Anzeigensonderveröffentlichung

Kreisjournal Suedliche Weinstrasse

Für den Notfall gerüstet

Michael Trautmann neu in der Führung des Brand- und Katastrophenschutzes

Die Verantwortlichen im Brand- und Katastrophenschutz. Foto: KV SÜW

27.06.2021

Ein dreiköpfiges Führungsteam koordiniert im Landkreis Südliche Weinstraße die Einsätze im Brand- und Katastrophenfall: Der hauptamtliche Brand- und Katastrophenschutzinspekteur Jens Thiele und seine beiden ehrenamtlichen Stellvertreter Karsten Moock und Michael Trautmann, der das Amt im September von Dirk Nerding übernehmen wird.

Im Auftrag des Landkreises übernehmen die drei bei Großschadenslagen und bei Katastrophen die Einsatzleitung. Sie treffen im Auftrag des Landkreises dann die Entscheidungen, wenn ein Einsatz so groß ist, dass mehr als eine Verbandsgemeinde betroffen ist, was etwa bei einem Waldbrand schnell der Fall ist. (tkn)


250 komplette Menüs

Neuer Feldkochherd für Schnelleinsatzgruppe Verpflegung

Ein einfaches Gericht für 600 Frauen und Männer. Oder 250 komplette Menüs. Beides kann die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung des Katastrophenschutzes des Landkreises am Feldkochherd zubereiten, der im April 2021 offiziell in Dienst genommen wurde. 90.000 Euro hat die Feldküche gekostet.

Der Feldkochherd kommt zum Einsatz, wenn die Helfer während ihrer harten Arbeit verköstigt werden. Daneben bekommen von den Auswirkungen der Katastrophen betroffene Bürger kalte und warme Gerichte aus der Feldküche.

Die Schnelleinsatzgruppe Verpflegung umfasst ein etwa 20-köpfiges Team größtenteils aus den Feuerwehren im Landkreis. Leiter ist Markus Dudenhöffer.

Mit der Neuanschaffung wird die bisherige Feldküche abgelöst, die seit 1963 genutzt worden war. (tkn)
   

Weitere Themen

Karriereziele_Verwaltung_Dienst am Mensch

Der Natur auf der Spur

Fachkundig beraten in der Südpfalz

Wertige und modische Schuhe

Fachkundig beraten in der Südpfalz

Modevielfalt und stilsichere Beratung