Anzeigensonderveröffentlichung
Sonderthemen aus Kaiserslautern
09.03.2019 Drucken

Region mit Zukunft

Magische Momente in der Wahlheimat Pfalz

Fotograf Martin Koch aus Weilerbach hat die Landschaft, Menschen und den Sternenhimmel im Blick

Geboren im westfälischen Bochum, hat es Martin Koch vor 20 Jahren in die Pfalz gezogen. Hier gefällt es ihm gut, denn an Fotomotiven mangelt es ihm nicht. Der 42 Jahre alte Weilerbacher befindet sich gerade auf dem Sprung in die Selbstständigkeit. Er will künftig mit dem Fotografieren seinen Lebensunterhalt verdienen.

Ein Beispiel für die Nachtaufnahmen von Martin Koch: Das Foto zeigt die Milchstraße über der Burg Neuscharfeneck bei Ramberg. FOTO: KOCH/FREI
Ein Beispiel für die Nachtaufnahmen von Martin Koch: Das Foto zeigt die Milchstraße über der Burg Neuscharfeneck bei Ramberg. FOTO: KOCH/FREI

„Die Landschaft ist herrlich, die Burgen, die Felsen“, kommt Koch ins Schwärmen. „Als Fotograf fühlt man sich hier wohl.“ Auch wenn er schon 20 Jahre hier lebt, sieht er sich nicht als Pfälzer, sondern als „zugezogener Pfälzer“, wie er lachend erzählt. Umso mehr hat er ein Auge für die Schönheiten der Region und für den Nachthimmel ohnehin, dem er sich seit Jahren verschrieben hat. Als „Fotograf des Universums“ verbindet er in seinen Arbeiten beides: Landschaft und markante Punkte mit dem All.

Diese Aufnahmen bilden einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit. Den anderen legt er auf Hochzeits-, Familien-, Paar- und Babybauchshootings. Auch begleitet er Veranstaltungen mit seiner Kamera, fotografiert Mensch und Tier oder schickt eine Drohne in die Luft, die Aufnahmen aus der Vogelperspektive macht. Immer geht es ihm darum, Gefühle einzufangen. „Meine Vision ist es, Emotionen sichtbar zu machen, sei es in der Landschaftsfotografie, bei Hochzeiten, Events oder auch bei Familienshootings“, hält er fest.

Seinen Weg in die Fotografie beschreibt er so: „Meine Eltern haben mir schon als kleines Kind eine Kamera in die Hand gedrückt. Die habe ich nie weggelegt.“ Als Autodidakt hat sich der Industriekaufmann, Webmaster und IT-Supporter in den vergangenen Jahren über Videotrainings und Workshops weitergebildet und sich Zug um Zug eine Profiausstattung zugelegt.

2015 ist dann aus dem Hobby ein Nebengewerbe geworden, das nun in die Selbstständigkeit münden soll. Von der Mitgliedschaft im Verein Zukunftsregion Westpfalz erhofft er sich, seine Bekanntheit zu steigern und Kontakte zu knüpfen. „Ich denke, ich kann mich gut einbringen, ob bei Veranstaltungen oder mit Landschaftsfotos.“

Martin Koch FOTO: MONIKA KLEIN
Martin Koch 
FOTO: MONIKA KLEIN

Unter dem Titel „Pfälzer Natur im Fokus“ zeigt er eine Auswahl seiner aktuellen Arbeiten in der Verbandsgemeindeverwaltung Weilerbach, Rummelstraße 15. Zu sehen sind die Fotografien bis Donnerstag, 28. März. Auch im Café Zeitlos in Rodenbach, Fuchsstraße 1, sind zurzeit Fotos von ihm zu sehen.

Koch betreibt zwei Internetseiten. Unter fotograf-des-universums.de stellt er seine Nachtaufnahmen vor. Hier sind voraussichtlich ab März Termine für Workshops in den Sommermonaten zu finden.Geplant ist, dass er mit den Teilnehmern, die über etwas Vorwissen verfügen sollten, nachts aufbricht, um den Sternenhimmel, die Milchstraße oder einen Sonnenaufgang zu fotografieren. Auf der anderen Webseite, martinkoch-fotografie.de, präsentiert er sich und seine Leistungen und vertreibt den von ihm produzierten Kalender „Magische Momente 2019“. lmo

Ad №1
Zurück