bei der Arbeit: Thomas Keßler. FOTO:MMÖ

3.06.2021

Viele packen demnächst, wenn die Sommerferien der Schulen beginnen, die Koffer, um mit der Familie zum Urlaub etwa an die Ostsee oder an den Bodensee zu fahren. Was dabei zu beachten ist, wenn man mit dem eigenen Auto unterwegs ist, weiß Thomas Keßler von Auto Hartmann in Altrip.

Damit das Fahrzeug für die Reise gerüstet ist, empfiehlt Kfz-Meister Thomas Keßler den Sommer- beziehungsweise Urlaubscheck. Dazu zählt unter anderem die Klimaanlage, bei der das Kältemittel aufgefüllt werden sollte. In bestimmten Abständen – etwa alle zwei bis drei Jahre – ist ein kompletter Wechsel des Kältemittels nötig, je nach Herstellerangaben, berichtet Keßler. Eine Desinfektion sei ebenfalls von Zeit zu Zeit sinnvoll, vor allem wenn eine Klimaanlage nicht oft eingeschaltet wird. Sollten im Fahrzeug unangenehme Gerüche auffallen, kann es auf die Klimaanlage zurückzuführen sein – eine Nebenwirkung, wenn diese nicht oft benutzt wird. Im Zusammenhang mit der Klimaanlage achtet der Kfz-Meister auch darauf, ob ein Innenraumfilter im Fahrzeug installiert ist beziehungsweise ob eine Installation sinnvoll ist: „Der Filter filtert Pollen, Rußpartikel aus der Luft und bringt nicht nur Allergiker einen Nutzen.“ Eine Erneuerung steht alle ein bis zwei Jahre beim großen Service auf der To-do-Liste der Altriper Kfz-Werkstatt.

Zum Urlaubscheck zählen auch die Messung des Reifendrucks und die Überprüfung des Ölstands sowie des Waschwassers, das einen Reinigungszusatz beinhalten sollte, um Insekten von der Windschutzscheibe entfernen zu können. Essenziell sei auch der Kühlwasserstand. Der Urlaubscheck werde von den Kunden gern in Anspruch genommen. Generell allerdings werde wahrscheinlich bedingt durch die Pandemie das Auto weniger genutzt als vor Corona: „Die meisten Kunden kommen nicht auf ihren Jahresschnitt“, weiß Keßler aus Rückmeldungen.

Wenn Kunden Fragen zur Beladung ihres Fahrzeugs insbesondere vor Urlaubsfahrten haben, gibt Keßler gern nützliche Tipps. Die Beladung der Dachbox, die auf eine sichere Verankerung geprüft werden sollte, sollte das zulässige Ladegewicht des Fahrzeugs nicht übersteigen. „Beim Fahren muss man natürlich den erhöhten Schwerpunkt beachten“, empfiehlt Keßler. Im Fahrzeugraum sollten Gepäckstücke gesichert werden, damit sie bei einer Bremsung nicht durch den Innenraum katapultiert werden. Bei Kombis ist ein Lade- oder Gepäcknetz sinnvoll, dass den Laderaum von den Sitzflächen der Mitfahrer trennt. mmö

Info

Auto Hartmann
Ludwigstraße 18, Altrip
Telefon 06236 2508
E-Mail: info@auto-hartmann.net
Web: auto-hartmann.net

Weitere Themen

Ruhestätten und Grabpflege

Hinterbliebenen mit Empathie begegnen

Ruhestätten und Grabpflege

Grabpflege muss nicht aufwendig sein

Ruhestätten und Grabpflege

Ein Ort des Trauerns