Anzeigensonderveröffentlichung

Urlaubszeitung Pfalz

Spätes Gartenglück

Panorama

Foto: MaratYakhin/stock.adobe.com

14.10.2021

Der eher kühle Sommer wurde von einem sonnenreichen Frühherbst gekrönt, der ausreichend Gelegenheit bietet, um die milden Temperaturen draußen zu genießen. Aber auch wenn die Tage kürzer werden und die Luft merklich kühler, lohnt sich der Gang hinaus in die Natur. So locken etwa Parkanlagen und Gärten mit dem Farbenspiel der Blätter – in den Ruheoasen der Pfälzer Städte kann man den Herbst und Winter in all seinen Facetten erleben.


Asiatische Traumwelt

Ein Ausflug in die Natur und auch gleich in eine andere Kultur ist im Japanischen Garten Kaiserslautern möglich. Schmale Trittwege winden sich durch die Parkanlage und verbinden die verschiedenen Elemente wie den Zengarten, das Teehaus und den zehn Meter hohen Wasserfall in der Parkmitte. Je nach Saison können Events wie Teezeremonien oder die Kirschblüten bewundert werden. Aktuell sind noch bis 31.10. auf der zugehörigen Gartenschau Kaiserslautern übergroße Fabelwesen aus Kürbissen ausgestellt.

Info: 0631 37066 00


Erholsame Stadtoase

Foto: Photodesign-Deluxe/stock.adobe.com 
Foto: Photodesign-Deluxe/stock.adobe.com 

Auf dem versumpften Gebiet eines Altrheinarms entstand 1925 der Ebertpark, der seitdem als „Grüne Lunge“ die Stadt Ludwigshafen durchatmen lässt. Auf 29 Hektar erstrecken sich Waldstauden, Weiher, Rosengärten, Brunnenanlagen und ein Lesegarten mit besonders ruhigen Ecken. Ebenso bieten Spielplätze und eine Minigolfanlage Familien und Kindern Raum. Ein Höhepunkt ist auch die architektonisch herausstechende Friedrich-Ebert-Halle, unter deren segelförmiger Dachkonstruktion das ganze Jahr Veranstaltungen stattfinden.

Tourist-Info Ludwigshafen: 0621 512035


Ein Gedicht in Grün

Foto: Achim Wagner/stock.adobe.com
Foto: Achim Wagner/stock.adobe.com

Zum 100. Todestag des berühmten deutschen Dichters erhielt der ehemalige Westpark 1932 seinen heutigen Namen. Der Goethepark Landau soll als „Bürgerpark“ vor allem ein Begegnungsort für Jung und Alt und ein Veranstaltungsort sein – unter anderem die Bühne der steinernen Konzertmuschel. Die knapp 6 Hektar große Anlage im Stil der Englischen Landschaftsgärten profitiert von weitläufigen Grünflächen und Alleen, die gemütlichen Spaziergängern wie auch ehrgeizigen Läufern zur Verfügung stehen. Durch die unmittelbare Nähe zur Stadtmitte bietet er sich auch für spontane Erholungspausen vom Alltag an.

Info: 06341 138310


Lust auf Abenteuer

Foto: Rolf Ge./stock.adobe.com 
Foto: Rolf Ge./stock.adobe.com 

Um die Jahrtausendwende wurde der an das Pirmasenser Stadtzentrum angrenzende Strecktalpark angelegt. Das Herzstück bildet der Staudengarten, der nach der französischen Partnerstadt Poissy benannt wurde. Bachläufe, ein Weiher und eine Streuobstwiese sind naturnah belassen. Für Action stehen Spielplätze, eine Skateranlage und ein Discgolf-Parcours zur Verfügung. Ebenfalls anregend für Körper und Geist sind ein Geo-Lehrpfad, das Kneipp-Becken und einige Außenstationen des Science Centers Dynamikum, an denen experimentiert werden kann.

Info: 06331 842540


Auch schön im Herbst

Foto: Rosengarten Zweibrücken
Foto: Rosengarten Zweibrücken



Vor mehr als 100 Jahren als reines Rosarium in Zweibrücken angelegt, blühen im drittgrößten Rosengarten Deutschlands heute im Sommer mehr als 45.000 Rosen von rund 1500 Sorten. Ein Besuch lohnt sich aber auch im Herbst, da der Garten mit Staudenpflanzen, Rhododendren, Gehölzen und Bäumen zu jeder Jahreszeit sein ganz besonderes Flair entwickelt. Der Rosengarten ist bis zum 1. November geöffnet.

Info: 06332 9212302


Wie in der Toskana

Foto: Büro für Tourismus Maikammer
Foto: Büro für Tourismus Maikammer



Auf der Südseite des Rathauses in Maikammer befindet sich ein mediterraner Garten. Das Klima der Südlichen Weinstraße erlaubt es, dass hier mehr als 150 Pflanzenarten, die im Mittelmeerraum heimisch sind, gedeihen können. Neben Salbei, Rosmarin, Thymian, Öl- und Pistazienbäumen gibt es auch seltene Gewächse wie den marokkanischen Ginster und die Libanoneiche. Eine kleine Boule-Anlage lädt zur Auszeit ein. Es werden botanische Führungen angeboten.

Info: 06321 952768


Aktive Entspannung

Foto: Tourist Service GmbH Deidesheim
Foto: Tourist Service GmbH Deidesheim

In der cittaslow-Gemeinde Deidesheim kann man etwa im Erlebnisgarten, der zum Schlosspark gehört, aktiv entspannen. Die Erholungsanlage ist für alle Generationen gedacht. Auf der rund 2000 Quadratmeter großen Fläche sind etwa 20 Spiel- und Erlebnisstationen installiert. Kernelemente sind eine Neun-Loch-Erlebnisgolf-Anlage, ein Boule-Platz, Kneipp-Armbecken, Sinnesparcours, Wasserspielbereich sowie verschiedene Kletter- und Klangbereiche. Auf einer 18 Meter langen „Baumschlange“ kann man seinen Gleichgewichtssinn trainieren. Für die Anlage wurden viele natürliche und regionale Materialien verwendet. Der Garten ist bei guter Witterung auch in der zweiten Jahreshälfte geöffnet.

Info: 06326 96770

Weitere Themen

Weihnachten in der Region

Vom Stützschirm bis zu Leselupe und...

Weihnachten in der Region

Viele Stammkunden

Weihnachten in der Region

Stimmungsvolle Geschenkesuche