Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Donnerstag, 04.07.2019 Drucken

Altrip

Viel Programm im Jubiläumsjahr

Fischerfest von Freitag bis Montag im Waldpark – Großer Festumzug anlässlich 1650-jährigem Bestehen Altrips

Vier Tage dürfen am kommenden Wochenende die Altriper besonders ausgiebig feiern: Von Freitag bis Montag, 5. bis 8. Juli, ist Fischerfest. Dieses Jahr ist es sogar ein ganz besonderes, denn der Ort begeht das ganze Jahr über mit verschiedenen Veranstaltungen sein 1650-jähriges Bestehen. Das umfangreiche Festprogramm verspricht gemütliche, heitere Stunden im Altriper Waldpark mit dem schönen Biergarten sowie Musik für alle Altersklassen.

Gibt es an vier Tagen auf dem Fest: frisch gebackene Fische. ARCHIVFOTO: LENZ
Gibt es an vier Tagen auf dem Fest: frisch gebackene Fische. ARCHIVFOTO: LENZ

Lisa II. wechselt für das Fischerfest ihre Faschings- mit der Fischerkrone und wird als Fischerkönigin am Freitag um 18 Uhr mit einem kleinen Festumzug zu den Klängen des Spielmannszug Mannheim-Feudenheim abgeholt. Zwei Stunden später wird sie das Fischerfest, gemeinsam mit dem neuen Ortsbürgermeister Volker Mansky, eröffnen. Dieser war schon fünf Mal als Vorsitzender der Sportangler beim Fischerfestauftakt dabei, 2019 erlebt er die Zeremonie erstmals aus neuer Perspektive. „Ich darf jetzt nicht mehr mitarbeiten, sondern werde repräsentativ die Gäste begrüßen“, die sich schon jetzt auf den morgigen Fassbieranstich mit Lisa II. und die Livemusik von der Band „Grand Malör“ freuen können.

Am Samstag sind besonders die Familien eingeladen. Um 16 Uhr startet der Familiennachmittag mit einer Waldpark-Rallye. Das Abendprogramm ab 19 Uhr gestaltet die Band „Soul Maxx“.

Anlässlich des Jubiläums wird am Sonntagmorgen die alte Tradition des Weckrufs wiederbelebt. Um 7 Uhr in der Frühe ziehen der Fanfarenzug Lingenfeld und der Heimat- und Geschichtsverein Altrip durch die Straßen der Gemeinde. Da danach wohl viele wach sind, erhoffen sich die Organisatoren viel Zuspruch für das traditionelle Schachturnier des Schachclub Altrips, das stets zahlreiche Mannschaften und Einzelspieler aus dem gesamten kurpfälzischen Raum anzieht (9 Uhr). Der ökumenische Gottesdienst im Waldpark beginnt um 9.30 Uhr, bei schlechter Witterung wird er in der katholischen Kirche stattfinden.

50 Zugnummern werden am Mittag zum großen Festumzug durch Altrips Zentrum erwartet, Aufstellung ist ab 13 Uhr am Waldpark, Start um 14 Uhr. „Auf den Umzug freue ich mich ganz besonders, er wird ganz toll und wirklich lang. Ich bitte alle Altriper ihre Fahnen rauszuhängen. Das wird dann ein ganz tolles Bild abgeben“, glaubt Mansky. Die schönsten Zugnummern werden um 16.30 Uhr bekannt gegeben, ebenso die Gewinner des Kreuzworträtsels anlässlich des Jubiläums. Die „Celebrations“ lassen den Festtag am Abend ab 17 Uhr ausklingen.

Wer sich den Montag frei nehmen kann, ist ab 10 Uhr zum „Jeder-bringt-was-mit-Frühstück“ eingeladen. Musikalisch wird der Morgen ab 10 Uhr von der Gruppe „Jazzmen's“ untermalt. Um 14 Uhr beginnt in der bestuhlten Festhalle der Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen, ab 15 Uhr lädt der Entertainer Peter Arnold zum Mitsingen von Schlagern und Volksliedern der 1950er- und 1960er-Jahre ein. Um 19 Uhr sind die über 80-jährigen Männer zum traditionellen Karpfenessen eingeladen. Und noch einmal gibt es Musik: ab 19 Uhr mit „Fine R.I.P.“ , die Band steht für Pfalzrock vom Feinsten. Ab 22.30 Uhr ist das Höhenfeuerwerk zu bestaunen. uln

FÄHRZEITEN

Über das Fischerfestwochenende gelten verlängerte Fahrzeiten beim Fährbetrieb bis 23.30 Uhr, am Sonntag fährt die letzte Fähre allerdings um 22.15 Uhr. Motorisierte Besucher werden gebeten, die kostenlosen Parkplätze zu benutzen.


