Anzeigensonderveröffentlichung

Ludwigshafen-Südliche Stadtteile

Unter fachlicher Anleitung lernen zu lernen

Beim Institut für Bildung und Lerntherapie City Campus kümmern sich fest angestellte Mitarbeiter um die Schüler

Haben City Campus vor 14 Jahren gegründet: Miriam und Patrick Kasper. FOTO: AAR

20.01.2022

Am Freitag in einer Woche steht die Übergabe der Halbjahreszeugnisse bevor, was sicherlich manchen Schülern und Eltern Sorgen bereiten wird. Pandemiebedingtwaren die vergangenen beiden Jahre für Schüler keine einfache Zeit und Defizite im Lernstoff damit fast vorhersehbar. Das Institut City Campus für Bildung und Lerntherapie kann hier weiterhelfen.

Die automatische Versetzung in die nächste Klasse im Sommer 2020 überdeckte manche Defizite, die sich bei vielen Kindern und Jugendlichen entwickelt haben und von vielen Beteiligten, auch Lehrkräften oder Eltern, nicht wahrgenommen wurden. Das Institut City Campus Institut für Bildung und Lerntherapie, das seit 2007 besteht, hat sich auf Lernförderung, Lerntherapie und Lerncoaching spezialisiert. Miriam und Patrick Kasper als Inhaber sowie fest angestellte Mitarbeiter mit abgeschlossenem Studium in unterschiedlichen Fachrichtungen kümmern sich um die individuelle Förderung von Kindern und Jugendlichen von der Grundschule bis ins Studium oder in der Ausbildung. Aber auch Erwachsene können das Angebot für ihre Weiterbildung nutzen.

Das Institut in der Innenstadt verfügt über zehn helle, freundlich gestaltete Lernräume in verschiedenen Größen und Ausstattungen. Zur Überbrückung von Wartezeiten stehen eine kleine Bibliothek und eine offene Küche zur Verfügung.

Seit zwölf Jahren wird ein Sommercamp zur Lernförderung in lockerer Atmosphäre angeboten, das allerdings 2021 nicht den gewohnten Zuspruch hatte. Viele Eltern hatten wegen Corona wohl Bedenken, ihren Kindern die zusätzliche Lernhilfe zu ermöglichen. „Wir werden immer wieder nach Abstand, Reinigung und Lüftung gefragt. Daran halten wir uns vorschriftsgemäß und unterrichten in den großen Räumen maximal zwei Schüler gleichzeitig“, sagt Patrick Kasper. Auch in den Monaten, als gar kein Präsenzunterricht erlaubt war, durfte die Lerntherapie ununterbrochen weitergeführt werden. Dabei handelte es sich dann um qualifizierte Hilfe bei Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche), Dyskalkulie (Rechenschwäche) und speziellen Sprachentwicklungsstörungen. Dieser Unterricht findet generell nur einzeln und im engen Austausch mit den Eltern oder den Lehrern statt.

Die Lernförderung habe laut Kasper stagniert, weil offensichtlich das Bewusstsein für das Aufholen von Wissenslücken und Lernrückständen oder die Klärung von Verständnisproblemen gefehlt habe. Schwierigkeiten ergäben sich zudem aus der Versorgung der Schüler mit Unterrichtsmaterialien, die teilweise nicht mit dem Online-Unterricht zurechtkämen oder weil technische Mängel keinen qualitativen Unterricht ermöglicht hätten. Dazu habe sich bei vielen eine gewisse Lustlosigkeit entwickelt, wie ihm mehrfach berichtet worden sei. „Deshalb ist es unheimlich wichtig, dass der Präsenzunterricht künftig erhalten bleibt“, sagt Kasper. City Campus sieht sich als Ergänzung zu den Schulen und möchte Schülern mit vollem Engagement und fachlicher Kompetenz den Stoff vermitteln. |aar

INFO

City Campus – Institut für Bildung und Lerntherapie
Bismarckstraße 56, 67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 5407284
Internet: www.citycampus.eu

Weitere Themen

Ludwigshafen-Friesenheim

Farbe mit Handwagen zum Kunden gezogen

Verkaufsoffener Sonntag im Gewerbegebiet in Mutterstadt

Pastelltöne und kräftige Farben

Verkaufsoffener Sonntag im Gewerbegebiet in Mutterstadt

Sitzmöbel für jede Statur