Anzeigensonderveröffentlichung

Ausbildung und Beruf - Ludwigshafen

Obwohl noch viele junge Menschen eine Perspektive suchen, blieben viele Ausbildungsplätze bisher unbesetzt

DIE RHEINPFALZ startet die virtuelle Ausbildungsmesse „Zukunftsziele“ – Regionale Unternehmen können sich noch bis 6. Oktober anmelden, um ihre Ausbildungsplätze zu bewerben

Soll Unternehmen und potenzielle Azubis zusammenbringen: die Ausbildungsplattform „Zukunftsziele“ der RHEINPFALZ. FOTO: FREI

7.10.2021

DIE RHEINPFALZ veranstaltet dieses Jahr erstmalig eine virtuelle Ausbildungsmesse: Die Online-Veranstaltung „Zukunftsziele“ wird vom 28. Oktober bis 7. November für junge Berufseinsteiger zugänglich sein.

Es sind eigentlich gute Nachrichten: Pünktlich zum Ausbildungsstart am 1. August haben die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern 10.403 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge gemeldet – der Wert liegt damit nahezu auf Vorjahresniveau (10.728). Aber es sind auch in diesem Jahr – so heißt es in der Meldung der IHK Pfalz weiter – viele lokale Berufsinfomessen oder die Berufsorientierung an den Schulen durch den Lockdown im Frühjahr ausgefallen. Dies hatte zur Folge, dass Ausbildungsplätze unbesetzt blieben und gleichzeitig viele junge Menschen weiterhin nach einer Perspektive für ihre berufliche Zukunft suchen.

Um dieser Herausforderung zu begegnen wird DIE RHEINPFALZ dieses Jahr erstmalig eine virtuelle Ausbildungsmesse veranstalten: „Zukunftsziele“ wird vom 28. Oktober bis 7. November für junge Berufseinsteiger zugänglich sein. Als reine Online-Veranstaltung wird sie – unabhängig von Pandemie-Beschränkungen – auf jeden Fall stattfinden können, und für die Schüler ist sie natürlich kostenfrei. Bereits im Vorfeld sollen die Schulabgänger über bestehende Kooperationen der RHEINPFALZ mit einer großen Zahl pfälzischer Schulen für die Messe begeistert werden.
    

Die Unternehmen der Region können sich noch bis zum 6. Oktober anmelden, um sich mit einem „Stand“ an der Messe zu beteiligen und ihre Ausbildungsplätze zu bewerben. Als Aussteller können die Firmen sich in thematisch sortierten, virtuellen „Hallen“ in modernem Outfit präsentieren und an ihren Ständen mit Infomaterial, Fotos und Videos auf die Suche nach dem „Traum-Azubi“ gehen. Die Stände bieten auch Möglichkeiten für den direkten Dialog, auf verschiedenen Wegen – vom Mailformular bis hin zum Live-Chat – können Anbieter und Berufseinsteiger zusammenkommen. „Zukunftsziele“ bietet Ausbildungsbetrieben der Region auf diese Weise die Chance, ihre Zielgruppe dort zu treffen, wo sie vorzugsweise unterwegs ist – im Netz. msw

INFO

Weitere Informationen zur Ausbildungsmesse gibt es unter www.zukunftsziele.online. Für direkte Anfragen steht interessierten Unternehmen der Vermarktungspartner der RHEINPFALZ, das Mediawerk Südwest, zur Verfügung unter digital@mediawerk-suedwest.de oder unter Telefon 0621 5902-249.

Weitere Messen

Bitte aufgrund der Corona-Pandemie kurzfristig prüfen, wie und ob die Veranstaltung stattfindet.

27. Oktober, 10 bis 17 Uhr: Karrieretag Koblenz, Rhein-Mosel-Halle, karrieretag.org/koblenz

27. Oktober: Heidelberger Ausbildungstage (virtuell), heidelberger-ausbildungstage.de

6. November, 10 bis 16 Uhr: „katapult – Messe für Beruf und Bildung “, Landau, Jugendstilfesthalle, katapult-messe.de/landau

6./7. November, jeweils 10 bis 16 Uhr: „Horizon – das Event für Orientierung nach dem Abi“, Mainz, Rheingoldhalle, horizon-messe.de/mainz

Weitere Themen

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Mehr Zeit, mehr Handwerk, mehr Freude!

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Gutes Essen soll auch guttun

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Wie viele Portionen Obst und Gemüse...