Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Donnerstag, 23.05.2019 Drucken

Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim

Regionales aus der Nachbarschaft

Edeka-Markt Schneider in Hochdorf-Assenheim setzt auf Bio-Produkte und Nachhaltigkeit

Regionales aus der Nachbarschaft

Wollen lange Transportwege vermeiden: Edeka-Marktleiter Marcel Martens (links) und Inhaber Dominik Schneider. FOTO: CLEMENS

Vor einem Jahr hat der Edeka-Markt Schneider in Hochdorf-Assenheim an der Gemarkungsgrenze zu Dannstadt neu eröffnet. Schon die Eröffnung war von den Kunden positiv wahrgenommen worden. Und der erste Eindruck habe sich bestätigt, haben Inhaber Dominik Schneider und Marktleiter Marcel Martens, die auf Regionalität setzen, beobachtet.

Sinnbildlich als Symbol für den Gemüsegarten Vorderpfalz steht im Obst- und Gemüsebereich unübersehbar ein blauer Oldtimer-Lanz-Bulldog. „Mit regional meine ich einen Umkreis von 10 bis 15 Kilometern“, verdeutlicht Dominik Schneider das besondere Merkmal des Marktes, womit er die ohnehin schon regional ausgerichtete Produktpalette von Edeka am Standort „Im Keltenfeld“ noch einmal deutlich erweitert.

So ist zum Beispiel Obst, Gemüse und Kartoffeln aus Meckenheim ebenso vertreten wie die „Produkte von Heike“ aus Mutterstadt. „Wir haben noch nie so viel Spargel verkauft wie jetzt, wo wir ihn aus Meckenheim beziehen“, ergänzt Marcel Martens. So werden auch Erdbeeren frisch aus der Nachbargemeinde bezogen.

Die Kundschaft habe auf die regionalen Waren und das erweiterte Sortiment unglaublich positiv reagiert. So ist der 23- jährige Marktleiter Martens besonders stolz auf das stark erweiterte Gewürzsortiment: Edeka bietet hier allein über 100 Sorten eines regionalen Anbieters an, darunter auch biologisch angebaute Gewürze.

Gab es bereits im alten Edeka-Markt in der Ludwigshafener Straße in Dannstadt schon Wein von Genossenschaften aus der Pfalz, so wurde dieses Sortiment noch um Weine von fünf kleinen Weingütern aus der Region ergänzt. „Und auch das kommt bei den Kunden gut an“, berichtet Martens.

Weiteres großes Thema für ihn und Schneider ist die Nachhaltigkeit: So wurden von Anfang an im Obst- und Gemüsebereich Papiertüten zum Verpacken angeboten. Seit einiger Zeit kann man auch Gemüsenetze erwerben, die man wiederverwenden kann. Ebenso hat der Markt im Bereich Fleisch- und Wurstwaren von sich reden gemacht – frische Ware kann auf Wunsch in Dosen gepackt werden. Gerade beim Vermeiden von Verpackung denken Schneider und Martens weiter und sammeln Ideen für Konzepte. „Man spürt bei den Kunden eine erhöhte Sensibilität für Fragen zu Nachhaltigkeit, Bioproduktion und Verpackungsvermeidung“, sagt Schneider. acl

INFO
Edeka Schneider:
Im Keltenfeld 1, 67126 Hochdorf-Assenheim
Telefon: 06231 915806
    


Wintergarten Zentrum Süd-West Ladwig

Neue Mitarbeiterin im Studio Georgens

Friseurinnen aus Leidenschaft Anette Keßler (links) und Iris Nutz. FOTO: CLEMENS
Friseurinnen aus Leidenschaft Anette Keßler (links) und Iris Nutz. FOTO: CLEMENS

Natürlichkeit, Pflege und schonende Haarbehandlung: Darauf legt Friseurmeisterin Anette Keßler in ihrem Haarstudio Georgens in der Hauptstraße 84 in Dannstadt-Schauernheim seit 26 Jahren Wert. Durch Weiterbildungen und Aufnahme aktueller Produkte in das Sortiment agiert sie stets auf dem neuesten Stand.

So hat sich Anette Keßler gerade ein Gerät angeschafft, mit dem einzelne gesplisste Haare entfernt werden können, ohne die Haare gleich abschneiden zu müssen. „Außerdem werden die Haare damit gepflegt, sie fühlen sich danach weich und geschmeidig an“, erklärt die Friseurin. Wird die Behandlung zusätzlich mit einem reparierenden Pflegeprodukt wie „Olaplex“ kombiniert, werden die Haare zusätzlich gestärkt.

