Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

Schöne und praktische Dinge verschenken

Das Möbelhaus Müller lädt mit geschmückten Schaufenstern und Räumen zum Bummeln ein

Nicht nur in der Adventszeit dekorativ: das Tablett aus Edelstahl.
FOTO: MÖBELHAUS MÜLLER/FREI

27.11.2020

Zum vorweihnachtlichen Bummel lädt das Möbelhaus Müller in Mutterstadt ein. Nicht nur die Schaufenster sind weihnachtlich geschmückt, sondern auch die Geschäftsräume bieten stimmungsvolle Atmosphäre mit vielen Geschenkideen.

Im Möbelhaus Müller sind schon jetzt viele Weihnachtsgeschenke eingekauft worden, berichtet Inhaberin Marie-Luise Kowalke. Sehr beliebt bei den Kunden sei gerade die „Zwitscherbox“, ein Bewegungsmelder mit Klängen aus der Natur. Aufgestellt werden könne dieser in der Wohnung, im Bad oder auch im Flur,wo er sein Vogelgezwitscher erklingen lässt: „Sehr entspannend“, berichtet Marie-Luise Kowalke.

Ein ebenso praktisches wie ansprechendes Wohnaccessoire zum Verschenken sei die kabellose Lampe, die sich sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich eigne. Der Hersteller liefere dazu verschiedene Lampenschirme zum Auswechseln: „Das ist ein Renner im Moment.

Gern verschenkt werden an Weihnachten auch edle Accessoires für die Küche wie hochwertige Pfeffer- und Salzmühlen oder ein multifunktionales Edelstahltablett. Das kann mit Kerzen bestückt im Advent zum Einsatz kommen – „danach kann man die Kerzenhalter einfach wieder abschrauben“, erklärt Marie-Luise Kowalke.

Das Möbelhaus Müller biete jedoch nicht nur für Erwachsene viele Anregungen für Geschenke, auch für Kinder ist das Sortiment vielfältig: So gibt es derzeit etwa einen Adventskalender, der anstelle von Schokolade mit kleinen Figuren befüllt ist. Zum Spielen laden auch das Puppenhaus, der Kaufladen und das Kasperletheater aus Holz ein, das mit vielen Figuren und Zubehör aufwartet. mmö

INFO

Möbelhaus Müller
Speyerer Straße 52 bis 54, 67112 Mutterstadt
Telefon: 06234 4052
Internet: www.moebel-mueller-kg.eu


Spannender Lesestoff zum Verschenken

Bücher dürfen auf dem Gabentisch nicht fehlen – viele Tipps für literarische Neuheiten haben Ulrike und Thomas Nax von der Buchhandlung Nax zu bieten.

Während sich in den USA der neue Präsident auf seine Amtszeit vorbereitet, hat der frühere Präsident Barack Obama von sich reden gemacht. Denn er hat seine Autobiografie „Ein verheißenes Land“ veröffentlicht: „Ein Buch für alle politisch Interessierten“, empfiehlt Thomas Nax.

Wer den 1989 erschienenen Bestseller „Die Säulen der Erde“ von Ken Follett gelesen hat, wird sich bestimmt auch für die Vorgeschichte unter dem Titel „Kingsbridge“ interessieren.

Um die 1950er-Jahre geht es in Carmen Korns Roman „Und die Welt war jung“: „Drei Städte, drei Frauen, drei Schicksale – mit Tiefgang geschrieben“, berichtet Ulrike Nax. Ins Reich der Fantasie entführen „Die fantastischen Abenteuer der Christmas-Company“ von Corinna Gieseler: „Eine schöne Weihnachtsgeschichte für ältere Kinder, in der es um die Erfüllung von Wünschen geht“, berichtet Ulrike Nax.

Ein spannendes Buch sei „Memento Monstrum“ von Jochen Till, das die Buchhändlerin insbesondere Großvätern empfiehlt, die gerne ihren Enkeln vorlesen. Spannend und witzig sei auch der neueste Band „Halt mal die Luft an“ in der Reihe „Gregs Tagebuch“ _ ebenso wie Torben Kuhlmanns „Einstein: die fantastische Reise einer Maus durch Raum und Zeit“, empfiehlt Thomas Nax. mmö

INFO

Nax lesen, schreiben, schenken:
Neustadter Straße 18, 67112Mutterstadt
Telefon: 06234 4711
E-Mail: info@nax-online.de