Anzeigensonderveröffentlichung

Altrip

Erstmals Ausstellung im Herbst geplant

Blumenhaus Schroth bietet Gestecke, Schnittblumen, Arrangements und Grabpflege – Partnerflorist von Fleurop

Bunte Farbtupfer: Sträucher und Heidekraut gehören zu den Blickfängen im Herbst.
FOTO: SCHERZINGER

14.09.2020

Astern, Chrysanthemen und Dahlien:Mit diesen und weiteren Herbstblumen sowie zur kühlen Jahreszeit passenden Gestecken empfängt das Blumenhaus Schroth in Altrip am zweiten Oktoberwochenende Besucher zur ersten Herbstausstellung. Derzeit überwiegen im Geschäft und im Außenbereich noch die letzten Sommerblüher, etwa knallgelbe Sonnenblumen.

Jürgen Schroth möchte mit der Herbstausstellung am zweiten Oktoberwochenende, 10. und 11. Oktober, passenden Pflanzenschmuck zur Herbstzeit präsentieren. „Demnächst wird bei uns umgeräumt: Ende September und Oktober dominieren bei den Kränzen, Gestecken und Sträußen dann Heu, Stroh, Drachen und Pilze die Dekorationen.“ Schroth selbst, der vor vier Jahren den Betrieb in der Speyerer Straße 45 übernommen hat, liebt den Herbst: „Die Jahreszeit ist so farbenfroh und frisch. Ich und meine Mitarbeiterinnen freuen uns schon richtig, alles auf Herbst einzustimmen und Besuchern die neuen Trends zu präsentieren.“

Während der vergangenen Sommermonate lief der Betrieb mit Blumenladen und Gärtnerei nach der erzwungenen Schließung des Ladengeschäftes im Frühjahr wieder normal weiter. Zum Glück – wie Schroth betont. Glück sei auch gewesen, dass sie aufgrund der Gärtnerei stets Kräuter und Pflanzen für den Außenbereich haben weiterverkaufen dürfen. „Und die Altriper sind treue Kunden: Viele haben sich bei uns bedankt, waren froh, dass wir weiterhin offen hatten und haben gerne bei uns ihre Pflanzen für den Garten oder die Blumenerde gekauft.“ Doch natürlich haben dem Blumenhaus wie vielen Betrieben der Ausfall von Feierlichkeiten im Frühjahr und Sommer zugesetzt. So gab es etwa kaum Hochzeiten, Geburtstage oder andere Feste, zu denen Schroth oft den Blumenschmuck liefert. Und wann dieses Geschäft wieder anläuft, weiß er auch noch nicht. „Aber immerhin haben wir öffnen dürfen und für den privaten Gebrauch gute Absätze gehabt: Nun hoffen wir alle, dass es so bleibt wie derzeit und wir nicht im Herbst oder Winter noch einmal schließen müssen.“ Denn gerade das Weihnachtsgeschäft sei für die Blumenläden eine wichtige Stütze.

Die geplante Herbstausstellung, zu der das Geschäft am Samstag von 8 bis 16 Uhr und am Sonntag von 8 bis 12 Uhr öffnen wird, ist noch nicht bis ins letzte Detail geplant: Sicher ist aber jetzt schon, dass es passend zur Jahreszeit auch eine kleine kulinarische Köstlichkeit geben wird. „Wir wollen neuen Wein ausschenken und vielleicht gibt es auch schon geröstete Maronen oder ein bisschen Zwiebelkuchen: Da lassen wir uns für die Besucher auf jeden Fall noch etwas einfallen“, kündigt Schroth an.

Zusätzlich zu Trauer- und Hochzeitsfloristik, verschiedenen Arrangements, frischer, wenn möglich regionaler, Schnittblumen und Topfpflanzen, ist das Blumenhaus Schroth auch Partnerflorist von Fleurop, einem Dienstleistungsunternehmen zur überörtlichen Vermittlung von Blumen und Blumensträußen. Des Weiteren werden Dekorationsartikel, Gutscheine für verschiedene Unternehmen sowie der Bereich Grabpflege in Altrip angeboten. Schroth und die beiden angestellten Floristinnen beraten Kunde gerne individuell bei der Auswahl von Pflanzen. hah

INFO

Blumenhaus Schroth:
Speyerer Straße 45, 67122 Altrip
Telefon: 06236 2060
Internet: www.blumen-schroth.de

Weitere Themen