Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Donnerstag, 04.07.2019 Drucken

Otterstadt

Livemusik, Festumzug und ein rotes Pferd

Otterstadter Heimat- und Karpfenfest von 6. bis 8. Juli – Neuer Verbandsbürgermeister unterstützt Fassbieranstich

Es ist wieder soweit: Der erste Sonntag im Juli markiert das Datum für das Otterstadter Heimat- und Karpfenfest in der Sommerfesthalle. Gefeiert wird es in diesem Jahr von Samstag, 6. Juli, bis Montag, 8. Juli. An drei Tagen erwarten Besucher Livemusik, Festumzug, Schafkopfturnier und natürlich Fischspezialitäten.
  

Sind auch in diesem Jahr wieder beim Karpfenfestumzug dabei: Karpfen, die in einem Bassin mitfahren und nach dem Programmpunkt wieder in ihr Gewässer zurückgebracht werden... 
Sind auch in diesem Jahr wieder beim Karpfenfestumzug dabei: Karpfen, die in einem Bassin mitfahren und nach dem Programmpunkt wieder in ihr Gewässer zurückgebracht werden... 

... sowie Schifferstadts Bürgermeisterin Ilona Volk und Otterstadts Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann. ARCHIVFOTO /FOTO: KRAUS/LENZ
... sowie Schifferstadts Bürgermeisterin Ilona Volk und Otterstadts Ortsbürgermeister Bernd Zimmermann. ARCHIVFOTO /FOTO: KRAUS/LENZ

Zur Karpfenübergabe um 15.30 Uhr kommt wie in den vergangenen Jahren Schifferstadts Bürgermeisterin Ilona Volk, sie wurde im Mai als Erste Frau in Schifferstadt bestätigt. Außerdem wohnen der traditionsreichen Übergabe Ortsbürgermeister Zimmermann sowie das jüngste Brautpaar Otterstadts, Christin und Steffen Lützel, sowie das älteste, Kurt und Walburga Ackermann, bei.

Am Mittag ab 16 Uhr kommt Markus Becker, der Party-Schlager-Sänger mit dem Chart-Hit „Da hat das rote Pferd, sich einfach umgedreht ...“, nach Otterstadt und will für Stimmung sorgen. Um 18.30 Uhr werden die besten Umzugsteilnehmer prämiert, ab 19 Uhr sorgt „Six Favour Five“ für Unterhaltung. Die Band aus Schifferstadt gehört zu den Spitzengruppen lokaler Rockformationen.

Der Festmontag beginnt wie der Sonntag mit dem Schafkopfturnier und auch an diesem Tag wird noch einmal das Festmenü serviert. Zum Kinder- und Familiennachmittag ab 15 Uhr haben die Organisatoren erneut Zauberer „Magic Chris“ engagiert, der junge Festbesucher mit Kunststücken überraschen will und sie in die Show miteinbezieht. Außerdem stehen Kinderschminken und Kindertattoos auf dem Programm. Am Abend übernimmt „Flow Control“ ab 19 Uhr die musikalische Unterhaltung. Die Pfälzer spielen sich durch die Musikgeschichte der vergangenen fünf Jahrzehnte und covern dabei unter anderem Titel von Queen, AC/DC und Billy Idol. hah


Brotteigkarpfen als Symbol für gelebte Nachbarschaftshilfe

Schifferstadter halfen Otterstadter vor Rheinbegradigung mit Weideland aus – Dank war der größte Fisch

Wird von einem Bäcker aus Brühl gebacken: der Karpfen aus Brotteig. ARCHIVFOTO: KRAUS
Wird von einem Bäcker aus Brühl gebacken: der Karpfen aus Brotteig. ARCHIVFOTO: KRAUS

Der Ursprung des Karpfenfestes liegt in den 1930er-Jahren. Als Dank für die Schifferstadter, die den Otterstadtern bei überfluteten Weideflächen in den Jahrhunderten vor der Rheinbegradigung immer wieder Wiesen für die Kühe und zum Heumachen zur Verfügung stellten, wurde den Nachbarn der größte Fisch überreicht. Seit 1939 gedenkt man der Tradition mit Karpfenfest und Fischübergabe.

Kriegsbedingt pausierte das Otterstadter Fischerfest in den 1940er-Jahren. Erst seit 1950 wird es wieder regelmäßig begangen. Und seither übergibt zum Karpfenfest am ersten Sonntag im Juli stets das jüngste Brautpaar Otterstadts den Schifferstadtern, vertreten durch den Bürgermeister, einen Karpfen. Während anfangs noch ein lebender Fisch, der nach der Übergabe wieder frei gelassen wurde, überreicht wurde, hat man sich später für einen Karpfen aus Brotteig entschieden. Die Wahl war auf den beliebten europäischen Speisefisch gefallen, da der größte Fisch als Gabe in der Regel ein Karpfen war. hah
  

Zurück