Anzeigensonderveröffentlichung

Oggersheim

Gaumenfreuden statt Straßenfest

Gastronomen pflegen Brauchtum– Gewerbeverein unterstütztmit Zuschüssenmusikalische Unterhaltung

Die Oggersheimer müssen in diesem Jahr ohne Fahrgeschäfte und Umzug zur Kerwe auskommen – dafür haben die Gastronomen viele Spezialitäten angekündigt.
ARCHIVFOTO: RIBIC

2.09.2020

Die für kommendes Wochenende geplante Kerwe in bewährter Form mit Umzug und Straßenfest muss coronabedingt dieses Jahr in Oggersheim ausfallen. Die Gastronomen des Stadtteils beteiligen sich auf Initiative des Gewerbevereins aber gerne an der Brauchtumspflege und bieten allerlei Gaumenfreuden mit Spezialitäten aus Küche und Keller. Zudem hat der Gewerbeverein Zuschüsse zu musikalischer Unterhaltung angekündigt.

Viele gestandene Oggersheimer denken gerne zurück an die Restaurantbesuche mit den Eltern anlässlich des Volksfestes in früheren Zeiten: Damals gab es weder Straßenfeste noch Umzüge zur Kerwe. Wegen Corona haben die Vereine diese Attraktionen für 2020 abgesagt. Der Gewerbeverein bat die Gastronomie daraufhin, sich an der Brauchtumspflege mit allerlei Gaumenfreuden zu beteiligen. Außerdem hatte er Zuschüsse zu musikalischer Unterhaltung angekündigt. „Wir versuchen darüber hinaus mit besonderen Angeboten die Kerwetage von 5. bis 8. September für die Bevölkerung interessant zu gestalten“, kündigte Gewerbevereinsvorsitzender Frank Mayer an.

Auch die „Meat Factory“ in der Schillerstraße 46 beteiligt sich an der „Kerwe“: Für Sonntag, 6. September, lädt sie zu einem Tapas-Kennenlerntag mit spanischer Begleitmusik ein. In Mayer’s Brauhaus (Schillerstraße 8) gibt’s von Freitag bis Montag den traditionellen Kerwegockel sowie „Grumbeersupp un Quetschekuche“ und sonntags ab 10 Uhr einen Weißwurst-Frühschoppen mit Live-Akkordeon-Musik von Laurent Leroi. Außerdem dürfen sich Besucher auf die neu gestaltete Tiroler Stube freuen, die bei den Gästen großen Anklang findet. Passend zur Umgestaltung gab es auch im gesamten Restaurant eine neue Bestuhlung.

Die Gaststätte „Zur Stadtmauer“ (An der Stadtmauer 1) wartet samstags ab 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen auf. Ab 17 Uhr wird der Grill angeworfen, dazu spielt der Alleinunterhalter „Musik-Hexer“ aus Meckenheim. Die Gaststätte „Zum grünen Baum“ am Schillerplatz 13 bietet von Freitag bis Sonntag ein Grill-Wochenende mit überwiegend griechischen Spezialitäten an. Für gute Stimmung will DJ Harry sorgen.

Ob mit oder ohne Kerwe – die Schiller-Stube in der Kapellengasse hat sich bei vielen Gelegenheiten bewährt. Sie ist täglich (ohne Ruhetag) von 11 bis 18 Uhr geöffnet, bietet selbst gebackenen Kuchen und die Speisekartewechselt täglich.

Zur beliebten mittäglichen Speisekarte hat die Gaststätte „Zur alten Turnhalle“ noch mediterrane Spezialitäten hinzugenommen. Die Gaststätte am Altstadtplatz bietet neben ihrem großzügigen Platzangebot auch einen neu gestalteten Biergarten.

„Die gesamte Oggersheimer Gastronomie freut sich auf Besucher und serviert Leckereien aller Art“ sagt Mayer. Der Gewerbeverein unterstütze finanziell die nostalgische Kerwe, die zwar etwas ruhiger als in den vergangenen Jahren verlaufen werde, aber dennoch viel zu bieten habe. jbö
               

Weitere Themen

E-Mobility - Ludwigshafen

Mit zwei E-Maschinen

E-Mobility - Ludwigshafen

Prämie sorgt für Schub bei E-Autos

E-Mobility - Ludwigshafen

Ladekabel mitversichern