Die Olaplex-Pflegeproduktserie hat Keßler ebenfalls neu ins Sortiment aufgenommen. Verwendung findet sie insbesondere vor chemischen Behandlungen wie Färben und bei Dauerwellen. „Dadurch fallen die Haare leichter und die Wellen sind weicher.“ Schönes Haar hänge aber nicht nur von der Wahl der richtigen Pflegeprodukte ab, sondern sei auch das Resultat von Pflege von innen mit Vitaminen und Nährstoffen. Dazu bietet das Haarstudio jetzt auch „Sugar Bear Hair“ an: Das sind Gummibären mit einer für die Haare optimalen Nährstoffzusammensetzung.

So individuell wie die Haare jedes einzelnen, so individuell sei auch die Beratung: Da sind sich Keßler und ihre neue Mitarbeiterin, Iris Nutz, einig. „Die Kunden dürfen sich bei uns wohlfühlen“, sagt Keßler. Viele Stammkunden, die ihr auch nach einem etwaigen Umzug, treu bleiben, seien Beleg für das familiäre Konzept, bei dem auch das persönliche Gespräch nicht zu kurz kommt.  acl

INFO
Haarstudio Georgens – Anette Keßler:
Hauptstraße 84, 67125 Dannstadt-Schauernheim
Telefon: 06231 2408
   


Steinmetzmeister mit eigenem Bagger

Christian Schmitt bietet Gartengestaltung, Dekoration aus Natursteinen und „Whisky-Steine“ an

Gestaltet auch mit großen Steinen Grillplätze und Sommerküchen in Gärten: Steinmetzmeister Christian Schmitt. FOTO: CLEMENS
Gestaltet auch mit großen Steinen Grillplätze und Sommerküchen in Gärten: Steinmetzmeister Christian Schmitt. FOTO: CLEMENS

Seit 2017 ist Steinmetzmeister Christian Schmitt in Rödersheim ansässig: Während ihm zu Beginn ein Ausstellungsraum in der Hauptstraße zur Verfügung stand, konnte der 32-Jährige inzwischen auf ein großes Betriebsgelände in der Gönnheimer Straße mit Ausstellungsraum und -freifläche sowie Werkstatt und Lager umziehen.

Verbunden mit dem Umzug vor eineinhalb Jahren war auch eine Expansion des Geschäftsbereichs um einen Baggerbetrieb und die verstärkte Gestaltung von Gartenanlagen. Ein Fuhrpark mit Baggern und Baumaschinen ermöglicht es Schmitt, flexibel agieren zu können. „Ich bin auf Baggern groß geworden, da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich einen eigenen Bagger anschaffe“, sagt Schmitt und schmunzelt.

Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist daher auch die Gestaltung von Gartenanlagen geworden, die er aus einer Hand anbietet und dabei mit Garten- und Landschaftsbauern und seit 2019 auch mit einem Poolbauer zusammenarbeitet: „Wir machen alles vom Aushub bis zum Rollrasen“. Sein eigenes Gewerk umfasst dabei die ganze Palette vom Verlegen und Setzen von Steinplatten, Palisaden, Trockenmauern, Blockstufenanlagen über Felsen zur Hangabsicherung bis hin zum Bau von Grill- und Sitzecken sowie Sommerküchen. „Das planen wir individuell in Abhängigkeit von Größe und Beschaffenheit des Gartens“, erklärt Schmitt. Vor allem Grillplätze und Sommerküchen aus Stein lägen im Trend. „Natursteine und Außenanlagen passen einfach gut zusammen“, meint Schmitt nicht nur hinsichtlich der Optik, sondern auch in Bezug auf seine Tätigkeit.

Zudem bietet er für den Außenbereich Dekoration aus Naturstein wie Figuren und Hunde-/ Katzenfutterstationen an. Diese können in verschiedenen Größen als Standardausführung oder auch individuell mit dem Namen des Tieres gestaltet erworben werden. Besonderheit in seinem Sortiment sind „Whisky-Steine“; würfelgroße Steine aus Ruhrsandstein, die im Gefrierfach gekühlt werden und dann im Glas den Whisky kühlen, ohne ihn zu verwässern. acl

INFO
Schmitt Natursteine und Grabanlagen:
Gönnheimer Straße 11, 67127 Rödersheim-Gronau
Telefon: 0172 9082440
       

Zurück