Anzeigensonderveröffentlichung

Willkommen in Kandel

Einkaufserlebnisse bei Handel und Handwerk

Geschäftsleute in Kandel begeistern ihre Kunden mit individuellen Sortimenten und persönlichen Angeboten

Auto Bohlender: Anja Horenkamp stellt alternative Antriebe vor. FOTO: AUTO BOHLENDER

21.07.2020

Die Händler und Handwerker in Kandel erfreuen ihre Kunden mit individuellen Sortimenten und mit auf persönliche Wünsche abgestimmten Angeboten. Ein Besuch:

Bei Auto Bohlender werden unter dem Label „#emitb“ elektrifizierte Modelle in allen Varianten über fast alle Modellreihen hinweg angeboten. Ganz neu im Programm sind die Mild-Hybrid-Modelle der Bestseller-Fahrzeuge Fiesta und Focus. Die Mild-Hybrid-Antriebe sind in allen Modellreihen außer dem Ecosport, Courier und Connect verfügbar. Ebenfalls neu: Der Ford Kuga Plug-in-Hybrid mit einer rein elektrischen Reichweite von 56 Kilometern. Für die Plug-in-Hybrid-Modelle Kuga, Explorer sowie die Transporter und Busse Transit und Tourneo Custom gibt es die Bafa-Umweltprämie von 4500 beziehungsweise 3750 Euro.

Ford ist mit bis zu 22 elektrifizierten Modellen ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, die Modellpalette mit dieser Technik auszustatten, so Geschäftsführerin Anja Horenkamp. Neben vielen Hybrid-Modellen gibt es die klassischen Diesel und Benzinmotoren, die durch modernste Abgasreinigung sparsam und umweltverträglich sind. Als Ford-Händler bietet Auto Bohlender zudem die US-Fahrzeuge Explorer, Ranger und Mustang an.

Info: Lauterburger Str. 15, Tel. 07275 91990, E-Mail info@auto-bohlender.de, Web auto-bohlender.de, geöffnet Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr

Kissenzauber: Kyra Hohndorf (re.) und Lisa Zapf stellen den Nasen-Mund-Schutz aus dem„Zalat-o-maten“ vor. FOTO: HENDRIK KRUG
Kissenzauber: Kyra Hohndorf (re.) und Lisa Zapf stellen den Nasen-Mund-Schutz aus dem„Zalat-o-maten“ vor. FOTO: HENDRIK KRUG

Die Stoffhalle Kissenzauber hat während des Corona-Lockdowns mit freiwilligen Helfern Mund-Nasen-Masken genäht. 8500 Masken gingen gegen Spenden an Krankenhäuser, Ärzte und Privatleute. Nach Abzug der Sachkosten ist eine Gesamtspende von 6500 Euro für soziale Einrichtungen in Kandel zusammengekommen: Über Unterstützung dürfen sich die Lebenshilfe, das Jugendzentrum und Kindergärten freuen. Die beteiligten Helfer erhalten von der Stoffhalle Kissenzauber zum Dank Geschenke, die sie dort ab 20. Juli abholen können.

Anja Hohndorf und ihre Tochter Kyra Hohndorf bieten seit 2005 ein Stoffsortiment, Kurzwaren und Gesundheitskissen an – auf alle Stoffe gibt es von 20. Juli bis 1. August zusätzlich 20 Prozent Rabatt. Großer Wert wird auf fachkundige Beratung gelegt. Zudem stehen Nähkurse, Workshops und Schulungen auf dem Programm. Mittlerweile bietet der Familienbetrieb professionell hergestellte Mund-Nasen-Masken aus antimikrobiellem Material an, die auch an den „Zalat-o-maten“ von Zapf Frischgemüse in der Südpfalz verkauft werden.

