Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

Modehaus Niebel: Kräftige Farben bestimmen die Wintermode

Im Modehaus Niebel können Herren, Damen und Jugendliche Lieblingsteile finden – Funktions- statt Daunenjacken

Ein besonderes Einkaufserlebnis für die ganze Familie möchte das Modehaus Niebel bieten, das während der Sommermonate umgebaut und ganz neu gestaltet wurde. Angesagte Modemarken für Damen, Herren, Kinder und Jugendliche sind auf der 1200 Quadratmeter großen „Multilabel-Fläche“ zu finden.
    

Weiterhin angesagt: Karomuster. FOTO: BRÄUNLING
Weiterhin angesagt: Karomuster. FOTO: BRÄUNLING

Die ebenerdig nebeneinander liegenden Abteilungen gehen offen ineinander über, auch zu dem Schuhfilialisten Schuhmarke und dem Outlet des italienischen Heimtextilien-Spezialisten Bassetti gibt es fließende Übergänge. Alle drei Geschäfte haben am verkaufsoffenen Sonntag attraktive Angebote für die Kunden.

Farben wie Senfgelb, Curry, Rot, Rostrot oder Camel bestimmen neben zeitlosem Blau und Schwarz den Modemarkt im Herbst und Winter. „Karo und Animal-Print sind ebenfalls ganz stark vertreten“, erläutert Sandra Kufner, Filialleiterin im Mutterstadter Modehaus Niebel, die Trends. Kufner legt viel Wert auf persönliche Beratung und angenehme Atmosphäre. Ihr Ziel ist es, junge Leute und Modemutige aber auch Kunden mit klassischen Modebewusstsein zu inspirieren und ihnen zu einem gepflegten Outfit für den Business-Alltag sowie zum Wohlfühl-Look zu verhelfen.

Die bunten Farbtrends und Muster des Jahres setzen sich auch bei den warmen, komfortablen Westen, Jacken, Parkas und Mänteln durch, die es in verschiedenen Längen und Ausführungen im Herbst/Winter gibt. Teddyplüsch und Wolle werden gefragter. Die dazu passenden Accessoires wie Wollmützen und -schals sowie Handschuhe dürfen nicht fehlen. „Daunenjacken werden gerade von Funktionsjacken abgelöst. Echte Pelze sind schon lange out, stattdessen gibt es Kleidung aus Kunstpelz“, erklärt Kufner. Statt Daunen sorgen zum Schutz von Enten und Gänsen inzwischen hochmoderne vegane Materialien für Leichtigkeit und Wärme. So haben beispielsweise Jacken mit Thinsulate, einem wärmedämmenden Vliesstoff aus Chemiefasern, einen angenehmen Tragekomfort, sind warm, weich und flauschig. Jacken, die mit so genanntem „Bionic-Finish eco“ behandelt sind, der laut Herstellerangaben „Imprägnierung für Naturfreunde“, sind wasser- und schmutzabweisend, trocknen schnell und sind dennoch atmungsaktiv. Jacken, die nicht wasserdicht oder entsprechend vorbehandelt sind, sollten vor dem ersten Tragen imprägniert werden. „Dafür kann auch ein für das jeweilige Material geeignetes Imprägnierspray aus der Schuhabteilung aufgesprüht werden“, empfiehlt Kufner.

In der Herrenabteilung komme dagegen gerade mehr Farbe ins Spiel. So sind Windbreaker oder Parkas mit abnehmbarem Fell an der Kapuze ebenso wie Funktionsjacken auch in Orange, Gelb oder Rot zu haben. „Von den Marken PME Legend und Tommy Hilfiger haben wir jetzt zusätzlich Jacken, aber auch Oberteile für die Herren in unser Programm aufgenommen“, führt die Filialleiterin aus. Während der stattliche Herr hier Größen bis XXL findet, werden zierliche Frauen ebenso wie Jugendliche in der Abteilung für Junge Mode fündig. Schmälere Schnitte, etwas kürzere Jacken, trendige Farben – Kufner versucht, für jeden Geschmack und Stil etwas anzubieten.

