Anzeigensonderveröffentlichung

Altrip

Kulturforum hofft auf Neustart

Traditioneller Jazz-Frühschoppen im November noch unsicher

War im Mai 2019 auf Einladung des Kulturforums zu Gast in der Kunstschmiede Wilperath in Altrip: die Bigband des Regierungspräsidiums Karlsruhe.
ARCHIVFOTO: KULTURFORUM/FREI

14.09.2020

Die Corona-Pandemie wirkt sich in besonderem Maße auf die Kulturszene aus. So ist derzeit auch das Kulturforum Altrip ausgebremst. Dem Verein,der in Kooperation mit der Gemeinde seit 2001 kulturelle Veranstaltungen in der Rheingemeinde organisiert, sind zurzeit noch die Hände gebunden.

„Eigentlich sollte im November unser traditioneller Jazz-Frühschoppen stattfinden, aber wir wissen im Moment nicht, ob es klappt – aufgrund der aktuellen Lage warten wir ab“, berichtet Eckhard Bachert, der gemeinsam mit Peter Stepien den Vorsitz des Vereins Kulturforum Altrip innehat.

röhm Sanitätshaus

Für den Verein sei die Situation gerade auch mit Blick auf die Künstler, die nicht auftreten können, sehr bedauerlich. Die Corona-Pandemie hat dem Kulturforum eine sehr lange Pause beschert: „Unsere bislang letzte Veranstaltung war das Jazz-Forum 2019“, gibt Eckhard Bachert Auskunft. Die Veranstaltungen, die im Anschluss daran geplant waren, mussten coronabedingt alle abgesagt werden. Der Verein hofft nun darauf, dass zumindest der Jazz-Frühschoppen stattfinden kann. Informationen dazu finden Interessierte auf der Internetseite des Vereins. mmö

INFO

Kulturforum Altrip:
Römerstraße 1, 67122 Altrip
Telefon: 06236 30351
Internet: www.kulturforum-altrip.de
E-Mail: info@kulturforum-altrip.de

Weitere Themen