Anzeigensonderveröffentlichung

Urlaubszeitung Pfalz

Entspannt durchatmen

Foto: Antje Hanisch

13.10.2021

Ein kleiner Stadtgang kann auch entzücken, gerade wenn man ihn in einer Kurstadt macht. In Bad Dürkheim ticken die Uhren langsamer, hier spürt man förmlich die heilsame Atmosphäre. Gerade wenn man vom Wurstmarktplatz kommend am Wasserspielplatz vorbei am Gradierbau entlangschlendert. Im Wahrzeichen der Kreisstadt tröpfelt salzhaltiges Wasser an Reisigzweigen entlang und erhöht bei mehrmaligem Durchlauf seinen Salzgehalt.

Foto: Antje Hanisch
Foto: Antje Hanisch

Was früher als Vorstufe zur Kochsalzgewinnung in der Saline diente, hat einen Nebeneffekt, der etwa hier ab 1867 genutzt wurde: Das Einatmen der salzhaltigen Aerosole auf den Wandelgängen und in der unmittelbaren Nähe des Baus kann bei Atemwegserkrankungen helfen. Imposant ist der Bau, der auf 160 Pfeilern ruht, allemal. Er ist mit 333 Metern bundesweit einer der längsten seiner Art und wurde 1847 auf den Fundamenten eines älteren Vorgängers gebaut. Oft umgebaut hat der Konstruktion mehrmals Feuer zugesetzt, zuletzt 2007.

Unweit des Gradierwerks, vorbei an der Baustelle für die Therme des Freizeitbades Salinarium (Hallenbad und Sauna sind geöffnet), befindet sich der Kurpark, der ebenso einen Besuch wert ist. Eine Runde Minigolf spielen oder die Seele baumeln lassen – die Anlage an der Isenach ist ein Ort der Ruhe, an dem man mitten im Grünen eine Tasse Kaffee oder Tee genießen kann.
   

Info

Gradierbau Bad Dürkheim, bis 31.3. 10-16 Uhr, 20.12.-31.1. geschlossen; saliner.de/der-gradierbau

Salinarium, Kurbrunnenstr. 28, Mo 8-17.45 Uhr, Di- So/Fe 8-21 Uhr, Telefon: 06322 9358650

Minigolf im Kurpark, Salinenstr. 9A, bis 31.10./ je nach Witterung bis 30.11., Mo-Sa 13- 18 Uhr, So 14.30-18 Uhr, Telefon: 06322 953924

Weitere Themen

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Mehr Zeit, mehr Handwerk, mehr Freude!

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Gutes Essen soll auch guttun

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Wie viele Portionen Obst und Gemüse...