Anzeigensonderveröffentlichung

Ausbildung und Beruf - Ludwigshafen

Die berufliche Orientierung ist das A und O

Von A bis Z: Das Berufsberater-ABC erleichtert den Karrierestart

Traumjob für Naschkatzen: Süßwarentechnologen stellen industriell Süßwaren her. Über außergewöhnliche Berufe wie diesen informiert die Berufsberatung. FOTO: AGNORMARK/STOCKADOBE

7.10.2021

Wie soll es nach der Schule weitergehen? Eine Frage, bei der die Berufsberatungsteams der Arbeitsagenturen Kaiserslautern-Pirmasens, Landau und Ludwigshafen junge Menschen gerne unterstützen. Wer sich jetzt schon einmal auf die Berufsorientierung einstimmen möchte, kann sich mit dem Berufsberater-ABC von Samira Herbold, Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Ludwigshafen, ein paar Anregungen holen.
   

A wie Ausbildungssuche

Nicht erst kurz vor dem Schulabschluss informieren: Interessierte sollten rechtzeitig mit der Berufsorientierung und somit auch der Ausbildungs- und Studienplatzsuche starten. Infos und Hilfe bekommen sie bei der Berufsberatung.

B wie Berufsberatung

Auf viele Fragen zur Berufswahl haben die Teams der Berufsberatung der Arbeitsagenturen die Antworten! Die erfahrenen Experten begleiten und unterstützen gerne auf dem Weg in die Berufswelt.

C wie Check-U

„Checker“ entdecken ihre Stärken. Dabei hilft das Erkundungstool Check-U herauszufinden, was beruflich passt.

D wie Digital

Im Internet gibt es hilfreiche Seiten, die zur Berufsorientierung genutzt werden können, beispielsweise abi.de oder Berufenet. Eine Übersicht findet man auf arbeitsagentur.de.

E wie Einstiegsqualifizierung

Eine gute Alternative vor dem Start in die Ausbildung, besonders, wenn man noch nicht genau weißt, was man machen möchte: Die von der Arbeitsagentur geförderte Einstiegsqualifizierung ist ein bezahltes Langzeitpraktikum, das als Brücke in die Berufsausbildung dienen kann.

F wie Freude

Jeden Tag mit einem Lächeln im Gesicht aufstehen – wie das geht? Mit einem Beruf, der zu einem passt und der jeden Tag aufs Neue Freude bereitet.

G wie Gehalt

Über Geld spricht man nicht – aber warum eigentlich? Mit einer Ausbildung verdient man bereits erstes Geld. Das gilt auch für alle, die sich für ein duales Studium entscheiden.

Bäcker Görtz

H wie Held

Helden in ihrem eigenen Berufsfilm lassen sich nicht einreden, dass sie was nicht können. Letztendlich schreiben sie das Drehbuch für die eigene (Berufs-)Geschichte und auch das persönliche Happy End.

I wie Interessen

Hobbys- und Freizeitaktivitäten verraten mehr über eine Person, als man zunächst annimmt. Sie können erste Hinweise liefern, welcher Beruf passen könnte.

J wie Jobbörse

Wer schon weiß, was er beruflich machen möchte, findet in der Jobbörse auf www.arbeitsagentur.de mit wenigen Klicks die passende Ausbildungsstelle.

K wie Keine Panik

Der Start des Ausbildungsjahres steht bevor und es ist noch kein Ausbildungs- oder Studienplatz gefunden? Keine Panik! Zur Berufsberatung kommen und Möglichkeiten entdecken.

L wie Labyrinth

Welche Abzweigung soll man nur nehmen? Die Berufsorientierung und die Suche nach dem passenden Weg erscheinen vielleicht wie ein Labyrinth. Die Berufsberatung navigiert sicher durch diesen Irrgarten.

M wie Mut

Die Suche nach einer Ausbildung oder der passenden Universität kann herausfordernd sein. Von Stolpersteinen sollte man sich nicht aufhalten lassen, sondern mutig sein und den eigenen Weg gehen.

N wie Neugier

Nur wer neugierig bleibt und ohne Vorurteile durch die Welt geht, ist offen für neue Erfahrungen, die zu Möglichkeiten führen, von denen man vorher gar nicht wusste, dass es sie gibt.

O wie Orientierung

Die berufliche Orientierung ist das A und O bei der Auseinandersetzung mit Möglichkeiten für eine Ausbildung oder ein Studium. Wie man diese erhält? Einfach bei P nachschauen!

P wie Praktikum

Man sollte jede Chance nutzen und viele Praktika absolvieren, zum Beispiel schon in den Ferien. So bekommst man erste Einblicke in den Berufsalltag. Und selbst wenn man dabei feststellt, dass dieser Beruf nicht der richtige ist, ist das eine wertvolle Erfahrung.

Q wie Qualität

Qualität vor Quantität – das gilt auch für die Bewerbung. Man sollte sich Zeit nehmen, um diese individuell und sorgfältig zu gestalten. Wichtig ist es dabei, auf die Stelle und die Firma einzugehen, um sich von der Masse abzuheben.

R wie Reisen

Die Ausbildung oder das Studium öffnen viele Türen, vielleicht sogar ins Ausland.

S wie Süßwarentechnologe

Noch nie gehört? Bei mehr als 300 Ausbildungsberufen und 10.000 Studiengängen kann man nicht alle kennen. Die Berufsberatung unterstützt gerne beim Entdecken.

T wie Traumberuf

S. Herbold FOTO: FREI
S. Herbold FOTO: FREI

Gibt es sowas? Der Weg zum Traumberuf kann ganz unterschiedlich verlaufen. Vielleicht erst mit einer Ausbildung und anschließend Studium? Auch hier berät die Berufsberatung.

U wie Umwege

Viele Wege führen ans Ziel – manchmal auch Umwege. Wenn der Traumberuf nicht direkt zu erreichen ist, führt da sicher ein anderer Weg hin. Wer sich verlaufen hat, findet mit der Berufsberatung zurück.

V wie Verzögerung

Ausbildungen starten immer Anfang August oder September? Das ist im Prinzip richtig, aber auch ein späterer Beginn ist möglich.

W wie Weiterbildung

Ausbildung oder Studium beendet und jetzt geht es nicht mehr voran? Falsch gedacht: Mit einem Abschluss hat man den Grundstein für eine berufliche Karriere gelegt. In jedem Bereich gibt es zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.

X wie xtes Mal

Zum xten Mal beworben und wieder nur eine Absage erhalten? Unbedingt am Ball bleiben und die Bewerbung mal von der Berufsberatung checken lassen.

Y wie Yippie

Der Ausbildungs- oder Studienplatz ist gefunden. Sollte doch mal auf diesem Weg etwas bremsen, unterstützt die Berufsberatung auch bei Problemen während der Ausbildung oder des Studiums.

Z wie Zwischenzeit

Es hat dieses Jahr doch nicht geklappt? Bis zum nächsten Ausbildungs- und Studienstart gibt es zahlreiche Überbrückungsmöglichkeiten, wie man die Zwischenzeit sinnvoll nutzen kann. msw

KONTAKT

Termin für ein Gespräch bei der Berufsberatung der Agenturen für Arbeit Kaiserslautern-Pirmasens, Landau und Ludwigshafen können Interessierte vereinbaren unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 4555500.

Weitere Themen

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Wie viele Portionen Obst und Gemüse...

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Vitaminspender im Herbst

Gesunde Ernährung - Ludwigshafen

Frischer Genuss