Info: Stoffhalle Kissenzauber, Brehmstr. 5, Tel. 07275 617490, Web kissenzauber.de, geöffnet Mo-Fr 9-12 und 15-18, Sa 9-12 Uhr

„lebensArt“: Dieter Roth und Martina Ewinger zeigen ihre Geschenkideen. FOTO: TKN
„lebensArt“: Dieter Roth und Martina Ewinger zeigen ihre Geschenkideen. FOTO: TKN

In seinem Geschäft „lebens Art – Zeit für Genuss“ bietet Dieter Roth eine reizvolle Vielfalt an geschmackvollen Spezialitäten. Zum einen schätzen treue Stammkunden das Sortiment. Das „Best of Pfalz“-Weinsortiment umfasst 300 Weine, Sekte, Liköre und Brände. Zu den ausgewählten Produkten zählen zudem Essige und Öle, Tee und Kaffee oder belgische Pralinen und Schokolade von Chocolatier Gmeiner. Zum anderen suchen Kunden gerne ein ansprechendes Geschenk aus. Neu im Angebot sind zum Beispiel die hochwertigen Pfeffer- und Salzmühlen von „AdHoc“.

Info: Hauptstr. 86, Tel. 07275 618435, E-Mail info@lebensart-kandel.de, lebensart-kandel.de, geöffnet Mo-Fr 9.30-18.30, Sa 10-14 Uhr

Möbel Bischoff: Hubert Bischoff fertigt individuelle Möbel an. FOTO: TKN
Möbel Bischoff: Hubert Bischoff fertigt individuelle Möbel an. FOTO: TKN

Möbel Bischoff verbindet „ein vielseitiges Sortiment mit einem erstklassigen Service“. Auf rund 500 Quadratmetern werden ein Teil der Küchen, Badmöbel, Möbel für Schlafzimmer, Esszimmer,Wohnzimmer, Büros sowie Bodenbeläge und Türen gezeigt. In der eigenen Schreinerei werden individuelle Wünsche verwirklicht.

Möbel Bischoff realisiere die Traumküche genau so, wie die Besitzer sie sich wünschten und wie sie zur Wohnung passe. Wenn es keine neue Küche sein soll, lässt sich die bisherige auffrischen: Mit einer neuen Arbeitsplatte, neuen Geräten oder einer neuen Rückwand aus Glas. Ein weiteres Spezialgebiet sind Einbauschränke oder begehbare Kleiderschränke. Inhaber und Schreinermeister Hubert Bischoff ordert bei zwei Lieferanten die gewünschten Holzarten und Ausführungen. Daneben restauriert er Möbel und bietet Betten, Tische und Schränke aus massivem alten Holz an, die die Schweizer Firma Sprenger Möbel herstellt.

Info: Marktstr. 31 bis 33, Telefon 07275 2552, E-Mail bischoff@kuechen.de, Web bischoff-kuechen.de, geöffnet Mo-Do, Fr 9-12.30 und 14-18.30, Di, Mi 9-12 und 14-18.30, Sa 9-13 Uhr

Sanitätshaus Kobbe: Lutz und Steffen Kobbe bieten kompetente Lösungen. FOTO: TKN
Sanitätshaus Kobbe: Lutz und Steffen Kobbe bieten kompetente Lösungen. FOTO: TKN

Das Sanitätshaus Kobbe (SANKO) steht auf drei Säulen: Orthopädie-, Reha- und Medizin-Technik. Mit kompetenten Lösungen werden Vitalität, Fitness und Wohlbefinden erhöht. Betriebsinhaber, Orthopädie-Mechanikermeister Lutz Kobbe, sein Sohn, Orthopädietechnik-Mechaniker Steffen Kobbe und zehn Angestellte arbeiten im Betrieb. In der Werkstatt werden Prothesen, Orthesen, Stützmieder, Korsetts und Fußeinlagen gefertigt. Für die Kunden wird der Dialog mit Krankenkassen, Ärzten und Therapeuten gepflegt. „SANKO“ verkauft auch Elektromobile der neuen Scooter-Generation. „Wir haben eine besondere Verantwortung gegenüber unseren Kunden und deren Angehörigen“, sagt Lutz Kobbe.

