Anzeigensonderveröffentlichung

Mutterstadt

Aktion gegen Gewalt

Mutterstadter Geschäfte beteiligen sich

Ein deutliches Zeichen zu Gewalt gegen Frauen setzt die Zonta-Aktion.
FOTO: MÖBUS

27.11.2020

In diesen Tagen sind in den Schaufenstern von Mutterstadter Geschäften orangefarbene Plakate zusehen: Sie sind Teil einer weltweiten Aktion zur Beendigung von Gewalt gegen Frauen. Initiator ist Zonta International, internationaler Serviceclub berufstätiger Frauen in verantwortungsvollen Positionen.

Die Mitglieder von Zonta setzen sich laut eigenen Angaben dafür ein, die Lebenssituationen von Frauen in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher, beruflicher und gesundheitlicher Hinsicht zu verbessern. In Mutterstadt unterstützen eine Reihe von Geschäften die diesjährige Aktion unter dem Titel „Zonta sagt Nein zu Gewalt gegen Frauen“. Annette Limper von der Goldschmiede Limper in Mutterstadt ist Mitglied im Zonta-Club Mannheim, und hat die Aktion in Mutterstadt bei den Geschäften bekannt gemacht. „Ich bin offene Türen eingelaufen“, freut sie sich über die große Resonanz, die die Aktion gefunden hat.

Autohaus Henzel Mutterstadt GmbH

Der Zeitraum für die Aktion im November sei bewusst gewählt worden, gibt Zonta in einer Pressemitteilung bekannt: So habe die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 25. November als Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ausgerufen. An der Aktion beteiligen sich auch Zonta-Clubs in der Region sowie Unternehmen wie SAP und städtische Einrichtungen. mmö

INFO

www.zonta-union.de