Anzeigensonderveröffentlichung

Sonderseite Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim

Rotkohl, Karotten und Äpfel aus der Region

Heidi Ring-Beutelmann verkauft in ihrem Hofladen in Schauernheim Obst, Gemüse, Wein, Honig und Spezialitäten


28.02.2020

Ruhig ist es an diesem Februarmorgen in Heidis Hofladen in Schauernheim. „Man merkt immer gleich, wenn Ferien sind“, sagt Heidi Ring-Beutelmann, die den Hofladen seit 15 Jahren betreibt. Ihr Sortiment umfasst im Winter hauptsächlich klassisches Wintergemüse wie Rot-, Weiß-, Wirsing- und Spitzkohl, Karotten, Pastinaken, Sellerie, Lauch, Petersilienwurzeln – allesamt aus regionalem Anbau. Die Kartoffeln stammen von Äckern aus Assenheim.
   

Als Wintergemüse bei Heidi Ring-Beutelmann besonders gefragt: Kohl in all seinen Varianten. FOTO: CLEMENS
Als Wintergemüse bei Heidi Ring-Beutelmann besonders gefragt: Kohl in all seinen Varianten. FOTO: CLEMENS

„Kunden fragen gerade bei Kartoffeln verstärkt nach alten Sorten“, hat Heidi Ring-Beutelmann festgestellt. So bietet sie neben Annabelle auch die Klassiker Quarta und Agria an. Bei den Kohlsorten ist um Weihnachten Rotkraut der Renner, Grünkohl sei in dieser Saison kaum verkauft worden. Auch Feldsalat sei bei ihr im Laden nicht so weggegangen, wie es früher mal war.

Bei den Salaten würden im Moment Kopf- und Eichblattsalat besonders häufig gekauft. „Seit vergangenem Jahr werden getrocknete Feuerbohnen stark nachgefragt“, sagt die Hofladen-Besitzerin. „Die kann man zum Beispiel wie andere Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Erbsen und Linsen, zu Suppen verarbeiten.“
  

Wintergarten Zentrum Süd-West Ladwig

„Bei mir gibt’s das im Laden, was es in der jeweiligen Jahreszeit und beim Bauern gerade gibt“, formuliert Ring-Beutelmann ihre Philosophie. Zusätzlich bietet sie im Obstbereich neben heimischen Äpfeln auch die im Winter als Vitaminspender beliebten Zitrusfrüchte wie Clementinen, Apfelsinen und Zitronen an. „Und wenn Kunden besondere Wünsche an Gemüse und Obst haben, kann ich das auch besorgen, wenn sie mir ein bis zwei Tage vorher Bescheid geben.“

Besonders stolz ist sie darauf, dass Kunden oft die von ihr 2019 zum 15-jährigen Bestehen ausgegebenen Stofftaschen zum Einkaufen mitbringen. „Guck mal, ich hab’ ,dei Dasch‘ dabei“, würden sie dann stolz verkünden. Denn Ring-Beutelmann setzt nicht nur auf regionale Produkte, sie hat auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz im Blick. Aus diesem Grund hat sie auch vor zwei Jahren bereits von Plastikauf Papiertüten umgestellt.
    

Die „Produkte von Heike“ aus Mutterstadt ergänzen das Sortiment im Hofladen: Hausgemachtes aus Pfälzer Obst und Gemüse wie Konfitüren, Gelees, Soßen, Würzpasten, Essig, Öl, Sirup und Saft füllen zwei komplette Regale. Außerdem vertreibt Ring-Beutelmann in ihrem Hofladen Bio-Weine und Honig und bietet verschiedene Dosenwurstsorten an.  acl

INFO

Heidis Hofladen
Obergasse 25, 67125 Dannstadt-Schauernheim
 
 
Öffnungszeiten: Mo bis Freitag 8 bis 13 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr, Sa 8 bis 13 Uhr
    


Feuerbohnen

Die Feuerbohne, die auch Woll-, Prunk-, Blumen-, Schmink- oder Türkische Bohne genannt wird, ist eine Nutzpflanze, die mit den anderen Bohnenarten verwandt ist. Ihren Namen verdankt sie den leuchtend hellroten Blüten, weshalb sie auch gerne als Zierpflanze verwendet wird. Die Blüte dauert von Juni bis September und der Samen befindet sich analog den anderen Hülsenfrüchten in bis zu 25 Zentimeter langen Schoten. Ursprünglich stammt die Feuerbohne aus Südamerika, im 17. Jahrhundert kam sie nach Europa.

Die rohen Bohnen sind gesundheitsschädlich, nach Erhitzen auf mindestens 75 Grad Celsius können sie aber bedenkenlos verzehrt werden. Feuerbohnen enthalten viele wertvolle Inhaltsstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Mineralstoffe, sie haben außerdem einen hohen Ballaststoffanteil. Erhältlich sind sie in getrockneter Form oder als Konserven. In der Steiermark sind Feuerbohnen eine Spezialität und werden nicht nur zu Suppen und Salat, sondern auch zu Mehlspeisen, Desserts und Konfekt verarbeitet. acl