Info: Hauptstr. 83, Telefon 07275 2652, E-Mail mail@sanitaetshaus-kandel.de, sanitaetshaus-kandel.de, Mo-Fr 9-13, 14-18, Sa 9-13 Uhr

Schuhhaus Grahn: Das Team von Ralf Behrendt bietet eine Vielfalt an Schuhen. FOTO: TKN
Schuhhaus Grahn: Das Team von Ralf Behrendt bietet eine Vielfalt an Schuhen. FOTO: TKN

Das Schuhhaus Grahn führt Schuhe für Damen, Herren und Kinder, zusätzlich sind Komfortschuhe und Sportschuhe im Angebot. Das Sortiment reicht von modernen bis klassischen Modellen und von urbanen bis hippen Labels. 20 Fachberaterinnen stehen Kunden kompetent zur Seite und sorgen dafür, dass diese sich beim Schuhkauf wohlfühlen. Auch bei der Schuhpflege ist man im Schuhhaus Grahn an der richtigen Adresse: Dort gibt es die passenden Pflegemittel und eine ausgiebige Beratung.

Info: Hauptstr. 88, Telefon 07275 95860, E-Mail info@schuh-grahn.de, schuh-grahn.de, Mo-Fr 9.30-18.30, Sa 9.30-15 Uhr

Sporthaus Frey: Das Team – hier Simon Subat – erklärt die Geräte gerne. FOTO: TKN
Sporthaus Frey: Das Team – hier Simon Subat – erklärt die Geräte gerne. FOTO: TKN

Das Sporthaus Frey ist Partner für den Sport: Im Sortiment sind Schuhe und Bekleidung für die verschiedenen Sportarten ebenso wie Schläger, Inline-Skates, Skier und Fitnessgeräte. Für das Fitnesstraining sind zum Beispiel Springseile, Hanteln und Gymnastikmatten im Angebot. Sein Sportdress kann man sich nach den eigenen Wünschen bedrucken lassen. Das Team lädt dazu ein, sich individuell beraten zu lassen, um für die eigene Sportart bestens ausgestattet zu sein oder sich zu Hause das passende Fitnessgerät aufzustellen. Auf der Ausstellungsfläche können Geräte getestet und erklärt werden. Gekaufte Geräte werden in der Wohnung der Kunden aufgestellt. Sie müssen nur noch losradeln oder loslaufen.

Info: Lauterburger Str. 17, Tel. 07275 4678, E-Mail info@sporthaus-frey.de, sporthaus-frey.de, Mo, Di, Do, Fr 8.30-12.30, 14-18, Mi 14-18, Sa 9-13 Uhr

„Jeans & More“: Otwin und Brigitte Wadle beraten Jeans-Käufer fachkundig. FOTO: TKN
„Jeans & More“: Otwin und Brigitte Wadle beraten Jeans-Käufer fachkundig. FOTO: TKN

Bei „Jeans & More“ erwartet die Kunden eine umfassende Auswahl an modischen Jeans. Inhaber Otwin Wadle legt Wert darauf, das ganze Spektrum an Jeans anzubieten und für jeden passende Paare bereitzuhalten – und mit seinem Team fachlich kompetent zu beraten. Mit dieser Fachberatung beginnt für ihn das „More“ im Namen des Bekleidungsgeschäfts. Diese mache den Einkauf aus, ebenso wie die Möglichkeit, zur Jeans passende T-Shirts und Jacken, Schals und Ledertaschen und weitere Accessoires gezeigt zu bekommen. Seine Kunden können sich für die Freizeit wie für den Beruf einkleiden. Der Trend geht zu Sportswear.

Otwin Wadle ist begeistert von dem Einzelhandelsstandort Kandel und von den Kunden: „Ich bin dankbar, dass die Leute den Standort Kandel so positiv annehmen.“ Das habe er auch gleich nach dem Corona-Lockdown erfahren. Dann seien die Menschen direkt wieder zum Einkaufen gekommen.

Info: Hauptstr. 82, Telefon 07275 619691, geöffnet Mo-Fr 9-18.30, Sa 9-15 Uhr tkn

Weitere Themen

Weingut Wilker

Schöne Pfalz im Bild

Pflegen - Versorgen - Behandeln

Nicht in die Erschöpfungsfalle tappen

Handwerker in der Region

Von der Heizung bis zum Bad