Anzeigensonderveröffentlichung

Limburgerhof

Fachgeschäft für gutes Hören

„LuxOhr Hörakustik“ betreut seit April Kunden am Burgunder Platz – Eingehende Beratung

Seit 1. April am Burgunder Platz 13 tätig: „LuxOhr Hörakustik“-Inhaber Ilker Karaman mit Mitarbeiterin Nicole Ofer-Yildiz. FOTO:MMÖ

6.07.2021

Gutes Hören ist wichtig. Umso wichtiger ist es, seine Hörfähigkeit zu erhalten. Mit ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Hörakustik stehen seit 1. April 2021 Ilker Karaman als Inhaber und Mitarbeiterin Nicole Ofer-Yildiz als kompetente Ansprechpartner in allen Fragen rund ums Hören Kunden bei „LuxOhr Hörakustik“ in Limburgerhof zur Seite – „mit zusammen 46 Jahren Kompetenz und 30 Jahren Kundennähe“, betont Karaman.

Das Hören sei einer der wichtigsten unserer fünf Sinne, um aktiv mit der Umwelt in Kontakt zu treten, weiß Hörakustiker- Meister Ilker Karaman, der selbst seit seinem dritten Lebensjahr ein Hörgerät trägt. „Nicht sehen können, trennt von den Dingen, nicht hören können, von den Menschen“: Dieses Zitat von Immanuel Kant ziert einen Infoflyer des Fachgeschäfts, das vor wenigen Monaten am Burgunder Platz eröffnet hat. Nachdem er viele Jahre bei einem Hörgeräteakustiker tätig war, sei der Wunsch stärker geworden, den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, berichtet Karaman. Der 40-Jährige konnte seine frühere Kollegin, Hörberaterin Nicole Ofer-Yildiz, als Mitarbeiterin gewinnen.

Einschränkungen beim Hören und Verstehen würden nicht von heute auf morgen kommen, sondern sich allmählich einstellen, erklärt Karaman. Wichtig sei es, dies rechtzeitig zu erkennen, etwa mit einem kostenlosen, unverbindlichen Hörtest, den „LuxOhr Hörakustik“ anbietet. Je früher Schwierigkeiten beim Hören und Verstehen behandelt werden, umso besser, weiß der Hörakustik-Meister.

„Unser Anspruch ist, es den Kunden besonders einfach zu machen, die passenden Hörgeräte zu finden“, betont Karaman. Vor allem ist ihm und seiner Mitarbeiterin eine eingehende Beratung wichtig, denn Hörgeräte müssen individuell angepasst werden.

Das Fachgeschäft führt eine große Anzahl Markenhörgeräte verschiedener Hersteller. Zudem fertigt Karaman die Ohrpass- Stücke in der eigenen Werkstatt an und kann Kunden auf diese Weise längere Wartezeiten ersparen. Wichtig sei ihm auch, dass der Kunde mit dem Hörgerät umgehen kann und ihm die „Hightech-Produkte“ verständlich gemacht werden. Aber auch für Kunden, die lange ohne Hörversorgung waren, kann der Einstieg in das Tragen eines Hörgerätes gelingen: „Wir empfehlen ein Hörtraining in unserem Sound-Studio, das wir selbst entwickelt haben. Es hilft bei der Gewöhnung an das Hörgerät.“

Die große Resonanz auf das neue Fachgeschäft freut Karaman und Ofer-Yildiz, die sich am zentralen Burgunderplatz mit vielen Fachgeschäften und Ärzten wohlfühlen. Auch Parkplätze seien vorhanden.

Der Firmenname „LuxOhr“ ist übrigens eine Kreation seiner Ehefrau, verrät Karaman: „Wir verbinden damit die Assoziation ,hören wie ein Luchs‘.“ Bei der Gründung seines Fachgeschäfts habe ihn auch die Frage bewegt, wie sich „LuxOhr“ im Wettbewerb mit anderen behaupten und sich gegebenenfalls abheben kann. Qualität und Erfahrung ebenso wie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis seien wichtige Säulen des jungen Hörakustik-Geschäfts. „LuxOhr Hörakustik“ hat sich auch der Genossenschaft „HÖ-REX-perten angeschlossen“ , einem Zusammenschluss von 550 Hörakustik-Geschäften in Deutschland. mmö

Info

„LuxOhr Hörakustik“:
Burgunder Platz 13, 67117 Limburgerhof
Telefon: 06236 5774670
Internet: www.lux-ohr.de