Anzeigensonderveröffentlichung

Ludwigshafen-Oggersheim

„Oggersheimer Weihnachtslos“: Starker Einzelhandel vor Ort

„Oggersheimer Weihnachtslos“ belohnt Kundentreue – Warengutscheine und Sachpreise


5.12.2019

Mit dem „Oggersheimer Weihnachtslos“ möchte der Gewerbeverein auch in diesem Jahr Kundentreue belohnen und auf den Einzelhandel vor Ort aufmerksam machen. Die Aktion läuft seit dem 1. Dezember bis Ende des Monats wieder unter dem Motto „Qualität braucht keine weiten Wege“. Kunden können mit dem Los ihren häuslichen Etat kräftig aufstocken, und der Einkauf vor Ort lohnt sich vor Weihnachten ganz besonders.
    

Beteiligt sich an der Aktion „Oggersheimer Weihnachtslos“: die Bäckerei/Konditorei Scheubeck in der Schillerstraße. Aktuell gibt es hier auch selbst gefertigte Schokoladen-Figuren. FOTO: SCHERZINGER
Beteiligt sich an der Aktion „Oggersheimer Weihnachtslos“: die Bäckerei/Konditorei Scheubeck in der Schillerstraße. Aktuell gibt es hier auch selbst gefertigte Schokoladen-Figuren. FOTO: SCHERZINGER

Mit von der Partie beim „Oggersheimer Weihnachtslos“ sind dieses Mal 23 Geschäfte. Die ersten zehn Preise sind mit Warengutscheinen im Wert von 500, 250, 150, 100 und sechs Mal 50 Euro verbunden. Hinzu kommen Sachpreise im Wert von mehreren tausend Euro, die bei den beteiligten Firmen eingelöst werden können. In die Aktion eingebunden sind nicht nur der Einzelhandel, sondern auch das Handwerk und die Gastronomie. Die Auslosung ist für Januar vorgesehen.

In den vergangenen Jahren war die Aktion sowohl für die Kunden als auch für die teilnehmenden Firmen sehr erfolgreich. Der Einzelhandelsausschuss des Gewerbevereins hat auch dieses Mal die Planung für das Projekt übernommen. Es erinnert an frühere weihnachtliche Aktionen, die das Einkaufen vor Ort belohnten und auf die Qualitäten der zahlreichen von Inhabern geführten Geschäfte hingewiesen haben.

Mit dem „Oggersheimer Weihnachtslos“ möchte der Gewerbeverein noch mehr Kunden ansprechen und den Geschäften eine weitere Chance bieten, sich zu präsentieren, betont Gewerbevereinsvorsitzender Frank Mayer. Er freut sich besonders, dass der Gewerbeverein so viele rührige Mitglieder im Vorstand und in den Fachausschüssen hat, und dankt der Vorstandschaft, die stets das Beste für das Oggersheimer Gewerbe versuche. Mit 125 Mitgliedsbetrieben sei der Oggersheimer Verein nach wie vor der größte seiner Art in der Stadt.
   

Dürfen beim Fest nicht fehlen: Plätzchen. FOTO: SCHERZINGER
Dürfen beim Fest nicht fehlen: Plätzchen. FOTO: SCHERZINGER

Eine weitere Aktivität, die das Einkaufen vor Ort stärken soll, ist die Aktion „Heimat shoppen“, die auch künftig beibehalten wird. Seit Anfang Dezember ist außerdem der Kalender des Gewerbevereins für das Jahr 2020 kostenlos erhältlich. Das Info-Heft erscheint in einer Auflage von 4000 Exemplaren. Im März ist ein Mitgliederausflug geplant, im Mai oder Juni findet dann die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen statt.

Höhepunkt im Jahr 2019 war für den Gewerbeverein neben dem Oldtimertag mit Rekordbeteiligung wieder die Kerwe mit Straßenfest, Umzug und verkaufsoffenem Sonntag. Gut angekommen ist auch das vierte Oggersheimer Kerwebüfett beim traditionellen Kerwetreff des Gewerbevereins. Verbunden war der gut besuchte Abend auf der Dachterrasse der Privatbrauerei Gebrüder Mayer wieder mit einer Spende für eine Oggersheimer Einrichtung – in diesem Jahr der Kindergarten Orangerie, der damit fünf neue Fahrzeuge für die Kinder anschaffen konnte.

Für 2020 wünschen sich Mayer und seine Mitstreiter, dass sich noch mehr Oggersheimer Geschäftsleute an den stets gut besuchten Aktionen des Gewerbevereins beteiligen, um die ganze Vielfalt darzustellen, die der Stadtteil zu bieten hat.

Als „Bonbon“ bieten die Mitgliedergeschäfte des Gewerbevereins Ausfahrtscheine für kostenloses Parken im Parkhaus am Schillerplatz, die sie Kunden gerne überreichen. jbö

Weitere Themen

Oppau, Edigheim, Pfingstweide

Eine Oppauer Institution

Oppau, Edigheim, Pfingstweide

Zwei Stammtische

Oppau, Edigheim, Pfingstweide

Hochkonjunktur bei Heizung