Die unmittelbar aneinander angrenzenden Abteilungen ermöglichen es, dass jedes Familienmitglied in seiner Abteilung suchen und dennoch dem Rest der Familie beratend zur Seite stehen kann. Eine kleine Bar lädt zum Verweilen ein.Und am verkaufsoffenen Sonntag lohnt sich das Shoppingerlebnis noch mehr: Auf reguläre Ware gibt es einen Rabatt von 20 Prozent. srä


Heimtextilien mit opulenten Mustern

Große Farbauswahl bei Spannbetttüchern

Bietet auch für Bettwäsche farbenfrohes Design an: das Bassetti-Outlet. FOTO: BRÄUNLING
Bietet auch für Bettwäsche farbenfrohes Design an: das Bassetti-Outlet. FOTO: BRÄUNLING

Wer mit dem Kauf von italienischen Heimtextilien liebäugelt, kann jetzt Schnäppchen machen: Das ins Modehaus Niebel integrierte Outlet des italienischen Heimtextilien-Spezialisten Bassetti gibt am verkaufsoffenen Sonntag zusätzlich 20 Prozent Rabatt auf alles.

Das Bassetti-Outlet verkauft in der Mutterstadter Fohlenweide hochwertige Vorjahresmodelle an Tischdecken, Decken, Plaids, Bettbezügen und Kissen zu vergünstigten Preisen: Nicht weitergeführte Designs aus den jeweils im Frühjahr und Herbst erscheinenden Bassetti-Kollektionen werden angeboten. „Dadurch haben wir im Outlet eine wesentlich größere Auswahl als das bei den Händlern der Fall ist“, erklärt Verkäuferin Lisa Gundermann. Denn hier seien oft Kollektionen aus mehreren (Vor-)Jahren zu finden.

Die Produkte bestechen durch opulente Muster und intensiven Farben. „Neu ist die große Farbauswahl bei den Spannbetttüchern für Boxspringbetten und Topper“, berichtet Gundermann. Neben Bettwäsche sei das vielseitig nutzbare Grandfoulard sehr beliebt. Hergestellt in Italien sei es ein Schmuckstück, das als Tischdecke im Esszimmer genauso seine Wirkung zeige wie auf dem Gartentisch. Es eigne sich aber auch als Tages- oder Picknickdecke, als Überwurf oder Sonnenschutz im Garten. Die meist farbenfrohen Grandfoulards seien durch das Material langlebig, pflegeleicht und strapazierfähig. srä


Tierisch exotisch an den Füßen

Schuhmarke präsentiert Trends für die kühle Jahreszeit

Animal-Print und Rottöne sind beliebt: Die Schuhmarke hat beides. FOTO: BRÄUNLING
Animal-Print und Rottöne sind beliebt: Die Schuhmarke hat beides. FOTO: BRÄUNLING

Der ins Modehaus Niebel integrierte Schuhfilialist Schuhmarke ist auf die Herbst- und Wintersaison gut vorbereitet. Neben tierisch-exotischen Sneakers, halbhohen Boots und Stiefeletten mit Schlangenmuster oder Leopardenflecken gibt es weitere Trends.

„Wir geben am verkaufsoffenen Sonntag 20 Prozent Rabatt auf alles“, berichtet Filialleiterin Sarah Scheurer: Ein verlockendes Angebot, um das eigene Schuhsortiment auf den neuesten Stand zu bringen.

Wer es uni mag, ist mit Wüstenfarben gut beraten: Beige, Rostrot, Sandfarben und Schwarz sind hier die Favoriten. Wem dies zu dezent erscheint, greift zu so genannten Ugly Sneakers, die sich durch einen etwas klobigen Look und markante, häufig bunte oder futuristische Sohlen auszeichnen. Sie können als Stilbruch zur Anzughose oder zum romantischen Kleid genauso getragen werden wie zur Jeans. „Stark im Kommen ist in dieser Saison auch der Westernstyle“, sagt Scheurer. Der lässig-coole Look der Boots werde häufig noch durch Nieten, Ketten oder Schnallen betont.

Perfekt aufeinander abgestimmte Schuhe und Taschen gibt es nicht nur als modischen Dauerbrenner in Schwarz und Weiß, fantasievolle, bunte Romantik ist hier genauso gefragt wie Rottöne in allen Varianten. Herren können, um ihre Individualität besser hervorzuheben, eine Kombination aus Schuh und (Armband-) Uhr erwerben. Und bei den Schuhen kommt auch für das männliche Geschlechtmehr Farbe ins Spiel.

Zum Schutz der Schuhe trägt die Verwendung eines geeigneten Imprägniersprays bei. „Viele Schuhe bestehen nicht aus Leder, sondern aus einem Hightech Material, das auch atmungsaktiv ist“, erklärt Scheurer. Damit sich die Oberfläche nicht ablöst, empfiehlt sie ein Spray auf natürlicher Basis,welches nicht aggressiv ist und für alle Materialien verwendet werden kann, sogar für Kleidung. srä
   

Zurück