Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

Mittels Training noch mehr wahrnehmen

Schreiber Hörakustik nutzt neueste Systeme, um Hörgeräte noch individueller auf Patienten einzustellen

Bieten derzeit kostenlose Ton- und Sprachhörtests sowie Hör-Fitnesstests an: die Hörakustikmeisterinnen Heike Schreiber (links) und Jacqueline Pflanz-Bieringer. FOTO: SCHREIBER/FREI

18.09.2021

Wer aufgrund einer Erkrankung oder altersbedingt schlechter hört, benötigt ein Hörgerät. Erster Anlaufpunkt sind dann Hals-, Nasen-, Ohrenärzte oder Hörgeräteakustiker, die einen Hörtest durchführen können. Doch nicht immer bringt das im Anschluss ausgewählte Hörgerät den gewünschten Erfolg – der Patient hört zwar Geräusche lauter, aber nicht unbedingt besser, weiß Hörgeräteakustikerin Heike Schreiber. Mit neu entwickelten Systemen der Hersteller kann sie Hörgeräte jetzt allerdings noch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten einstellen.

Ganz grundsätzlich hört der Mensch nicht nur über das Ohr, erklärt Heike Schreiber. Vielmehr ist es vom Auftreffen der Schallwellen auf die Ohrmuschel bis zum Verstehen des Gehörten ein komplexer Prozess, der immer noch nicht restlos erforscht ist. Beteiligt sind neben dem Außen- und Innenohr ganz wesentlich auch der Hörnerv, der die akustischen Signale ans Gehirn weiterleitet, die dort dann vom Patienten im Idealfall korrekt wahrgenommen und Schreiber Hörakustik nutzt neueste Systeme, um Hörgeräte noch individueller auf Patienten einzustellen verstanden werden. Häufig trifft Heike Schreiber, die ihr Fachgeschäft jetzt seit drei Jahren in Mutterstadt betreibt, aber auf Patienten, die schon sehr lange schlecht hören und damit hörentwöhnt sind. Für sie gilt es, nicht nur die akustischen Signale mittels eines Hörgerätes wieder auf laut zu stellen, sondern vielmehr zu schauen, was kann der Patient noch und was braucht er auch. Nicht selten wären Patienten mit einem neuen Gerät überfordert, nähmen quasi zu viele Geräusche wieder wahr und tragen das Gerät dann gar nicht, weil sie überfordert sind von der Geräuschkulisse.

Hier setzt das System Sentibo an: Mithilfe einer App können Kunde und Hörgeräteakustikerin spielerisch ermitteln, was noch gehört wird und was wann auch verstanden wird, denn hören und verstehen seien nicht unbedingt gleich gut möglich. Mit Sentibo-Hörgeräten kann gleichzeitig auch das Hören selbst wieder trainiert werden. Schreiber kennt Patienten, die durchaus über mehrere Wochen mittels Hörgerät und Stimulation, etwa zwei Stunden Fernsehen am Abend, immer wieder kognitiv ihr Hörverstehen trainieren und damit durchaus sehr positive Erfolge erzielen. Mit den speziell entwickelten Hörgeräten ist es möglich, sein Gehör wieder fitter zu machen und aus einer Fülle an Geräuschen zum Beispiel Sprache wieder besser herauszufiltern.

Desweiteren setzt Schreiber seit ein paar Wochen das ganz neu auf dem Markt erhältliche System „Santiago fit“ ein: Damit können Hörgeräte, die schon an den Nutzer und dessen Hörleistung angepasst sind, noch feiner justiert werden. Auch damit könne die Akzeptanz für ein Hörgerät noch mal gesteigert werden: Je besser und individueller ein Gerät eingestellt sei, desto eher werde es getragen und nutze dem Patienten dann auch, erklärt Schreiber, die sich ebenso wie ihre Mitarbeiterin Jacqueline Pflanz-Bieringer stets über Neuigkeiten in der Hörgeräteversorgung informiert.

„Wir wollen das bestmögliche Ergebnis für unsere Kunden“, betont Schreiber. „Manchmal ist es vom ersten Hörtest bis zum perfekt eingestellten Hörgerät ein längerer Weg, aber er lohnt sich immer: Wer hört, nimmt viel aktiver am Leben teil, kann sich unterhalten, mitteilen und Gehörtes wieder verarbeiten und antworten. Die Lebensqualität steigt damit spürbar“, berichtet Schreiber begeistert von ihrer Tätigkeit. Wer möchte, kann sich jederzeit in ihrem Fachgeschäft das Gehör testen lassen. hah

INFO

Hörakustik Schreiber
Oggersheimer Straße 42
Mutterstadt
Telefon: 06234 8130518
Internet: www.schreiber-hoerakustik.de

Weitere Themen

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Mehr Zeit, mehr Handwerk, mehr Freude!

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Gutes Essen soll auch guttun

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Wie viele Portionen Obst und Gemüse...