Altriper werden mit Marschmusik geweckt

Fanfarenzug Lingenfeld zieht am Sonntag zum Weckruf durch den Ort

Müssen am Fischerfestsonntag noch früher aufstehen wie die Altriper: Mitglieder des Fanfarenzugs Lingenfeld, hier bei einer Prunksitzung in Limburgerhof 2018. ARCHIVFOTO: LENZ
Müssen am Fischerfestsonntag noch früher aufstehen wie die Altriper: Mitglieder des Fanfarenzugs Lingenfeld, hier bei einer Prunksitzung in Limburgerhof 2018. ARCHIVFOTO: LENZ

Vielleicht wird man so manchen Altriper am Fischerfestsonntag am Morgen im Schlafanzug am Fenster stehen sehen: Schon um 7 Uhr werden die Einwohner nämlich mit einem Weckruf des Lingenfelder Fanfarenzugs aus dem Schlaf geholt, damit sie auch ja nicht den Fortgang des Fischerfestes verschlafen.

„Bei unseren Recherchen für die 1650-Jahr-Feier sind wir auf die Tradition des Weckrufs am Sonntagmorgen gestoßen“, erzählt Alois Eitl, Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Altrip. „Diesen gab es wohl bis in die 1980er-Jahre zum Fischerfest. Damals zog man von Gasthaus zu Gasthaus, wir wollen diese Tradition einmalig im Jubiläumsjahr wieder aufleben lassen.“

Vor dem Unmut Altriper Langschläfer fürchtet sich Eitl nicht. „Wir haben diesen Programmpunkt im Festprogramm- und anderswo gut kommuniziert. Ich denke, die Altriper werden es einvernehmlich ertragen“, ist er guten Mutes

15 Musiker des Fanfarenzugs Lingenfeld und mehrere Mitglieder des Heimat- und Geschichtsvereins, teilweise sogar in Tracht, werden eine Stunde lang durch die Hauptstraße und durch den Ortskern Altrips ziehen, danach trifft man sich zum gemeinsamen Frühstück, um für den großen Umzug um 14 Uhr gestärkt zu sein.

Robert Müller, Vorsitzender des Fanfarenzugs, verspricht typische Marschmusik und gibt zu: „Die Uhrzeit ist auch für uns etwas ungewöhnlich. Aber wir werden schon schauen, dass die Musiker selbst alle wach genug sind, ihr Instrument zu spielen“, verspricht er und lacht. uln


Die Umzugsteilnehmer

Jubiläums-Umzug startet am Sonntag um 14 Uhr mit 50 Zugnummern

Laufen auch beim Festumzug zum Fischerfest mit: der Athletenclub Altrip (links) und die Altriper Wasserhinkle (hier beide beim Altriper Rosenmontagszug 2019). ARCHIVFOTO / FOTO: LENZ
Laufen auch beim Festumzug zum Fischerfest mit: der Athletenclub Altrip (links) und die Altriper Wasserhinkle (hier beide beim Altriper Rosenmontagszug 2019). ARCHIVFOTO / FOTO: LENZ

• 1. Heidelberg District Pipes and Drums
• 2. Kreisverwaltung Region
• 3. Gemeinderat
• 4. Kanuclub
• 5. Verein für Ballspiele
• 6. Prinzessin
• 7. Römerinnen
• 8. Sportangelverein
• 9. Fischerprinz
• 10. Athletenclub Altrip
• 11. HGV
• 12. Trachtengruppe
• 13. Brotbacktruppe
• 14. Spielmannszug Mannheim-Feudenheim
• 15. Geschwister-Scholl-Kita
• 16. Motorsportclub Altrip
• 17. Reitclub Altrip
• 18. DRK Altrip
• 19. KV UNO Waldsee
• 20. Motorbootclub Altrip
• 21. Tennisclub
• 22. Imkerei Danninger
• 23. Friedrich-Fröbel-Kita
• 24. Domguggler
• 25. Waldparkresidenz
• 26. Evangel. Krankenpflege
• 27. Katholische und evangelische Kirchengemeinde
• 28. Kirchenchor Altrip
• 29. MGV Chor
• 30. MGV Theater
• 31. MGV Tanzen
• 32. Modelleisenbahnclub Altrip
• 33. Altriper Hundesportverein
• (34. evtl. Rheinfinken)
• 35. Oldtimer Traktorfreunde Waldsee
• 36. Altlossemer Rhoigeischa
• 37. TuS Altrip Fußball AH
• 38. TuS Altrip Leichtathletik
• 39. TuS Altrip Badminton
• 40. TuS Altrip Turnen
• 41. TuS Altrip Fußball Jugend
• 42. Altriper Hobbykünstler
• 43. Pfälzerwaldverein Altrip
• 44. KGW
• 45. Tischtennisclub
• 46. Kleingärtner
• 47. Huddelschnuddler
• 48. Feuerwehr
• 49. Frauen der TGWaldsee
• 50. DLRG msw
  

Zurück