Anzeigensonderveröffentlichung

Ludwigshafen-Oppau, Edigheim, Pfingstweide

Patienten zum eigenen Tun motivieren

Mergim Binakaj führt Physiotherapiepraxis am Giselherplatz seit einem Jahr – Ehemaliger Inhaber noch aktiv dabei

Verstehen sich gut: Klaus Tomalik, der die Praxis in Edigheim bis vergangenes Jahr geführt hat, und Mergim Binakaj. FOTO: ENK

16.06.2021

Anfang Juli ist Mergim Binakaj schon ein ganzes Jahr neuer Inhaber der Physiotherapiepraxis am Giselherplatz in der Edigheimer Wolfsgrube. Zwar ist die Zeitspanne noch kein stolzes Jubiläum, aber doch bedeutsam für den jungen Therapeuten, der den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und die von Klaus Tomalik gegründete Praxis 2020 übernommen hat.

Das Radhaus Böhn

Klaus Tomalik arbeitet auch heute noch als Mini-Jobber im therapeutischen Team von Mergim Binakaj mit: Er will den Kontakt zu seinen langjährigen Patienten nicht verlieren und steht seinem Nachfolger somit beratend und unterstützend zur Seite.

In seiner Jugend war Tomalik – übrigens ein waschechter Edigheimer aus dem Zinkig – Leistungssportler, zunächst als Ruderer, dann als Kickboxer. Letztere Disziplin hat er lange als kleiner Ableger des TSV Mannheim beim ASV Edigheim unterrichtet und auch Selbstbehauptungskurse, vor llem für Frauen und Menschen mit Behinderung, geleitet. „Über den Sport bin ich zur Physiotherapie gekommen“, verrät Tomalik. So sei er medizinischer Masseur sowie medizinischer Bademeister geworden.

Dann hat er noch mal die Schulbank gedrückt und die Ausbildung zum Physiotherapeuten gemacht. 1988 gründete er die Praxis am Giselherplatz, die er 32 Jahre führte. „Es geht einfach darum, den Patienten zu bewegen und über die Bewegung zu heilen“, sagt Tomalik. Sein Leitspruch ist: „Der Arzt repariert, ich mach meine Patienten wieder gangbar.“

Auch im Leben Mergim Binakajs hat der Sport immer eine große Rolle gespielt. Als Sohn eines Sportlehrers war ihm die Unterstützung und Förderung durch den Vater gewiss. Binakaj ist Fußballer aus Passion, bei der Spielgemeinschaft von ASV und TV-Edigheim (SG Edigheim) aktiv, Schiedsrichter und ein Bewunderer der helfenden und heilenden Hände, die die Sportler oft mit erstaunlichem Erfolg betreuen. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist sein Idol, dessen Buch „Mit den Händen sehen. Mein Leben und meine Medizin“ in der Praxis gut sichtbar platziert. So kam auch Binakaj über den Sport zum physiotherapeutischen Beruf, hat die klassische Ausbildung absolviert und weitere Zusatzqualifikationen erworben. Als Tomalik Binakaj kennenlernte, war schnell klar, dass er ihn als potenziellen Nachfolger einstellen würde.

Im Rezeptions- und Wartebereich der Physiotherapiepraxis ist eine Wand mit einer Vielzahl von Urkunden bedeckt, die die Qualifikationen der Mitarbeiter dokumentieren. „Ich unterstütze jede Fortbildung meiner Angestellten“, unterstreicht Binakaj. Und der Leistungskatalog der Praxis ist erstaunlich umfangreich: Neben Krankengymnastik, manueller Therapie, manueller Lymphdrainage und Sportphysiotherapie werden auch Kiefergelenkstherapie, Beckenbodentherapie, Rückenschule, Fußreflexzonentherapie und zahlreiche weitere Anwendungen angeboten. Binakajs Motto heißt „Move well – feel better“, und wie Klaus Tomalik ist er davon überzeugt, dass es neben all den therapeutischen Maßnahmen vor allem darum geht, die Patienten zum eigenen Tun zu motivieren. enk

INFO

Praxis für Physiotherapie am Giselherplatz
Giselherplatz 8, 67069 Ludwigshafen
Telefon: 0621 666860
Internet: www.physio-giselherplatz.de

Weitere Themen