Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
17.02.2020 Drucken

Nutzfahrzeuge

Erstmals in zwei Längen

Opel Vivaro – Dritte Generation zudem in vier Varianten erhältlich

Die dritte Generation des Opel Vivaro ist am Start. Bereits seit 2001 überzeuge der Opel-Transporter laut Hersteller als flexibler Lademeister genauso wie als Büro auf vier Rädern. Knapp eine Million Einheiten seien bis heute schon vom Band gelaufen. Der neue Vivaro erledige besser als je zuvor jeden Einsatz: In perfekt zugeschnittenen Größen und mit zahlreichen innovativen Technologien mache der flexible Allrounder die Autofahrt komfortabler und das Arbeitsleben leichter.
    

Opel Vivaro.FOTO: AGENTUR
Opel Vivaro.FOTO: AGENTUR

Der neue Opel Vivaro biete auf einer Plattform der jüngsten Generation ein Angebot nach Maß: Er ist als Kastenwagen (Cargo), Doppelkabine für bis zu sechs Personen, Plattformgestell und Kombi sowie erstmals in drei statt zwei Längen erhältlich (4,60 Meter, 4,95 Meter und 5,30 Meter). Bei einem maximalen Ladevolumen von 6,6 Kubikmeter würden sich bis zu 400 Kilogramm Nutzlast verstauen lassen – 200 Kilogramm mehr als bisher. Gleiches gelte für die Zuglast: Der neue Vivaro ziehe mit bis zu 2500 Kilogramm Anhängelast eine halbe Tonne mehr als sein Vorgänger. Einzig in der Fahrzeughöhe gebe sich der Newcomer bescheiden: Die meisten Vivaro-Varianten messen nur knapp 1,90 Meter.

Der ungehinderte Zugang zum Ladeabteil sei über die breiten Heck- sowie die Schiebetüren an den Seiten gewährleistet. Das Besondere schon vor dem Einstieg: Erstmals öffneten die seitlichen Schiebetüren des Vivaro auch elektrisch und damit vollautomatisch. Das funktioniere sogar von außen sensorgesteuert durch eine Fußbewegung in Richtung des Fahrzeugs.

Für sicheres Vorankommen – egal ob auf Schlamm, Sand oder Schnee – sorge das adaptive Traktionssystem IntelliGrip, das Vivaro-Fahrer auch auf rauem Terrain ans Ziel bringe. Zusätzlich lasse sich der Vivaro mit einem speziellen Baustellen-Set-up inklusive mehr Bodenfreiheit und Unterbodenschutz bestellen. Darüber hinaus stehe auch eine 4x4-Variante des Offroad-Spezialisten Dangel zur Verfügung.

Im Innenraum des neuen Vivaro fühlten sich Fahrer und Passagiere ganz wie in einem Pkw: Systeme wie das Headup-Display, die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera, Frontkollisionswarner, Notbremsund intelligenter Geschwindigkeitsassistent sorgten für eine entspannte Fahrt. Die ergonomisch günstige Sitzposition sorge laut Opel ebenfalls dafür, dass Vivaro-Fahrer alle Anzeigen im Blick und Regler im Griff haben.  msw
  

Zurück