Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

RHEINPFALZ Themenwelten
Anzeigensonderveröffentlichung
Montag, 01.07.2019 Drucken

Neubau EIZO GmbH in Rülzheim

Willkommener Zuwachs

Eizo GmbH siedelt nach Rülzheim um – Monitore für Medizinbereich

Mit dem Umzug von Karlsruhe nach Rülzheim schlägt die Firma Eizo GmbH „ein neues Kapitel ihrer Firmengeschichte“ auf, wie der Vorstandsvorsitzende Yoshitaka Jitsumori im September 2017 bei der Vorstellung der Umzugspläne unterstrich. Im vergangenen Monat ist der Umzug vollzogen worden. Bisher war die GmbH im Industriepark Siemens (Karlsruhe) in angemieteten Hallen zuhause.

Die neuen Gebäude stehen im Gewerbegebiet Nord III. FOTO: FREI
Die neuen Gebäude stehen im Gewerbegebiet Nord III. FOTO: FREI

Der offizielle Einzugstermin ist der 1. Juli, eine Einweihungsfeier für geladene Gäste ist für September geplant.

Auf einer Fläche von 32.500 Quadratmetern im Gewerbegebiet Nord III entstanden seit März 2018 eine Lagerhalle mit einer Größe von 2600 Quadratmetern, eine Produktionshalle mit 3000 Quadratmetern und ein Verwaltungsgebäude mit 4200 Quadratmetern. Von dem Umzug nach Rülzheim verspricht sich Eizo unter anderem eine Optimierung der Produktionsabläufe und eine Senkung der Kosten.

Eizo war schon lange auf der Suche nach einem geeigneten neuen Firmensitz. Sobald der Umzug abgeschlossen ist, wird der Standort Karlsruhe komplett aufgelöst. Derzeit beschäftigt Eizo gut 150 Mitarbeiter, bei einer positiven Geschäftsentwicklung könnten in Rülzheim weitere neue Arbeitsplätze entstehen. Für die Baumaßnahme hat das Unternehmen rund 20 Millionen Euro investiert.


Speeter

Eizo ist ein führender Hersteller von visuellen Lösungen für Anwendungen in der medizinischen Bildgebung. Das Kerngeschäft sind Bildschirme und Videomanagementsysteme für große Anbieter in der Medizinbranche. Ein weiteres Standbein ist die Videotechnik, wie sie in Operationssälen von Krankenhäusern zum Einsatz kommt.

Das Produktionsprogramm umfasst Farb- und Graustufenmonitore mit einer Auflösung von 1 bis 3 Megapixel und einer Bildschirmgröße von bis zu 60 Zoll sowie Bildmanagementsysteme und Zubehör. Die Produkte kommen etwa in den Bereichen Chirurgie und Kardiologie zum Einsatz.

Alle Produkte und Serviceleistungen sind nach Angaben von Eizo speziell entwickelt und gestaltet, um die Wünsche und Anforderungen der Kunden in Bezug auf Produktfunktion, Design und Qualität zu erfüllen.

Seit 2007 gehört die GmbH zum japanischen Eizo-Konzern, einem weltweit agierenden Hersteller von „High-End-Visual Display Solutions“, hochspezialisierten Produkten für Medizin- und Grafikanwendungen in der Flugsicherung und auf anderen Märkten. Zuvor war sie eine Einheit von Siemens. Der Hauptkonzern Eizo ist in mehr als 80 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 2200 Mitarbeiter. Der Jahresumsatz des Konzerns beträgt über 720 Millionen Dollar. Eizo ist japanisch und bedeutet „Bild“.

Für Bürgermeister Reiner Hör bedeutet der Umzug von Eizo nach Rülzheim eine Verbesserung des Wirtschaftsstandorts und des Technologiezentrums Rülzheim. Erneut sei es gelungen, ein starkes, zukunftsfähiges Unternehmen mit hochwertigen Arbeitsplätzen nach Rülzheim zu holen. rud 


Hanke & Schauerte Ingenieure GmbH & CO.KG
Röller & Scherrer Zimmertüren · Haustüren · Bodenbeläge

Bauarbeiten im März 2018 gestartet

Gebäude für Eizo vor kurzem fertiggestellt – 128 Kilometer Kabel verlegt

Nach etwas mehr als einjähriger Bauzeit wurden die neuen Gebäude der Firma Eizo fertiggestellt. Begonnen haben die Bauarbeiten im März 2018. Der Rohbau war im August 2018 fertig, Fassade und Dach im November.

Mitte Juni 2019 waren die beiden Gebäude, die von der Firma Speeter (Bornheim) als Generalunternehmen ausgeführt wurden, fertiggestellt. Insgesamt wurden 4000 Kubikmeter Beton, davon 800 Kubikmeter in Fertigteilen, verbaut. Hinzu kamen 600 Tonnen Stahl. In den Gebäuden selbst wurden 128 Kilometer Kabel für die Energieversorgung sowie für den Datentransfer und als Steuer-Kabel verlegt. Hinzu kamen 2,5 Kilometer Kabel für Kabeltragsysteme sowie 20 Haupt- und Unterverteiler. Insgesamt wurden 1650 Leuchten eingebaut.


Baustatische Prüfung + Bauüberwachung Albert J. M. Schwab
TIXIT Bernd Lauffer GmbH & Co. KG

In Spitzenzeiten waren etwa 100 Arbeiter gleichzeitig auf der Baustelle beschäftigt. Neben Mitarbeitern von Speeter waren vierzig Gewerke zur Bauausführung eingesetzt, darunter regionale Partner, beispielsweise aus Landau, Karlsruhe, Edenkoben und Ludwigshafen. Während der gut zwölfmonatigen Bauzeit wurden 62.500 Kubikmeter umbauter Raum erstellt. Insgesamt würden somit 156 Einfamilienhäuser in die Gebäudehülle passen, wie die Firma Speeter mitteilte.

Die Firma Speeter ist als Generalunternehmer der Region für schlüsselfertige Industrie- und Gewerbeimmobilien bekannt. In Rülzheim hat sie unter anderem Gebäude für die Unternehmen Resinnovation und ITK erstellt. rud
 

Zurück