Anzeigensonderveröffentlichung

Kreisjournal Suedliche Weinstrasse

Grußwort

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Landrat Dietmar Seefeldt Foto: KV SÜW

27.06.2021

an der Südlichen Weinstraße lässt es sich hervorragend leben. Von den Vorzügen unserer Lebensart und Landschaft, der einzigartigen Natur und Kultur überzeugen sich aktuell auch wieder viele Urlauberinnen und Urlauber. Damit vor dem Hintergrund des demografischen Wandels auch das Leben im höheren und hohen Alter in SÜW von Teilhabe, Gesundheit, Aktivität und Miteinander geprägt ist, bringt der Landkreis das Netzwerk „Gut leben im Alter“ weiter voran. Aktuell ist als erster Meilenstein der Aufbau von Gesprächsangeboten für Seniorinnen und Senioren geplant. Durch eine Zusammenarbeit von ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteuren in der Seniorenarbeit sollen nachhaltig Strukturen für ein gutes und gesundheitsförderndes Leben im Alter innerhalb des Landkreises geschaffen werden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung fördert das Projekt für vier Jahre aus Mitteln der gesetzlichen Krankenkasse im Rahmen des GKV Bündnisses für Gesundheit. In diesem Zusammenhang freut es mich, dass wir außerdem das Angebot der GEMEINDESCHWESTERplus dauerhaft im Landkreis etablieren konnten. Die beiden Fachkräfte, die bisher im Rahmen eines verbandsgemeindebezogenen Projekts tätig waren, wechseln zum 1. Juli festangestellt zur Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. Mein Dank gilt den Ökumenischen Sozialstationen Annweiler-Bad Bergzabern sowie EdenkobenHerxheim-Offenbach. Ohne deren Engagement hätte das Angebot nicht ins Leben gerufen werden können. In Kürze wird noch eine dritte Fachkraft zur Verstärkung eingestellt. Denn der „Präventive Hausbesuch“ der GEMEINDESCHWESTERNplus für Menschen ab 80 Jahren, die keinen Pflegegrad haben, hat sich bewährt und ist als eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe der Daseinsvorsorge zu verstehen. Deshalb haben wir uns für die dauerhafte Einrichtung des Angebotes eingesetzt. Das vorrangige Ziel des Beratungsangebotes ist dabei der Erhalt der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung, Gesundheit und Teilhabe der Seniorinnen und Senioren.

Nun wünsche ich Ihnen eine anregende Lektüre unseres SÜW-Journals – abwechslungsreiche Ideen für Ausflüge im Landkreis finden Sie darin ebenso wie Nützliches über den Sperrmüll auf Abruf oder Neuigkeiten aus unserem Brand- und Katastrophenschutz. Mit den besten Wünschen für einen schönen Sommer,

Ihr

Grußwort Image 2




Dietmar Seefeldt

Landrat der Südlichen Weinstraße
   

Weitere Themen

Handwerker in der Region

Holz, Metallakzente und vieles mehr

Handwerker in der Region

Innovative Heiztechnik gefragt