Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

„Ein Café, in dem man sich wohlfühlt“

Das Café Nostalgie bietet nicht nur hausgemachte Kuchen und eine besondere Atmosphäre

Manuela Della Pepa hat ihr Café Nostalgie im Gewerbegebiet Fohlenweide liebevoll eingerichtet. Auch das Frühstücksbüfett am Tisch wird im Stil des Vintage-Looks serviert. FOTO: MMÖ

19.08.2021

Ob unter der überdachten Terrasse oder im gemütlich eingerichteten Café – die Gäste können im Café Nostalgie im Gewerbegebiet Fohlenweide in Mutterstadt Kaffee und Kuchen sowie andere leckere Gerichte genießen. Inhaberin Manuela Della Pepa freut sich wieder über viele Gäste, die sich in ihrem liebevoll eingerichteten Café wohlfühlen.

Wer das Café Nostalgie besucht, kann vor allem hausgemachte Kuchen genießen. Ob Käsesahnetorte, Rahmkuchen oder Biskuit mit Obst – gebacken werden die Köstlichkeiten von Manuela Della Pepa selbst. Torten und Kuchen kommen so gut an, dass sie gerne auch fürs Wochenende oder besondere Anlässe von den Gästen zum Mitnehmen mit nach Hause vorbestellt werden. „Kuchen to go“ als Verkaufsidee während Corona habe sich bewährt und werde auch weiterhin angeboten.

Nach wie vor sehr beliebt seien auch die hausgemachten Dampfnudeln: „Die gibt es jetzt immer samstags ab 11.30 bis 18.30 Uhr.“ Als Beilage werde „Kartoffelsupp“ serviert, zudem gibt es Vanillesoße und Weinsoße dazu. Als Spezialität hat Manuela Della Pepa eine besondere Variante kreiert: „Gefüllt mit Nutella als süße Beilage zum Kaffee.“ Auch die Dampfnudeln gebe es zum Mitnehmen, betont die Inhaberin. Da die Dampfnudeln frisch zubereitet werden, empfiehlt sich eine Vorbestellung. Wer gerne mittags auf das Kochen verzichten möchte, kann freitags im Café Nostalgie das wöchentlich wechselnde Tagesessen bestellen. Hier lässt sich Manuela Della Pepa jede Woche ein anderes Gericht einfallen: „Es gibt Lasagne, Spaghetti Bolognese, Rinderbraten oder Rindergulasch mit Nudeln oder Knödeln sowie Kartoffelpüree mit Haschee-Soße“, nennt die Inhaberin einige Beispiele.

An den drei Öffnungstagen können die Gäste ab 9 Uhr auch frühstücken – ob nach Karte oder in Form eines reichhaltigen Frühstücksbüfetts am Tisch, das sehr gut angenommen wird. Direkt am Tisch wird all das serviert, was man von einem Büfett erwartet: „Orangensaft, Lachs, Wurst- und Käsevariationen, gefüllte Eier, Rührei, Marmelade und Honig“, zählt die Inhaberin auf. „Sie können in Ruhe schlemmen und müssen nicht immer aufstehen wie bei einem eigentlichen Büfett“, nennt Manuela Della Pepa den Vorteil.

2013 hat sie das Café Nostalgie im Gewerbegebiet Fohlenweide eröffnet. „Es war immer mein Wunsch, ein Café zu besitzen, in dem man sich wohlfühlt“, erzählt die gebürtige Italienerin mit deutschen Wurzeln. Mit Tassen aus Omas Zeiten legte sie einen Grundstock für die heutige Sammlung aus Geschirr und Accessoires, die dem Café Nostalgie seinen Vintage-Look verleihen. Zurzeit habe sie nur freitags, samstags und sonntags geöffnet. Leider fehle das Personal, um weitere Tage aufzumachen. „Ich suche noch Mitarbeiter“, hofft sie, wieder geeignete Kräfte zu finden, die sie unterstützen. mmö

INFO

Café Nostalgie
An der Fohlenweide 35, 67112 Mutterstadt
Telefon: 06234 9453849
Internet: www.cafe-nostalgie-mutterstadt.de