Anzeigensonderveröffentlichung

Friesenheim

Abwechslungsreicher Genuss in der „Brasserie 2017“

Frank Walrab und sein Team bieten regionale und saisonale Spezialitäten – Planungen für Weihnachten mit Plan B

Reservierung erwünscht: die „Brasserie 2017“. FOTO: WALRAB/FREI

28.10.2020

Seit drei Jahren gibt es die „Brasserie 2017“ in der Sternstraße. Kommende Woche veranstalten Frank Walrab und sein Team das erste Pfälzer „Schlachtfest“ – natürlich mit Abstand und unter Einhaltung der Coronaregeln, dafür mit deftigen Spezialitäten.

Sowohl am Mittwoch als auch am Donnerstag, 4. und 5. November, ist „Schlachtfest“ in der Brasserie 2017: „Dann servieren wir von 17 bis 22 Uhr selbst gemachte Leberknödel, Bratwürste und Schweinepfeffer und vieles mehr“, freut sich Frank Walrab. Möglich macht das kulinarische „Schlachtfest“ ein Koch, der auch gelernter Metzger ist und daher die herzhaften Fleischspeisen selbst zubereiten kann.

Das Fleisch für das Schlachtfest kommt aus regionaler Haltung – wie beinahe die gesamten Zutaten, die Walrab und sein Team verarbeiten. „Regionalität und Saisonalität sind uns sehr wichtig. Und das wird auch honoriert“, berichtet Walrab. Gerade jüngere Gäste würden verstärkt auf Qualität statt auf Quantität achten. Doch hungrig nach Hause gehen muss keiner: „Lieber gebe ich einen Nachschlag, wenn jemand etwas Hunger hat, als dass ich Essen wegwerfen muss.“
      

Gewerbeverein Friesenheim

In den kommenden Wochen stehen je nach Sammlerglück auch Pilzgerichte auf der Karte: „Gerade hatten wir Gerichte mit pfälzischen Steinpilzen, die uns ein ausgewiesener Pilzkenner gebracht hat“, sagt Walrab. Und auch wenn mit einem Metzger und einem Fischspezialisten zwei Könner ihres Faches in der Küche stehen, achtet Walrab stets auf Gerichte „ohne Fisch und Fleisch“, die auf der wöchentlich wechselnden Karte mit „OFF“ gekennzeichnet sind.

Wie es mit der Bewirtung in den kommenden Wochen weitergeht, kann Walrab schwer einschätzen. Derzeit finden im Gastraum rund 40 Besucher Platz; um die Abstände großzügig einhalten zu können, bittet Walrab um rechtzeitige Reservierung.

An den Weihnachtsfeiertagen würde er gerne ein besonderes Menü in der Brasserie anbieten, falls das nicht klappen sollte, gibt es schon einen Plan B: „Bereits an Ostern haben wir Menüs vakuumiert angeboten. Die müssen dann zuhause zum gewünschten Zeitpunkt nur noch im Wasserbad erwärmt werden. Notfalls bieten wir solche Weihnachtsboxen mit Menü, Deko und einem kleinen Präsent wieder an“, schaut Walrab schon in die Zukunft.

Auch ein beheiztes Zelt für den Außenbereich für drei bis vier Tische ist noch in Planung. Zum Nikolaustag wollen er und sein Team gemeinsam mit dem stellvertretenden Ortsvorsteher Reinhard Herzog und dem Präsidenten des Karnevalvereins „Die Eule“, Michel Stein, den Bewohnern der örtlichen Altenwohnheime eine kleine Freude machen: „Mit Gesang und Nikolaus und kleinen Gebäcktüten der Bäckerei Lanzet“, informiert Walrab. hah

INFO

„Die Brasserie 2017“:
Sternstraße 162, 67063 Ludwigshafen
Telefon: 0621 63458500
Internet: www.diebrasserie2017.de