Anzeigensonderveröffentlichung

LEBEN (wie) DAHEIM - Behandeln, Pflegen & Versorgen

Vier Säulen für umfassende Hilfe

Ambulanter Pflegedienst des Brühler B+O Seniorenzentrums ist auch für Pfälzer da

Seit 2019 in Speyer: der B+O Ambulante Pflegedienst.
FOTO: B+O

5.11.2020

Seit 25 Jahren bietet im badischen Brühl das B+O Seniorenzentrum pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause – in der Lang- oder Kurzzeitpflege sowie in der Tagespflege. Pflegebedürftige Menschen, die zu Hause versorgt werden wollen, können den B+O Ambulanten Pflegedienst mit Sitz in Brühl und Oftersheim in Anspruch nehmen. Auch in Speyer gibt es einen Standort.

Der vor einem Jahr eröffnete B+O Ambulante Pflegedienst in Speyer hat seinen Stützpunkt Am Roßsprung 1 und gehört zu den vier Säulen des Versorgungskonzepts von B+O, erklärt Lisa Oldewurtel, Assistentin der Geschäftsleitung. Zwei dieser Säulen bilden die Lang- und Kurzzeitpflege sowie die Tagespflege am Zentrumsstandort Brühl, das Quartett vervollständigt die angeschlossene, öffentliche Physiotherapie-Praxis, die auch Hausbesuche anbietet. „Unsere Klienten im ambulanten Pflegedienst haben die Möglichkeit, bei Bedarf auf das Leistungsspektrum des B+O Seniorenzentrums zurückzugreifen. Wir vermitteln gerne. Dies ist eine Besonderheit und Stärke unseres Unternehmens.“

Die Leistungen des B+O Ambulanten Pflegedienstes umfassen Grund- und Behandlungspflege, Wundversorgung durch geschulte Wundexperten und parenterale Ernährung bis hin zu hauswirtschaftlichen Leistungen. Hinzu kommen eine kostenlose Wohnraumberatung und soziale Betreuung wie Beschäftigung, Spaziergänge, Arztbesuche oder Einkäufe mit geschulten Alltagsbegleitern. „Am Anfang steht immer eine persönliche, unverbindliche Beratung, um auf die individuellen Bedürfnisse unserer Klienten einzugehen“, sagt Lisa Oldewurtel.  wip


„Alles aus einer Hand“

ASB-Sozialstation hilft, selbstbestimmt zu leben

„Wir arbeiten dafür, dass ältere Menschen in ihrem eigenen Umfeld sicher und selbstbestimmt leben können, auch und gerade dann,wenn sie wegen Krankheit und anderer Einschränkungen Hilfe benötigen“, so stellt sich die Sozialstation des ASB-Kreisverbands Ludwigshafen in der Verbandsbroschüre vor. Getragen wird dieser Ansatz von einem breiten Angebotsspektrum.

Das Angebot der ASB-Sozialstation umfasse fast alle für die Aufgabenstellung relevanten Leistungen aus einer Hand, erklärt Pflegedienstleiterin Karina Lehmann. Da ist die Grund- und Behandlungspflege durch ein professionelles Team, wozu auch eine qualifizierte Wundberaterin gehört sowie eine Palliative-Care-Fachkraft, die Menschen mit lebensbedrohenden Erkrankungen zur Seite steht.Unterstützung gibt’s auch in den Fragen der Pflege dementiell erkrankterMenschen. Und: „Neben Hausnotruf bieten wir auch einen täglichen Menüservice, Hol- und Bring-Dienste sowie Begleitungen zu Arztterminen und zum Einkaufen“, ergänzt die Pflegedienstleiterin. Bei Bedarf werden auch Hilfen und Dienste rund um die Häuslichkeit der Klienten vermittelt.

Grundlegend ist eine fundierte individuelle Beratung, unterstreicht Lehmann. wip