Anzeigensonderveröffentlichung

Schifferstadt

„Unverpackte Vielfalt“

Kaan Erdogdu verkauft Lebensmittel und Kosmetikartikel ohne Plastikverpackungen

Praktisch und ganz ohne Müll: Kaan Erdogdu zeigt das Abfüllen von Hülsenfrüchten aus den Glasbins. FOTO: NEUMANN

23.09.2021

Kaan Erdogdu hat sein Leben gründlich überdacht und beruflich einiges umgekrempelt. Am 1. September hat er in der Schifferstadter Hauptstraße einen Unverpacktladen mit dem Namen „Unverpackte Vielfalt“ eröffnet.

„Ich war 16 Jahre bei einem Discounter angestellt, war Filial- und Bereichsleiter mit einer 60- bis 70-Stunden-Woche. Nun habe ich auf die Bremse getreten“, resümiert Kaan Erdogdu. In seinem früheren Arbeitsleben hat er erlebt, wie viel Plastikmüll in dieser Branche anfalle und wie mit Lebensmitteln umgegangen werde, das wollte er nicht mehr unterstützen und hat den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt. Auch wenn sein bisheriges Berufsleben viele schöne Erfahrungen bereitgehalten habe.

„Selbstständigkeit war für mich schon immer ein Thema, nun habe ich es verwirklicht mit einem Projekt, das zu mir passt und sinnvoll ist.“ Kein kleines Wagnis: Der Umbau in der Hauptstraße 40 hat ihn einen mittleren fünfstelligen Betrag gekostet. Unter anderem hat er 60 Glasbins angeschafft, in denen Lebensmittel aufgehoben und mittels Drehverschluss abgefüllt werden können.

„Unverpacktläden gibt es schon seit einiger Zeit in größeren Städten. Inzwischen finden sie ihren Weg in kleinere Städte und Ortschaften. Ich glaube fest daran, dass ein Unverpacktladen in Schifferstadt gut ankommt.“ Die erste Resonanz nach der Eröffnung sei positiv gewesen.

„Wir verkaufen ausschließlich Bio-Artikel, die zum größten Teil auch regional sind, und bieten unseren Kunden eine ziemlich große Produktbreite des täglichen Bedarfs an. Selbstverständlich alles unverpackt. Mit diesem Projekt wollen auch wir hier in Schifferstadt einen Beitrag für eine bessere Welt leisten“, erklärt Kaan Erdogdu, der von einer Mitarbeiterin unterstützt wird.

Das Einkaufen funktioniert so: Man bringt eigene Behältnisse mit, die am Eingang gewogen werden. Das Gewicht wird notiert und das Abfüllen kann los gehen. An der Kasse wird das Differenzgewicht bezahlt. Zu kaufen gibt es Hülsen- und Trockenfrüchte, Müsli, Mehl, Nudeln, Reis, Kaffee und Tee. In einer Frischeeckewarten Gemüse, Kartoffeln und Eier auf den Kunden. Gewürze, Honig, Öle und Essig sind ebenfalls im Angebot, genauso wie eine große Bandbreite an Kosmetik- und Hygieneartikeln: Haar- und Körperseifen, Geschirrspül- und Waschmittel, Glasreiniger, Bad- und WC-Reiniger. Aber auch Zahnbürsten aus Bambus, Holzbesteck oder waschbare Abschminkpads sind im Angebot. Biowein wird in Flaschen verkauft, Sonderwünsche aus allen Sparten können großteils besorgt werden.

Selbstverständlich seien Gläser für die Vorratshaltung ökologischer. „Aber wer Plastikdosen im Küchenschrank hat, soll die jetzt nicht wegwerfen, sondern weiter nutzen. Das wäre ja sonst kontraproduktiv“, erklärt Erdogdu. Gläser mit Deckeln aus Bambus oder Stofftaschen können auch direkt im Laden erworben werden. uln
  

Info

„Unverpackte Vielfalt“
Hauptstraße 40
67105 Schifferstadt
Telefon: 06235 9340766
Internet: www.unverpacktevielfalt.de
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 9 bis 18.30 Uhr, Sa 9 bis 15 Uhr

Weitere Themen

Südliche Stadtteile

Vom Kleinkind bis zum Senior

Südliche Stadtteile

„Es braucht den Kontakt“