Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Zweibrücker Herbst

Zum Haare sträuben im Dynamikum Science Center Pirmasens

Gruselnacht am 25. Oktober im Pirmasenser Dynamikum

Grusel-Fans aufgepasst: Am Freitag, 25. Oktober, lädt das Pirmasenser Mitmachmuseum Dynamikum zur beliebten Gruselnacht ein. Von 19 Uhr bis Mitternacht erwarten die kleinen und großen Besucher im Pirmasenser Science Center bei der traditionsreichen Veranstaltung allerlei haarsträubend-spannende Höhpunkte.     

Gruselig geht es im Pirmasenser Dynamikum am Abend des 25. Oktober zu. In der großen Gruselnacht wartet dieser Kopf-ab-Tisch auf die Gäste. FOTO: DYNAMIKUM
Gruselig geht es im Pirmasenser Dynamikum am Abend des 25. Oktober zu. In der großen Gruselnacht wartet dieser Kopf-ab-Tisch auf die Gäste. FOTO: DYNAMIKUM

So wird zum Beispiel der Meister-Magier Martin Mathias das Publikum mit seinen Zaubertricks zum Staunen bringen. Kreative Kunstwerke aus Luftballonen liefert Zauberclown Zina Zamperini, sie sorgt außerdem mit geschickten Fingern und fantasievoller Schminkkunst für standesgemäßes Geister-Make-up. Ein echter Hingucker ist außerdem der „Kopf-ab-Tisch“, der mit schauerlich realistischen Effekten aufwartet.

Neben all den Grusel-Attraktionen auf beiden Etagen im entsprechend illuminierten Rheinberger-Gebäude in der Pirmasenser Fröhnstraße bietet die Gruselnacht coole Tanzvorführungen der Gruppe „Dance Charisma“ von Sandra Maria Germann. Nicht zuletzt gibt’s über den ganzen Abend in der Cafeteria Pudelwohl viel Musik mit DJ Gigi Offi.

Der Eintritt für die Dynamikum-Gruselnacht kostet sechs Euro; vollkostümierte Gäste zahlen nur drei Euro. Für die Verpflegung aller Gast-Geister und sonstigen schauerlichen Gestalten ist mit Leckereien und Getränken gesorgt.

Wer sich vor der Gruselnacht mit einem neuen Kostüm ausstatten will, findet im Pirmasenser Industriegebiet Winzeln West bei den Kostümprofis von Vabo eine große Auswahl an Halloween-Verkleidungen und Accessoires vor. daa 
     

ÜBER DER GRENZE

An vier Tagen, am 25., 26., 27. und 31. Oktober, öffnet die Bitscher Zitadelle wieder ihre Gänge des Schreckens. Die Besucher werden in kleinen Gruppen durch die schaurige Unterwelt der Zitadelle geführt und erleben echten Grusel. Im unteren Hof der Zitadelle, ist ein Halloween-Dorf aufgebaut, dort kann man sich frisieren, schminken und fotografieren lassen. Es gibt Stände für Essen, Getränke und Kunsthandwerk, im großen Zelt steigt die Halloween-Party. daa

Zurück