Anzeigensonderveröffentlichung

Neustadter Winter

Mitbringsel gefragt

Krippenlandschaft im Kirchgarten soll immer weiter wachsen

Im Kirchgarten der Marienkirche soll ab dem ersten Adventsonntag, 29. November, eine Krippenlandschaft zum Verweilen einladen.
FOTO: ANDREA ZIMMERMANN

28.11.2020

„Bringt was für die Krippe mit!“, heißt es bei der Neustadter Marienkirche. Begegnung und Besinnung im Freien soll die vorweihnachtliche Aktion des Krippenteams der Pfarrei Heilige Theresia von Avila bieten. Im Garten der Marienkirche werden Ehrenamtliche bis zum ersten Adventssonntag eine Weihnachtsbude aufbauen, die zur Krippe ausgestaltet werden soll – auch mit Hilfe der Gemeindemitglieder, interessierter Bürger und Passanten.

„Die Krippe im Pfarrgarten soll zum Verweilen, Mitmachen und Mitfreuen einladen“, betont Pastoralreferent Werner Busch. „Der Park wird als Fußgängerpassage genutzt, als Verbindung zur Fußgängerzone. Er bietet sich als Standort geradezu an, man kann schauen und stehenbleiben, ebenso bewusst hingehen, auch mit Kindern, etwas Selbstgebasteltes oder eine andere kleine Gabe hinbringen“, ergänzt er.

Ursprünglich habe man die Aktion als fließenden Übergang zu den Buden auf dem benachbarten Marktplatz geplant, nun aber entfalle der Weihnachtsmarkt. Umso mehr soll das noch zu gestaltende Häuschen bei der Kirche in Nachbarschaft zum Marktplatz vorweihnachtliche Akzente setzen. Besuchermagnet ist das Rathaus nebenan aber dennoch, denn wie im vergangenen Jahr werden 24 Rathausfenster nach und nach in Szene gesetzt.Dieses Jahr stehen Janosch-Bilder im Fokus des leuchtenden Adventskalenders.

Das Krippenteam besorgt die Weihnachtsbude und Zweige zum Ausschmücken.Man arbeitet mit den Kindergärten der Stadt zusammen, die schon fleißig basteln. „Aber auch jeder Bürger ist eingeladen, etwas mitzubringen, seien es Sterne aus unterschiedlichen Materialien, Pflanzen und Steine, gerne auch mit Bemalung für einen Weg, der zur Krippe führt“, lädt Busch ein. Gefragt sind ebenso Stroh und Rindenmulch.

„Wir wollen eine schöne Landschaft zum Besinnen und Staunen schaffen“, betont auch Astrid Waller, Mitglied im Pfarreirat und Krippenteam. „Zentrales Element ist die Heilige Familie, hier sind wir noch auf der Suche nach einer Leihgabe. Die Figuren dürfen gerne bis 80 Zentimeter groß sein, das Jesuskind in Relation etwas kleiner“, beschreibt sie. Neben der „Grundausstattung“ können aber immer wieder weitere wetterfeste Figuren dazugestellt werden, so Hirten oder Engel, Ochs und Esel, Schafe und mehr. „Durch die Mitbringsel soll die Krippe im Laufe des Advents wachsen“, so Waller.

Rund um die Krippe möchte man im Dezember ein Programm anbieten, das, wie Waller hofft, trotz der Corona-Situation dann auch stattfinden kann. Geplant waren eigentlich ein unterhaltsamer „Feuerabend“ mit Lagerfeuer freitags, Talk-Runden und Kirchenführung an den Samstagabenden und sonntags nach dem Gottesdienst ein inspirierendes „Zusammenstehen“. Das Team kann nun leider erst zeitnah entscheiden, was sich realisieren lässt.

Die Vorbereitungen für die Angebote haben bereits begonnen und werden je nach aktueller Situation kurzfristig auf der Internetseite der Pfarrei veröffentlicht sowie in den Gottesdiensten bekanntgegeben.

Materialien für die Krippe im Kirchgarten können vom 4. bis 20. Dezember zu folgenden Zeiten abgegeben werden: freitags von 18 bis 20Uhr, samstags zwischen 16 und 18 Uhr sowie nach den sonntäglichen Gottesdiensten bis 12 Uhr. Mitglieder des Krippenteams werden vor Ort sein. Für Passanten will man des Weiteren Karten mit Texten und Liedern zum Mitnehmen bereithalten. Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion der Pfarrei Heilige Theresia von Avila, zu der neben St. Marien auch St. Bernhard und St. Josef zählen, ebenso St. Johannes Königsbach und St. Johannes Baptist Mußbach. anzi

INFO

Ansprechpartner zu Programm und Krippengestaltung (beispielsweise zu potenziellen Leihgaben) sind Pastoralreferent Werner Busch
Telefon: 06321 2902
sowie Diakon Bernd Wolf, Ute Weis und Astrid Waller
Telefon: 06321 82588
E-Mail: astrid.waller66@gmail.com
Internet: www.pfarrei-nw-hl-theresia-von-avila.de

Weitere Themen

Karriereziele_Verwaltung_Dienst am Mensch

Der Natur auf der Spur

Mobilität Neustadt

Das richtige Klima

Mobilität Neustadt

Schutz für alle Fälle