Anzeigensonderveröffentlichung

Wir sind für Sie da! - Ludwigshafen

Heizungswechsel frühzeitig planen

Willer GmbH bietet an den verbleibenden Februardienstagen Infos und Entscheidungshilfen in Webinarreihe

Viel zu bedenken und berechnen: Eine optimale Heizanlage will gut geplant sein, bis hin zu den Heizkörpern. FOTO: DJD/IWO/FREI

4.02.2021

Themen rund um die Heizung stehen im Februar im Mittelpunkt der Dienstags-Webinarreihe der Ludwigshafen-Edigheimer Willer GmbH.

Bald endet die aktuelle Heizperiode. Dann beginnt die Saison für Heizungserneuerungen. Wer sich für eine neue Heizung interessiert, sollte jetzt anfangen, die Weichen dafür zu stellen. Denn die Entscheidung für die passende Anlage braucht das Wissen um Möglichkeiten, Notwendigkeiten und auch um einplanbare Fördermittel. Deshalb setzt das Unternehmen die Themen rund um die Heizung auf den Webinarplan. „Welches Heizsystem passt zu meinem Haus?“, heißt es am 9. Februar, „Die Modernisierung der Heizung steht an. Staatliche Zuschüsse richtig nutzen“, heißt es am 16. Februar. Und am 23. Februar geht es um „Heizen mit Stil. Heizkörper in zeitlosem Design“.

Die Webinarreihe läuft bereits seit vergangenem Frühjahr und hat bislang reges Interesse gefunden, berichtet Ragnar Willer, der sie konzipiert hat. Bis zum 1. Juni dieses Jahres sind die Themen bereits gesetzt.

Jedes Webinar beginnt um19 Uhr und dauert rund eine Stunde. Die Teilnahme erfolgt über die Konferenz-Anwendung „Zoom“.

Anmeldemöglichkeit und weitere Infos sind auf der Willer-Homepage zu finden: https://willergmbh.de. wip

IKK Südwest

Hilfreicher Begleiter und Ratgeber

IKK Südwest nimmt Neurodermitis-App ins Digitalkonto auf

Der dynamischen Entwicklung digitaler Medizinprodukte trägt die IKK Südwest mit ihrem Digitalkonto für Versicherte Rechnung. Aktuell acht Angebote umfasst es – jüngster Zugang ist die Neurodermitis-App „Nia“.

Neurodermitis schränkt durch Symptome wie trockene und empfindliche Haut, quälender Juckreiz und Rötungen die Lebensweise Betroffener oft stark ein, erklärt IKK-Südwest-Vorstand Daniel Schilling. Die App „Nia“ unterstütze nun Patienten sowie Eltern betroffener Kinder. „In Nia können beispielsweise potenzielle Schub-Auslöser dokumentiert werden. Die App bietet Tipps und Hintergrundwissen“. IKK-Südwest-Versicherte können die Premiumversion der App kostenfrei verwenden. Sie wurde vom Unternehmen Nia Health entwickelt, das 2019 aus einer Ausgründung an der Charité Berlin entstanden ist. Für die App gilt wie für alle Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) im Digitalkonto: „Das sind geprüfte Medizinprodukte, die Patienten vielfältige Möglichkeiten auf dem Weg zu einer selbstbestimmten gesundheitsförderlichen Lebensführung eröffnen. DiGA-Hersteller sind verpflichtet, einen positiven Versorgungseffekt nachzuweisen“, betont Schilling. wip

Klicken und „zoomen“

Leseecke bietet digitale Möglichkeiten

Click & Collect, Whatsapp, E-Mail und Telefon – all diese Wege stehen offen, um in der Ludwigshafener Leseecke, Hinkelgasse 26, eine Bestellung aufzugeben.

Wer online unter www.leseecke-oppau.de Lesestoff ordert, kann ihn entweder an der Ladentür abholen oder sich nach Hause liefern lassen. Neu ist ein Webshop für die „wunderschönen Geschenkartikel von vielen kleinen, ausgesuchten Lieferanten“, weist Inhaberin Antje Geis hin. Unter www.leseecke-direkt.de kann nach Herzenslust gestöbert und bestellt werden. Weil Präsenzveranstaltungen derzeit nicht möglich sind, verlagert sie „Buchgenuss nach Ladenschluss“ in die digitale Welt. Via Zoom tauschen sich Geis und die Teilnehmer an einem vereinbarten Termin aus. Zuvor erhalten sie ein Päckchen mit Überraschungen. lmo
                       

Weitere Themen