Anzeigensonderveröffentlichung

Limburgerhof

„Auf neuestem Stand der Technik bleiben“

„Augenoptik Weber und Mais“ besteht seit 35 Jahren – Jubiläumsangebote zum Geburtstag

Große Auswahl: Rund 500 verschiedene Brillenfassungen kann Thomas Weber in seinem Geschäft „Augenoptik Weber und Mais“ in der Speyerer Straße 38 anbieten.
FOTO: MÖBUS

1.12.2020

Vor 35 Jahren hat Augenoptikermeister Thomas Weber sein Geschäft in der Speyerer Straße 38 in Limburgerhof eröffnet. Ein Anlass zum Feiern – doch da das in Zeiten von Corona nicht möglich ist, gibt es eine Kundenaktion mit Gutscheinen beim Kauf von Brillen.

„Wir sagen Danke“ ist die Botschaft der Jubiläumsaktion, denn „unsere Kunden halten uns die Treue, oft über zig Jahre hinweg“, freut sich Thomas Weber über die Verbundenheit der Kunden mit seinem Fachgeschäft. Daher gibt es für sie als Geburtstagsgeschenk einen Gutschein im Wert von 100 Euro beim Kauf einer Gleitsichtbrille sowie einen Gutschein über 50 Euro beim Kauf einer Einstärkenbrille. Die Firmenhistorie hat ihren Ursprung im saarländischen Püttlingen, wo Thomas Weber mit Geschäftspartner Augenoptikermeister Klaus Mais vor fast 40 Jahren das Geschäft „Augenoptik Weber und Mais“ gegründet hat. „Wir hatten seinerzeit nach drei Jahren nach einem zweiten Standort gesucht“, erinnert sich Weber, der damals in der Vorderpfalz Ausschau gehalten hatte und in Limburgerhof fündig wurde.Weber übernahm das Augenoptikgeschäft in der Speyerer Straße 38 und eröffnete am 1. April „Augenoptik Weber und Mais“: „Ein Glücksgriff“, wie er heute findet und daher die Entscheidung auch nicht bereut – zumal er hier Familie und Freunde hat.

Eine einschneidende Veränderung brachte der Neubau des Hauses in der Speyerer Straße 38. Für die drei Jahre dauernde Übergangszeit fand Thomas Weber glücklicherweise Räumlichkeiten nicht weit entfernt in der Speyerer Straße 89. Im Juni 2018 konnte Weber an den früheren Standort zurückkehren, der sich nach dem gelungenen Neubau in hellem Ambiente zeigte. Auch weiterer Platz konnte gewonnen werden, so dass das Geschäft nun rund 110 Quadratmeter umfasst. Ein besonderer Pluspunkt, den der Neubau brachte, ist der barrierefreie Zugang: „Das ist nun viel bequemer als die Stufen vorher – sowohl für Kunden mit Kinderwagen als auch für jene mit Einschränkungen beim Gehen.“

Auch die Werkstatt bietet inzwischen zwei Arbeitsplätze – ebenfalls eine große Verbesserung, findet der Augenoptikermeister. Auch der Kundenkreis habe sich kontinuierlich erweitert. „Zu unserem Einzugsgebiet zählen inzwischen die umliegenden Gemeinden wie etwa Neuhofen, Waldsee, Mutterstadt und Schifferstadt, aber wir haben auch einige Kunden aus Speyer“, berichtet Thomas Weber, in dessen Team Ehefrau Evi sowie Augenoptiker Manfred Fahrnbach und Augenoptikerin Regina Piwecki mitarbeiten.

Zum Einsatz kommen technisch hochwertige Geräte wie zum Beispiel ein neuer Schleifautomat. Mit seinem Team bietet Thomas Weber einen Sehtest zur Bestimmung der Sehschärfe sowie die Möglichkeit der Videozentrierung, mit der sich eine sehr genaue Zentrierung der Augengläser einstellen lässt, an. Die Auswahl an Brillenfassungen umfasst rund 500 Modelle – von klassisch über modern bis hin zu ausgefallen. Bei der Wahl der Brillengläser könne der Kunde mittlerweile unter anderem einen Blaufilter wählen, der gerade für die Arbeit am PC oder Smartphone wichtig sei. Denn das Blaulicht, das diese Geräte abstrahlen, sei für die Gesundheit nicht förderlich, informiert Thomas Weber.

Wer statt Brillen lieber Kontaktlinsen trägt, kann sich diese bei „Augenoptik Weber und Mais“ anpassen lassen. „Wir beraten den Kunden gern über die für ihn geeignete Kontaktlinse“, sagt Thomas Weber. Ihm sei es wichtig, auf dem aktuellen Stand zu sein und seinen Kunden die optimale Möglichkeit zur Verbesserung der Sehfähigkeit zu bieten. mmö

INFO

„Augenoptik Weber und Mais“:
Speyerer Straße 38, 67117 Limburgerhof
Telefon: 06236 88545
Internet: www.weber-mais-limburgerhof.de