Anzeigensonderveröffentlichung

Schifferstadt

Sommerliches Filmvergnügen

Stadt Schifferstadt und Rex-Kino-Center präsentieren Anfang August sechs Filme im Stadion

Gute Sicht: In diesen „Air-Screen“ wird eine spezielle Kinoleinwand mit 50 Quadratmetern Bildfläche befestigt, die mit Kinoprojektoren bespielt wird. Eine hochwertige Kino-Ton-Anlage mit über 5000 Watt erzeugt den klangvollen Filmton. FOTO: SAUER/FREI

25.07.2021

Warme, trockene Sommerabende, ein kühles Getränk und schon kann das Open-Air-Vergnügen im Schifferstadter Stadion beginnen. Organisiert wird die Open-Air-Veranstaltung von Dienstag bis Sonntag, 3. bis 8. August, von der Stadtverwaltung Schifferstadt und dem Rex-Kino-Center. Geplant sind sechs Kinoabende, der Vorverkauf hat bereits begonnen.

„Nachdem schon das Rettichfest im Juni coronabedingt ausfallen musste und noch unklar ist, wie es mit den beliebten Veranstaltungen im Schifferstadter Zentrum im Herbst aussieht, haben wir uns schon früh im Jahr überlegt, etwas anderes, Neues zu organisieren“, berichtet Katrin Pardall, Referatsleiterin für Wirtschaft und Kultur und in der Schifferstadter Verwaltung federführend zuständig für Veranstaltungen. Und anstatt allgemein bekannte Veranstaltungen in abgespeckter Form anzubieten, wurde die Idee des Open-Air-Kinos, welches es vor Ausbruch der Pandemie schon mal am Jugendzentrum gab, wiederbelebt: mit neuer Location und neuem Konzept.

„Der Platz am Stadion ist ideal: Dort haben wir viel Platz, man kann am Schulzentrumgut parken, auch Radfahrer kommen gut hierher. Außerdem können wir die sanitären Anlagen der Sporthalle in den Ferien benutzen“, informiert Pardall. In der kommenden Woche beginnt der Aufbau. Geplant sind 150 Sitzplätze, die Stühle werden mit Abstand überwiegend als Doppelsitze gestellt, für einzelne Kinogänger gibt es auch Einzelsitze. Öffnen wird das Gelände gegen 20 Uhr. Der Beginn der Filme hängt von der Dämmerung ab: Pardall und Rex-Kino-Chef Thomas Sauer schätzen, dass es zwischen 21.15 bis 21.30 Uhr losgehen kann.

Den Auftakt des Open-Airs macht die Komödie „Kings of Hollywood“ am 3. August. Mittwochs ist traditionell Frauenkinotag im Rex-Kino, da diese Veranstaltung aber seit knapp eineinhalb Jahren nicht stattfinden kann, wird am 4. August der neue Film „Ich bin Dein Mensch“ von Maria Schrader gezeigt. Weiter geht es am Donnerstag mit der Komödie „Eine Frau mit berauschenden Talenten“ und „Catweazle“ mit Otto am Freitag. Den Abschluss der klassischen Kinofilme bildet die bayerische Krimikomödie „Weißbier im Blut“. Der Sonntagabend gehört dem Schifferstadter Autor und Schauspieler Alexis Bug, der inzwischen in Berlin lebt. Sein neuestes Werk „Porno“ ist Live- Kino auf pfälzisch: Eingebettet in bewegte Bilder auf der Leinwand und Livemusik agiert Alexis Bug auf einer der Leinwand vorgelagerten Bühne. Unverwechselbar humorvoll und schonungslos realistisch erzählt Bug die Geschichte von fünf Jungs in ihrem Coming-of-Age in der pfälzischen Provinz der 1980 er-Jahre. Die Veranstaltung, die in Kooperation mit der Kreisverwaltung organisiert wird, bildet den Abschluss der sechstägigen Veranstaltung.

Thomas Sauer und Katrin Pardall freuen sich schon jetzt auf stimmungsvolle, heitere Abende im Stadion: „Wir denken, dass wir mit diesem Format genau die richtige Mischung aus möglicher Öffnung für die Kultur und Sicherheit für die Gäste bieten können. Das kulinarische Angebot, dass der MGV 1854 auf die Beine stellt und Getränke und ein paar kleine Speisen anbietet, rundet die Veranstaltungsreihe ab.“Nicht wenige Familien würden sogar Karten für Erwachsene und Kinder für „Catweazle“ kaufen, sagt Sauer, der sich freut, Kinofans und Familien endlich wieder Filmvergnügen anbieten zu können. hah

INFO
  

Programm und Tickets: www.rex-schifferstadt.de


Frisches Gemüse rund um die Uhr

Seit Anfang Juni gibt es auf dem Maurerhof in Schifferstadt bei Heike Breuer rund um die Uhr frische Produkte: Dank des „Regiomats“ kann Breuer Kunden jetzt auch Salat, Tomaten und frische Milch verkaufen, wenn der Hofladen selbst geschlossen hat.

In den Sommermonaten ist erfahrungsgemäß weniger los im Hofladen – daher hat Heike Breuer die Öffnungszeiten reduziert. Montags, dienstags und mittwochs öffnet sie bis zum Ende der Sommerferien Ende August nur vormittags. An Donnerstagen und Freitagen ist der Laden auch am Nachmittag offen, am Samstag dann wieder nur bis 12.30 Uhr. Doch wer danach oder unter der Woche abends feststellt, etwas vergessen zu haben, kann sich seit Anfang Juni am „Regiomat“ bedienen. Diesen bestückt Breuer immer frisch mit eigenen Produkten: Derzeit sind das neben Tomaten und Salat auch Zucchini, Minigurken und Kartoffeln. Außerdem gibt es Sirup, Erdbeermarmelade und Salatdressing – natürlich selbst gemacht. Frische Milch in Literflaschen aus der Region um Kusel sowie Dosenwurst aus Neuhofen runden das Angebot ab. „Ich könnte noch mehr Produkte einstellen, aber größer ist der ,Regiomat‘ leider nicht“, sagt Breuer und schmunzelt. Derzeit ist ihr Angebot an frischen Produkten saisonbedingt einfach groß.

Gezahlt werden kann bar oder mit EC-Karte. Und sollte eines der Produkte übers Wochenende mal ausverkauft sein, kann Breuer das direkt auf ihrem Handy sehen und den Regiomat direkt wieder befüllen. „Das klappt super. Der ,Regiomat‘ wird seit der Aufstellung vor wenigen Wochen wirklich gut angenommen.“ hah